„50 000 Euro fehlen uns“

ubau Betzdorf. Die finanzielle Situation beim Fußball-Oberligisten SG 06 Betzdorf ist alles andere als rosig (SZ berichtete). Mit einer Art Hilferuf wendete sich der 2. Vorsitzende der Siegstädter, Dr. Dirk Thorsten Vogel, an die SZ: „Uns fehlen derzeit rund 50 000 Euro, um den Verein auf dem aktuellen Niveau halten zu können. Dies resultiert zum einen aus der Insolvenz unseres Hauptsponsors Wolf Garten und zum anderen auch aus den Ausfällen der Sponsoring-Aktivitäten von Schäfer-Shop, die zusätzlich noch auf uns eingeschlagen sind.“

Dr. Vogel wünscht sich, dass ein „Ruck“ zum Wohle des Traditionsvereins durch die Region geht, damit auch weiterhin hochklassiger Fußball im Senioren- und Juniorenbereich „Auf dem Bühl“ gespielt werden kann. „Obwohl wir kleinere Sponsoren dazugewonnen haben, ist die finanzielle Lage sehr angespannt. Wir sind aber mit großer Wahrscheinlichkeit – zumindest in der laufenden Saison – nicht von einer Pleite bedroht“, stellte der 2. Vorsitzende klar und fügte hinzu: „Nun sind wir gespannt darauf, wer uns helfen wird, den Fußball in unserer Region weiter zu unterstützen. Denn wir alle wissen, dass es nicht nur um den Fußballsport geht, sondern auch um die Förderung unserer Kinder und Jugendlichen. Wir sind auch darauf gespannt, wie sich die Politiker entscheiden werden, die in der Vergangenheit signalisiert haben, dass die SG 06 Betzdorf einen hohen Stellenwert für die Region hat, den es zu erhalten gilt. Wir sind auch auf die fußballbegeisterten Menschen der Region angewiesen, die nun beweisen können, dass ihnen ein Oberliga-Verein vor Ort noch etwas wert ist.“

Abschließend erklärte Dr. Vogel: „Wir werden auf jeden Fall eine Zahlungsunfähigkeit abwenden, selbst wenn der Verein damit in die Bezirks- oder Kreisklasse katapultiert wird. Aber wir können alle daran arbeiten, dass genau das nicht geschieht. Jeder und Jede ist nun aufgefordert, ein Scherflein dazu zu tun. Nur so können wir das retten, was uns hoffentlich wert ist.“

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen