Große Gala anlässlich zehn Jahre Fly & Help
20 Schulgebäude gespendet

Schlagersänger Heino hatte heiße Rhythmen dabei. Foto: Stiftung/Godehard Juraschek
2Bilder
  • Schlagersänger Heino hatte heiße Rhythmen dabei. Foto: Stiftung/Godehard Juraschek
  • hochgeladen von Redaktion Altenkirchen

sz Kroppach/Köln. Die große Gala zum zehnjährigen Bestehen der Stiftung Fly & Help mit Sitz in Kroppach brachte 1 Mill. Euro an Spenden. Damit können 20 neue Schulen in Entwicklungsländern gebaut werden können, darauf weist Stiftungsgründer Reiner Meutsch in einer Pressemitteilung hin.

Stars wie Heino, „Alphaville“, Idania & Amadito Valdés vom „Buena Vista Social Club“ und der Chinesische Nationalcircus traten für den guten Zweck im Maritim Hotel in Köln auf.

Fast 1000 teils prominente Gäste zeigten sich äußerst spendabel. Die Stiftung, die seit 2009 Schulen in Entwicklungsländern baut und der auch immer wieder Unternehmen, Vereine und Privatleute aus dem AK-Kreis Geld überweisen, hatte sich für diesen besonderen Abend ein großes Ziel gesetzt: Anlässlich des Zehnjährigen sollte eine Spendensumme zusammenkommen, die zehn neue Schulen finanziert. Dafür wurde den Gästen ein großes Showprogramm geboten, bei dem die Künstler ohne Gage auftraten.

Ein Höhepunkt jagte ganz offenbar den nächsten: Eigens aus Kuba angereist waren Idania & Amadito Valdés – bekannt durch das Album und den Film „Buena Vista Social Club“. Die Band „Alphaville“ um Frontmann Marian Gold riss das Publikum von den Stühlen bei ihren Songs „Forever Young“ oder „Big in Japan“. Anschließend übernahm Heino samt Band die Bühne und eine lange Polonaise aus gut gelaunten Gästen in Abendkleid und Smoking schlängelte sich singend zu „Carneval in Rio“ durch die Tischreihen.

Artisten des Chinesischen Nationalcircus’ beeindruckten mit Akrobatik und Bankbalance, Daniel Hochsteiner als Tempojongleur und die afrikanische Gruppe Adesa mit Akrobatik. Mickie Krause und Graham Bonney gaben ebenfalls kurze musikalische Einlagen, genau wie Yma América aus dem Musical „König der Löwen“.

Für weihnachtliche Stimmung sorgte Deborah Woodson gemeinsam mit ihrem Gospelchor. Und Bauchredner Mario Reimer brachte mit seiner Heino-Puppe alle zum Lachen, schreibt die Stiftung.

Eines steht jedenfalls fest: Die Stimmung im Saal ermunterte viele zum Spenden für den guten Zweck. So entschlossen sich auch Mickie Krause und Sangeskollege Peter Orloff spontan, eine komplette Schule zu finanzieren.

Das inspirierte mehr und mehr Gäste, sodass am Ende des Abends das ursprüngliche Ziel verdoppelt werden konnte und insgesamt 1 Mill. Euro zusammenkamen.

Reiner Meutsch sagte begeistert: „Es war zunächst nur eine sehr ambitionierte Idee, dass wir zum zehnjährigen Bestehen heute zehn Schulen finanzieren wollten. Dass wir jetzt sogar 20 geschafft haben, macht mich so unendlich glücklich. Denn ich weiß, wie viel das für die Kinder in Afrika, Asien und Lateinamerika bedeutet. Sie bekommen eine Zukunft durch Bildung geschenkt. So können wir jetzt von den Spenden beispielsweise eine Vorschule mit Hostel für Himba-Waisenkinder in Namibia bauen und weitere Grundschulen beispielsweise in Äthiopien, Togo, Ruanda sowie Laos.“

Die Stiftung Fly & Help hat nach eigenen Angaben bereits über 330 Projekte in 44 Ländern für 65 000 Kinder umgesetzt.

Schlagersänger Heino hatte heiße Rhythmen dabei. Foto: Stiftung/Godehard Juraschek
Im Maritim-Hotel war anlässlich des Zehnjährigen der Stiftung viel los.
Autor:

Redaktion Altenkirchen aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen