13000 Bücher in Lauerstellung

Das große Ausleihen kann losgehen: Ökumenische Stadtbücherei Betzdorf eröffnet

Betzdorf. Rund 5000 Sachbücher, 4000 aktuelle Romane, 4000 Kinder- und Jugendbücher sowie 1500 neue Medien wie CD, CD-ROM oder Videos: Das alles hält die neue ökumenische Stadtbücherei Betzdorf für ihre Gäste bereit. „Hier gibt es für alle etwas”, freute sich Bürgermeister Michael Lieber gestern bei der Eröffnung.

Eine Stunde bevor die ersten Besucher die neuen Räume an der Wilhelmstraße unter die Lupe nehmen konnten, trafen sich ehrenamtliche Helfer, Intiatoren und Kommunalpolitiker zu einem Empfang in den großzügig gestalteten Räumen der neuen Bibliothek. „Es war ein kurzer, aber zugleich schwieriger Weg”, ließ Michael Lieber die vergangenen Monate des Pläne-Schmiedens Revue passieren.

Zur Erinnerung: In Betzdorf haben die beiden Kirchengemeinden und die Stadt gemeinsam eine Bibliothek auf den Weg gebracht. Die evangelisch-öffentliche Bücherei und die KÖB sind geschlossen worden; ihre Medien und vor allem das ehrenamtliche Personal sind in der neuen ökumenischen Stadtbücherei vereint (die SZ berichtete mehrfach).

Das rund 30-köpfige Team der ehrenamtlichen Helfer ist verstärkt worden: mit der ersten hauptamtlichen Bibliothekarin im Landkreis. Angelika Klostermann freut sich auf ihre Aufgabe. Sie war schon beim Umzug der KÖB dabei – anfangs mit einer gewissen Skepsis. „Ich habe mich gefragt, ob das alles zeitlich überhaupt zu schaffen ist”, gestand sie, aber; „Ich wurde sehr schnell eines Besseren belehrt, als ich das Engagement des Ehrenamtlichen-Teams gesehen habe.”

So hat’s dann pünktlich geklappt, obwohl seit Beginn der Planung und der Öffnung der Bücherei noch nicht einmal ein Jahr vergangen ist, wie Michael Lieber nicht ohne Stolz berichtete. „Es war eine Kraftanstrengung, die sich gelohnt hat”, sagte der Betzdorfer Rathauschef. „Kraftanstrengung” deshalb, weil komplexe organisatorische Anforderungen zwischen Kommune und Kirchengemeinden zu bewältigen waren, eine geeignete Räumlichkeit gesucht werden musste, finanzielle Hürden übersprungen werden mussten und die Personalfrage zu klären war. „Gelohnt” deshalb, weil sich die ökumenische Stadtbücherei gestern von einer erfolgversprechenden Seite gezeigt hat.

Ein aktueller Buchbestand, ein engagiertes Team von Ehrenamtlichen, attraktive Räume und eine hauptamtliche Kraft: Lieber und die beiden Geistlichen Georg Koch und Heinz-Günther Brinken waren in ihren Ansprachen voll der Lobes. Eines aber machten sie alle deutlich: Die Eröffnung ist zwar ein wichtiges Etappenziel, aber noch nicht das endgültige Ziel. So soll beispielsweise der Medienbestand laufend aktualisiert und erweitert werden. Das ist laut Vertrag eine Aufgabe der Kirchengemeinden. Die Verbandsgemeinde Betzdorf übernimmt die Kosten für Miete, Betrieb und Personal.

„Die Medienversorgung im Landkreis ist unterdurchschnittlich”, sagte Lieber im SZ-Gespräch, und zwar gemessen am Landes- und Bundesdurchschnitt. Deshalb sei ihm die Schaffung einer neuen Bücherei ein sehr wichtiges Anliegen gewesen: „Die neue ökumenische Stadtbücherei ist ein richtiger Schritt.” Liebers Dank galt neben den ehrenamtlichen Mitarbeitern und den Vertretern der Kirchengemeinde vor allem Verwaltungsmitarbeiter Helmut Klein, der sich das Projekt zur Herzensangelegenheit gemacht habe.

Die erste Resonanz war übrigens vielversprechend: Gestern herrschte ein riesiger Ansturm, an der Leihtheke bildeten sich Schlangen. „Im Moment ist es ruhig,” teilte Angelika Klostermann dem SZ-Mitarbeiter in einer kurzen Verschnaufpause mit – dann stand schon das nächste Kind mit einem Stapel Bücher vor ihr.damo

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.