100 Jahre im Zeichen der Bildung

Heutiges Geschwister-Scholl-Realschul-Gebäude feiert seltenes Jubiläum/Festakt auf dem Pausenhof

ruth Betzdorf. »Lassen Sie uns heute deutscher Bildung dieses schöne Haus weihen, das Dank der Opferwilligkeit der betriebsamen Gemeinden Betzdorf und Kirchen, der Kunst eines deutschen Architekten und der verständnisvollen Arbeit heimischer Handwerksmeister hier am waldumgrenzten Berghang entstanden ist«, so Landrat von Görschen.

Das Zitat ist 100 Jahre alt. Heute heißt der Landrat Michael Lieber, und von den Menschen, die damals bei der Einweihung des Gebäudes anwesend waren, lebt niemand mehr. Die Rede ist von der Geschwister-Scholl-Realschule, die damals der »Höheren Knabenschule zu Betzdorf« gewidmet war. Doris John, heute Schulleiterin der Geschwister-Scholl-Realschule, erinnerte mit dem Zitat an die Geschichte des Gebäudes, das in diesem Jahr sein 100-jähriges Bestehen feiert (siehe SZ vom Samstag). Gestern wurde der offizielle Festakt auf dem Schulhof gefeiert. Konrektor Andreas Glöckner marschierte mit der Bläserklasse 6d feierlich auf dem Pausenhof ein und eröffnete die Feierstunde somit musikalisch.

Die rund 700 Schüler, die heute die Realschule besuchen, bekamen gestern Geschichtsunterricht. Pennäler der ersten Stunde würden ihre alte »Penne« kaum mehr wiedererkennen: Jungen und Mädchen gleichermaßen besuchen die Schule, die einst ein Gymnasium beherbergte. Heute verbindet nur noch die gemeinsame Orientierungsstufe Gymnasium und Realschule miteinander. Die Prügelstrafe ist längst abgeschafft, und Mädchen machen ebenso selbstverständlich Abitur wie sie in der Schülermitverwaltung vertreten sind. »Es war nicht nur die gute alte Zeit«, wie Doris John in ihrer Jubiläumsansprache betonte. »Wir alle haben den Auftrag, an einer lebenswerten Gesellschaft mitzuarbeiten, damit auch in 100 Jahren unsere Nachkommen dieses freudige Fest von heute in gleicher Weise wiederholen können«, so die Schulleiterin. Landrat Michael Lieber ermutigte die Schüler, die Erinnerung an die Geschichte der Schule wach zu halten und ihr treu zu bleiben. Manfred Weber, Schulleiter des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums, ermahnte die Schüler, den »sehr guten Geist der Schule auch über die nächsten Jahrzehnte zu erhalten«. Viele Ehemalige kamen zu dem Festakt, darunter Realschulrektor a.D. Ernst Schäfer, Helmut Schlabach, ehemaliger 2. Konrektor, sowie politische Vertreter der Kommunen Betzdorf und Kirchen, die Beigeordneten Werner Neuhaus und Werner Becker.

Pfarrer Markus Aust sprach ein Segensgebet. Mit Helmut Münzel und Joachim Langhauser ist die Realschule eng durch die gemeinsame Orientierungsstufe mit dem benachbarten Gymnasium verbunden. Auch sie gratulierten zu dem seltenen Jubiläum. Werner Neuhaus erinnerte daran, dass das älteste Ehrenmal der Stadt aus dem Jahr 1929 an der Geschwister-Scholl-Realschule stehe und die Schule sehr wohl eine große historische Bedeutung für die Stadt habe.

Besonderer 100-Euro-Schein

Unter der Anleitung von Christina Bätzing hatte der Orientierungsstufenchor (5. und 6. Klasse) ein Musikstück eingeübt. Gerhard Wydra überreicht Schulleiterin John zwei Bilder, ein Portrait der Geschwister Scholl sowie eine Darstellung der Schule. Beide Bilder, so versprach John, werden einen entsprechenden Ehrenplatz in der Schule bekommen. Auch die Schüler haben sich etwas einfallen lassen und in einen 100-Euro-Schein ihre Schule hineinkopiert. Die zwölfjährige Aylin Yetiz präsentierte den neuen Geldschein, der bald als Poster zu haben sein wird. Mit einem Luftballonstart endete der »Geschichtsunterricht« für die rund 700 Schüler.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.