SZ

Könige und Priester, Haste Töne, Mal angenommen und Equippers
CVJM Betzdorf: Worship-Festival in der Stadthalle

Die christliche Pop-Band Equippers macht aus jedem Gottesdienst eine einzige, große Lobpreis-Party und traf beim Worship-Festival in der Betzdorfer Stadthalle auf
begeisterte Zuhörer.
  • Die christliche Pop-Band Equippers macht aus jedem Gottesdienst eine einzige, große Lobpreis-Party und traf beim Worship-Festival in der Betzdorfer Stadthalle auf
    begeisterte Zuhörer.
  • Foto: Simone Jurisch
  • hochgeladen von Claudia Irle-Utsch (Redakteurin)

sib Betzdorf. „Wir wollen junge Menschen erreichen. Es ist ein gutes Gefühl, mit so vielen Menschen zu feiern“, brachte Steffen Weber sein Engagement auf den Punkt. Der Vorsitzende des CVJM Betzdorf hatte mit einigen Mitstreitern das erste große Worship-Festival in der Betzdorfer Stadthalle organisiert. Gleich vier topqualitative Acts hatte man dafür gewinnen können. Außer Weber gehören Ute Müller, Eckhard Weiss und David Morgenschweis aus der rund 200 Mitglieder starken CVJM-Gruppierung zum Vorbereitungsteam. Letzterer ist erst 17 Jahre jung und hatte die Organisation der Technik übernommen. Zusammen mit weiteren Assistenten und den Technikern der Bands an diesem Abend ließ er alle Combos und den Chor akustisch und optisch in einem hervorragenden Mix glänzen.

sib Betzdorf. „Wir wollen junge Menschen erreichen. Es ist ein gutes Gefühl, mit so vielen Menschen zu feiern“, brachte Steffen Weber sein Engagement auf den Punkt. Der Vorsitzende des CVJM Betzdorf hatte mit einigen Mitstreitern das erste große Worship-Festival in der Betzdorfer Stadthalle organisiert. Gleich vier topqualitative Acts hatte man dafür gewinnen können. Außer Weber gehören Ute Müller, Eckhard Weiss und David Morgenschweis aus der rund 200 Mitglieder starken CVJM-Gruppierung zum Vorbereitungsteam. Letzterer ist erst 17 Jahre jung und hatte die Organisation der Technik übernommen. Zusammen mit weiteren Assistenten und den Technikern der Bands an diesem Abend ließ er alle Combos und den Chor akustisch und optisch in einem hervorragenden Mix glänzen. Überhaupt hatte das junge Team an alles gedacht, die Organisation des gesamten Abends kann man getrost als äußerst gelungen bezeichnen.

Haste Töne mit starken Stimmen

Den Auftakt machte der Chor Haste Töne aus Betzdorf mit seinem musikalischen Leiter, Markus Neuroth. „This I Believe“ war nur eines von vielen christlichen Liedern des populären Chores, der den Abend wirkungsvoll einleitete. Der Chor existiert schon seit 30 Jahren und ist inzwischen mit seiner lebhaften Performance und starken Stimmen in ganz Deutschland unterwegs.

Equippers kommen aus Mainz

Klares Bekenntnis, verpackt in intensive Pop-Arrangements und präsentiert von überzeugenden Musikern, steht auch bei den Equippers aus Mainz ganz oben auf der Agenda. Die große Band gehört zur 2007 unter dem Namen Die Basis gegründeten Equippers-Gemeinde Mainz, die seit 2018 der weltweiten Equippers-Familie angehört und der Pfingstgemeinde zuzuordnen ist. Die Band ist noch nie außerhalb der Gottesdienste aufgetreten, feierte vor öffentlichem Publikum also in Betzdorf erfolgreich ihre Premiere. Gemeindegründer Thore Runkel ist der Senior-Pastor der Mainzer Equippers und hielt beim Worship-Festival eine mit viel Zuspruch bedachte Predigt, die er mit Empathie und Herzenswärme vortrug. Er nahm das Wort „Worship“ auseinander und präsentierte sein Verständnis des Worship-Gedankens: „Anbetung bedeutet, zurückzukommen zu Gott. Wir haben die Herrlichkeit und Schönheit Gottes verloren und versuchen mit aller Kraft, dahin zurückzufinden.“

"Licht am Horizont"

Ein pralles und mitreißendes Programmpaket lieferten auch Mal angenommen ab. Die Mitarbeiter des Betzdorfer CVJM hatten sie im vergangenen Jahr bei einer Veranstaltung in der Bibelschule Wiedenest kennengelernt und waren sofort begeistert von der Band mit ihren handgemachten Worship-Liedern. Mit ihrem aktuellen Studio-Album „Licht am Horizont“ im Gepäck machte sie in Betzdorf halt und verwöhnte ihr Publikum mit ihrem Verständnis von alternativem Deutsch-Pop, der zum Tanzen, Träumen und Nachdenken anregen soll. Trotz krankheitsbedingter Einschränkungen gelang der Gruppe das gänzlich ohne Qualitätsverluste.

Headliner waren Könige und Priester

Als Headliner hatte man eine der bekanntesten deutschen Worship-Bands nach Betzdorf gebeten: Im Rahmen ihrer Deutschland-Tournee löste Könige und Priester aus Köln helle Begeisterungsstürme aus. Trotz vorgerückter Stunde hatte das Publikum seine Feierlaune noch nicht verloren, ganz im Gegenteil.
Mal poppig, mal rockig, aber immer von der ganz eigenen Stilistik ummantelt kommt das siebenköpfige Band-Kraftpaket daher. Theoretisieren und Philosophieren ist seine Sache nicht unbedingt, stattdessen sind die Texte mitten aus dem echten Christenleben gegriffen mit all seinen herrlichen, aber auch tragischen und zweifelnden Momenten. Die Ohrwurm-Qualitäten der Arrangements und die Prägnanz der Texte ohne viel Geschwafel machen das Erfolgsrezept von Könige und Priester aus.

Autor:

Simone Jurisch (Freie Mitarbeiterin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen