SZ

Haushaltsplanung 2021
6 Millionen Euro für Schulen im Kreis Altenkirchen

An vielen der Schulen in Trägerschaft des Kreises Altenkirchen sollen im kommenden Jahr die Bauarbeiter und Handwerker anrücken. So auch an der Realschule plus in Daaden (im Bild) und der Förderschule am Alserberg Wissen.
2Bilder
  • An vielen der Schulen in Trägerschaft des Kreises Altenkirchen sollen im kommenden Jahr die Bauarbeiter und Handwerker anrücken. So auch an der Realschule plus in Daaden (im Bild) und der Förderschule am Alserberg Wissen.
  • Foto: gum
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

nb Kreis Altenkirchen. Fährt man derzeit durch Siegerland und Westerwald, sollte man die Zeit nicht zu knapp planen: Hinter jeder Kurve könnte schon die nächste Baustellenampel „lauern“. Geackert wird aber nicht nur auf den Straßen, sondern auch an den Schulen. Im kommenden Jahr wird der Kreis in „seine“ Einrichtungen knapp 6,4 Millionen Euro stecken – wenn der Kreistag den Daumen hebt. Über die angedachten Investitionen und die Haushaltsplanungen 2021 wurde am Montagabend der Schulträgerausschuss informiert. Außerdem gab es im Wilhelm-Boden-Saal der Kreisverwaltung einen Sachstand zum Digitalpakt Schule, in den allein 2,25 Millionen Euro fließen sollen. Julian Schröder (Schulreferat) stellte den Mitgliedern des Gremiums das Zahlenwerk vor.

nb Kreis Altenkirchen. Fährt man derzeit durch Siegerland und Westerwald, sollte man die Zeit nicht zu knapp planen: Hinter jeder Kurve könnte schon die nächste Baustellenampel „lauern“. Geackert wird aber nicht nur auf den Straßen, sondern auch an den Schulen. Im kommenden Jahr wird der Kreis in „seine“ Einrichtungen knapp 6,4 Millionen Euro stecken – wenn der Kreistag den Daumen hebt. Über die angedachten Investitionen und die Haushaltsplanungen 2021 wurde am Montagabend der Schulträgerausschuss informiert. Außerdem gab es im Wilhelm-Boden-Saal der Kreisverwaltung einen Sachstand zum Digitalpakt Schule, in den allein 2,25 Millionen Euro fließen sollen. Julian Schröder (Schulreferat) stellte den Mitgliedern des Gremiums das Zahlenwerk vor. Der Ergebnishaushalt beläuft sich für alle 16 Schulen demnach auf rund 4,17 Millionen Euro. Dieses Geld ist unter anderem für die Bewirtschaftung der Grundstücke, aber z. B. auch für Unterrichts- und Büromaterialien oder EdV-Ausstattung vorgesehen.

IGS in Horhausen als "größter Brocken"

Im Finanzhaushalt stehen unter dem Strich 194.000 Euro, das ist nur noch die Hälfte der Summe der vergangenen Jahre. Aber: Das Geld ist nicht „futsch“. Wie Schröder erläuterte, war der Ergebnishaushalt bis dato immer „recht knapp bemessen“, im Gegensatz zum Finanzhaushalt. Entsprechend wurden 194.000 Euro in den Ergebnishaushalt geschoben.
Insgesamt zog Schröder das Fazit: „Mit diesem Volumen sind die Schulen ganz gut aufgestellt.“
Größter „Brocken“ auf der Investitionsliste für 2021: Die IGS in Horhausen (Erweiterung der Oberstufe) mit 3,2 Millionen Euro. Aber auch an den Schulen im Oberkreis rücken die Bauarbeiter an bzw. werden Anschaffungen getätigt. So wurden an der IGS Betzdorf-Kirchen im Jahr 2019 die Naturwissenschaftsräume für die Oberstufe auf Vordermann gebracht, wie Oliver Weber, Referatsleiter Gebäudemanagement, ins Gedächtnis rief, und in diesem Jahr Barrierefreiheit geschaffen (die SZ berichtete). 2021 sind weitere 30.000 Euro eingeplant – für die Ausstattung der Naturwissenschaftsräume.

Hermann-Gmeiner-Realschule plus in Daaden soll barrierefrei werden

Barrierefrei, das soll auch die Hermann-Gmeiner-Realschule plus in Daaden werden: 30.000 Euro sind dafür im Plan vorgesehen.
Insgesamt sogar 300.000 Euro sind für die Sanierung und Erweiterung der Förderschule am Alserberg in Wissen eingestellt.
Einige weitere größere Posten aus dem Plan:
Freiherr-vom-Stein-Gymnasium Betzdorf-Kirchen: Anschaffung von Gefahrgutschränken für den Fachbereich Biologie (15.500 Euro),

  • Berufsbildende Schule Betzdorf-Kirchen: Einbau einer Heizungsanlage (10.000 Euro),
  • Berufsbildende Schule Wissen: barrierefreie Erschließung (230.000 Euro),
  • Marion-Dönhoff-Realschule plus Wissen: Umbau Atrium (50.000 Euro). 

Bei der Digitalisierung der Schulen hinkt Deutschland hinterher

Zum Abschluss der Sitzung, die vom Ersten Kreisbeigeordneten Tobias Gerhardus geleitet wurde, gab es dann noch einen Sachstand in Sachen Digitalpakt. Schließlich hat nicht zuletzt die Corona-Krise gnadenlos aufgezeigt: Bei der Digitalisierung der Schulen hinkt man vielerorts in Deutschland weit hinterher.
Im Kreis Altenkirchen, so wusste Verwaltungsmitarbeiter Ove Pauly zu berichten, ist der Großteil der Schulen ans Glasfasernetz der Telekom angeschlossen, in den nächsten Monaten sollen sukzessive die Verkabelungen folgen.
Nicht ans Netz der Telekom angeschlossen, da nicht im Ausbaugebiet, sind allerdings die kreiseigenen Schulen auf dem Gebiet der Altverbandsgemeinde Betzdorf – also das Gymnasium Betzdorf, die Bertha-von-Suttner-Realschule plus, der Standort Betzdorf der IGS und die Maximilian-Kolbe-Schule Scheuerfeld. Für diese Schulen setzt der Kreis daher auf Vodafone. Die Aufträge sind bereits vergeben, allerdings könne man erst in der „Realisierungsphase“ sehen, ob wirklich bis zu 500 Mbit/s möglich sind.
1036 Notebooks hat der Kreis angeschafft, deren Zahl vom Land auf 1304 aufgestockt wurde. Derzeit werden die Geräte beim Dienstleister für den Einsatz in den Schulen vorbereitet. Tobias Gerhardus hofft auf deren „baldige Auslieferung“. Die Entscheidung, welcher Schüler dann ein Gerät bekomme, obliege den Schulen.

An vielen der Schulen in Trägerschaft des Kreises Altenkirchen sollen im kommenden Jahr die Bauarbeiter und Handwerker anrücken. So auch an der Realschule plus in Daaden (im Bild) und der Förderschule am Alserberg Wissen.
An vielen der Schulen in Trägerschaft des Kreises Altenkirchen sollen im kommenden Jahr die Bauarbeiter und Handwerker anrücken. So auch an der Realschule plus in Daaden und der Förderschule am Alserberg Wissen (im Bild).
Autor:

Nadine Buderath (Redakteurin) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen