Frühlingskonzert an der IGS Betzdorf-Kirchen
Und alle waren "Happy"

Nur einer von vielen schönen Programmpunkten: der Auftritt der Chor-AG der Klassen 5/6 mit Manuela Meyer am Klavier.  Foto: gum

gum Betzdorf. Sie sind immer wieder schön, die Schulkonzerte – so auch das diesjährige Frühlingskonzert der IGS Betzdorf-Kirchen, in dem schon die jüngsten musikalischen Talente Eltern und Geschwistern demonstrierten, was sie bereits gelernt haben. In der Aula sorgte die schöne Deko von Lehrerin Susanne Skalski für Frühlingsstimmung, und die heitere und lockere Atmosphäre tat das Ihre dazu. Da störte es auch keinesfalls, dass ein Winzling, begeistert von der Musik, versuchte, die Bühne zu erobern, wovon ihn die Mama trotz seines Protestes immer wieder abhielt. Schulleiterin Betty Berg-Bronnert freute sich darüber, dass so viele musikinteressierte Menschen dem Konzert beiwohnten. Sie ermunterte die Bläserklasse 5, bestehend aus sechs Registern, den Flöten, Klarinetten, Saxophonen, hohem und tiefem Blech sowie Schlagzeug, dazu, die Nerven zu behalten. Die Mädchen und Jungs unter der Leitung von Chris Normann proben seit diesem Schulhalbjahr und hatten ihren ersten Auftritt vor Publikum. „Let‘s Rock“ war das Motto des Auftritts und des Abends. „Ranger Rock“, eine Komposition, bei der alle Instrumente in einem Solo vorgestellt wurden, spielten die Youngsters schon ebenso prima wie den „Mickey Mouse March“, den „Bandroom Boogie“ und den „Power Rock“. Da war es natürlich klar, dass die Zuhörerschaft auf einer Zugabe bestand.

Gemeinsame Sache mit Musikverein Scheuerfeld

Die Bläserklasse 6 unter der Leitung von Tanja Röhrig hatte sich an schon recht schwierige Stücke gewagt. Der weltweite Erfolg „I Will Follow Him“ aus dem Film-Klassiker „Sister Act“ wurde ebenso wie einer der markantesten Titel von James Brown – „I Got You (I Feel Good)“ – mit den Synkopen und den rhythmischen Verschiebungen, die in typischer Weise für den Wiedererkennungswert sorgen, tadellos gemeistert. Und wie das so ist, wenn man schon so gut ist, da darf man auch mal mit den „Profis“ zusammenspielen. Gemeinsam mit dem Jugendorchester des Musikvereins Scheuerfeld unter der Leitung von André Becker sorgten rund 70 Musiker – der jüngste elf Jahre, der älteste über 70 Jahre – mit der coolen Nummer „Happy“ für ein tolles Konzerterlebnis. Die Begeisterung im Publikum war groß, und natürlich gab es für den Applaus noch eine Runde. In dem außerschulischen Orchester der Scheuerfelder spielen fast 20 IGS-Schüler von der 5. bis zur 13. Klasse. Die IGS ist mit dem Musikverein Scheuerfeld wie auch mit der Stadtkapelle Betzdorf eine Kooperation eingegangen – eine Win-Win-Situation.

Chor-AGs und Bands haben es drauf

Ganz neu sind die Chor-AGs der Klassen 9/10 und 5/6 unter der Leitung von Manuela Meyer. Obwohl die Zahl der Singenden, darunter ganz mutig ein junger Mann, durch Krankheit leicht geschrumpft war, klappte alles wunderbar. „Mad World“, „Feuerwerk“, „Auf anderen Wegen“ und „80 Millionen“ sangen die schönen jungen Stimmen und begeisterten damit ihre Zuhörer.

Fetzig wurde es mit der Schulband. Nikolas Langholz legte ein tolles Solo am Schlagzeug hin und rockte mit Tom Luca Göbel und Ben Zimmermann an den Gitarren, Valentin Nassauer am Bass und Sängerin Jill Krüger selbstbewusst mit „Not An Addict“ und „All The Small Things“ die Aula. Die Lehrerband hatte für das Konzert ihr Repertoire erweitert und modernisiert. Gemeinsam konnten Sängerin Judith Kunze, Sänger und Gitarrist Chris Normann, Christian Deitersen an den Drums, Uwe Mattusch an der Gitarre und Thomas Ritter am Bass, verstärkt durch Schüler Ben Zimmermann am Keyboard, beweisen, dass sie es draufhaben. Sie überzeugten nicht nur die Schüler mit Titeln wie „Mustang Sally“, „Just A Girl“ und „Kids“ davon, dass handgemachte Musik einfach nur Spaß macht, sondern freuten sich ebenso wie alle anderen Musiker über den begeisterten Applaus des Publikums.

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen