AKA-City erlebt letzten Ausverkauf

Siegfried Wergin verramscht drei Tage lang das Inventar/Feilschen durchaus erlaubt

ruth Betzdorf. Alles muss raus. Egal wie. Alles. Siegfried Wergin ist vom Fach. Seit sechs Jahren verramscht er Inventar von in Insolvenz gegangenen Firmen. Wergin weiß, was das Zeug noch wert ist. Am Montag schlägt er in Betzdorf zu. Das ehemalige AKA-City-Kaufhaus erlebt seinen letzten Ausverkauf. Wergin muss das Gebäude besenrein verlassen. Wird er auch. Am kommenden Montag, 26. Mai, beginnt der »Sommerschlussverkauf«. Um 10 Uhr sperrt Wergin das Geschäft noch einmal auf. Dann beginnt die Schlacht ums Inventar.

Siegfried Wergin handelt im Auftrag des Insolvenzverwalters Bernd Völkel aus Gießen. Er hat die Aufgabe, alles, was nicht zum Gebäude gehört, an den Mann zu bringen. Alles. Von der Überwachungskamera bis hin zum Adventskalender, der jedes Jahr über dem Eingang feierlich geöffnet wurde. Ein Sachverständiger hat die Einrichtungsgegenstände taxiert und eine Wertermittlung durchgeführt. Daran orientiert sich Wergin. Am Verkauf der Sachen ist er prozentual beteiligt.

Beim Gang durch die Geschäftsräume und durch das Lager findet man kuriose Sachen: Weihnachtsbäume, alte Kassen, Schaufensterpuppen, alte Setzkästen, kiloweise Geschirr vom Restaurant und meterweise Regale und Kleiderständer. Erfahrung ist in diesem Metier das Wichtigste. Wergin hat sie. Denn die Preise, die er vorgibt, sind Verhandlungssache. Feilschen ist erlaubt und erwünscht. Zurzeit durchstöbert er mit zwei Mitarbeitern das ganze Haus, um die Sachen auszuzeichnen. Ein Mammutprogramm, denn das Lager ist bis zur Decke voll. Bei einer Raumhöhe von gut vier Metern kommt da eine Menge Zeug zusammen.

Der Räumungsverkauf dauert bis zum 28. Mai. Drei Tage hat er also Zeit, das Inventar los zu werden. Nur wenn es nicht anders geht, verlängert er um einen oder zwei Tage. Was dann nicht verkauft werden konnte, verlässt das Haus in einem Kontainer. Schnäppchenjäger werden voll auf ihre Kosten kommen. Bereits jetzt haben diverse Vereine Interesse an der Großküche angemeldet. Wo sonst gibt es Gelegenheit, »Aussteuer« in dieser Menge so günstig zu erwerben?

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen