Ohne große Beute in Hütten in Scheuerfeld eingestiegen
Adventsfeier lockte auch Einbrecher an

In der vollbesetzten St.-Franziskus-Kirche führten die Kinder beider Schulen das Musical „Schuster Martin“ auf.  Foto: rai
  • In der vollbesetzten St.-Franziskus-Kirche führten die Kinder beider Schulen das Musical „Schuster Martin“ auf. Foto: rai
  • hochgeladen von rai (Freier Mitarbeiter)

rai Scheuerfeld. Das hätte wohl selbst die stärkste Windböe am Wochenende nicht geschafft: Am Sonntag Morgen fanden die Helfer aufgebrochene Holzhütten für die Familien-Adventsfeier vor. Unter anderem Lichterketten, Pfannenwender und Grillzangen sowie kleine Restmengen an Zutaten für Reibekuchen seien mitgenommen worden, hieß es am Sonntag Nachmittag. Auch wenn dies eine ebenso unerfreuliche wie unerwünschte Bescherung war, so tat dies der Feier keinen Abbruch.

Bargeld lagerte nicht in den Hütten. Die Polizei sei schon vor Ort gewesen, berichtete Ortsbürgermeister Harald Dohm, der die Tat irgendwelchen „Vollpfosten“ zuschrieb.

Der heftige Wind war am Samstag jedoch ursächlich dafür, dass das Zelt für den Schützenverein weggeflogen war. „Freundliche Anwohner haben geholfen, das Zelt zu retten und auf die Wiese gebracht“, dankte Beigeordneter Matthias Schmidt. Allerdings ist das Zelt nach dem „Ausflug“ kaputt.

Nach der gelungenen Vorjahrespremiere war diesmal die Feier bereits samstags gestartet. Am Sonntag ging es besinnlich in der vollbesetzten St.-Franziskus-Kirche weiter. Nach der Begrüßung durch Dohm schenkten alle den Kindern der beiden Nachbarschulen das Ohr und ihre Aufmerksamkeit. Unter der Leitung von Grundschulleiterin Salome Becker-Dohm hatten die Mädchen und Jungen aus beiden Schulen das Stück „Schuster Martin“ (Leo Tolstoi) nach einem Musical von Siegfried Fietz und Rolf Krenzer einstudiert.

Es spielt in der Winterzeit in Russland. Der alte Mann Martin ist Schuster. Eines Tages hat er die Vision, dass Jesus ihn, der alleine lebt, besuchen will. Martin tut Gutes, hilft anderen Menschen, aber er ist deprimiert, weil es nicht zu der erhofften Begegnung kommt – aber, wie heißt es in dem Stück: „Christus lebt in deiner Stadt, vielleicht gleich neben dir.“ Die Kinder setzte um, was sie eingangs angekündigt hatten: „Was der alte Mann erlebt hat, tragen wir in die Welt hinaus.“

Apropos hinaus: Nach der Aufführung ging es für alle ins Hüttendorf auf dem Kirchhof. Viele Vereine sorgten dort dafür, dass niemand Hunger und Durst leiden musste. Einen alten Küchenherd hatten die „Spurensucher“ mitgebracht. Das war mehr als nur ein Anschauungsobjekt: Auf einem alten Waffeleisen aus Urgroßmutters Zeiten wurden Waffeln gebacken und in einem Topf dampfte Punsch. Der Kindergarten wurde mit einem Auftritt erwartet. Auch der Nikolaus schaute vorbei.

Samstags seien fortlaufend 100 Leute vor Ort gewesen, war zu erfahren. Der Musikverein hatte da bereits musiziert, ebenso am Sonntagnachmittag. Hier war es an der Band „Snowballs“ des Skiclubs, die Besucher bis zum Ausklang zu unterhalten. Der Erlös der Familien-Adventsfeier soll für neue Spielgeräte auf dem Spielplatz verwendet werden.

Autor:

rai (Freier Mitarbeiter) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen