Ehrenamtstag in Betzdorf am 1. September
Anerkennung fürs Engagement

Bürgermeister Bernd Brato, Wolfgang Weber (Verwaltung) sowie Marianne Hellinghausen, Hubert Bleeser und Werner Schmitt (v. l.) als Vertreter von „Ich bin dabei“ freuen sich auf die Premiere des Ehrenamtstages.
  • Bürgermeister Bernd Brato, Wolfgang Weber (Verwaltung) sowie Marianne Hellinghausen, Hubert Bleeser und Werner Schmitt (v. l.) als Vertreter von „Ich bin dabei“ freuen sich auf die Premiere des Ehrenamtstages.
  • Foto: nb
  • hochgeladen von Nadine Buderath (Redakteurin)

nb Betzdorf. Einen kompletten Tag für und rund um das Ehrenamt präsentieren Anfang September die Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain und die Initiative „Ich bin dabei“.

Die komplette Betzdorfer Stadthalle und das Außengelände werden dabei von Vereinen und Institutionen in Beschlag genommen, um sich zu präsentieren. So bekommt die Veranstaltung einen regelrechten Messecharakter, wie Bürgermeister Bernd Brato am Montag bei der Vorstellung im Rathaus festhielt. Gucken, anhören, Kontakte knüpfen – so umriss der Verwaltungschef die Prämisse, unter der der erste Ehrenamtstag steht. Und das spiegelt sich im Konzept wider.

Am Sonntag, 1. September, werden Brato und der neue Betzdorfer Stadtbürgermeister Benjamin Geldsetzer um 11 Uhr den Ehrenamtstag eröffnen. Und dann gehört der Tag den Ehrenamtlichen.

45 Vereine, Initiativen und Organisationen haben für die Premiere gemeldet: von Sportvereinen bis zur Bücherei, von Selbshilfegruppen bis zur Feuerwehr, vom Landfrauenverband über den Tierschutz bis hin zur Sultan-Ahmet-Moschee.

Präsent sein wird selbstverständlich auch die Ehrenamtsinitiative „Ich bin dabei“. Zehn sogenannte Projekte-Gruppen, die damit ein breitgefächertes Angebot bereithalten können, existieren inzwischen VG-weit, berichtete Werner Schmitt vom Moderationsteam.

In der Stadthalle finden die Besucher des Ehrenamtstages zahlreiche Präsentationsstände, an dem die Ehrenamtler Infos bereithalten und Rede und Antwort stehen. Zudem bespielen einige Vereine und Organisationen die Stadthallen-Bühne, mit Aufführungen, Konzerten und einer Talkrunde. In den Clubräumen wiederum werden Vorträge zur Vereinsförderung und Öffentlichkeitsarbeit geboten.

Ebenfalls rund geht es im Außenbereich. Dort gibt es weitere Infos, Ausstellungen und Mitmachangebote für Interessierte aller Altersklassen. Und auch auf der kleinen Blaulichtmeile dürfte keine Langeweile aufkommen. Dabei gilt es zu beachten, dass der Abschnitt der Hellerstraße neben der Stadthalle während der Veranstaltung für den Straßenverkehr gesperrt ist.

Wie erwähnt, ist der Ehrenamtstag eine Premiere und eingebettet ist eine weitere Neuerung: Die erste Verleihung des Ehrenamtspreises (17.30 bis 18 Uhr). Eine dreiköpfige Jury hatte die schwierige Aufgabe, aus den Vorschlägen, die die Bürger einreichen konnten, die Preisträger auszuwählen. Ausgezeichnet werden drei Einzelpersonen und eine Gruppe. Urkunden und eine finanzielle Gabe wird es als Anerkennung für das Geleistete geben.

Anerkennung ist ein Wort, das am Montag immer wieder fiel. Neben den Zielen informieren und vernetzen ist Anerkennung ein weiterer wesentlicher Punkt bei Ehrenamtstag. Die Gesellschaft verändere sich, so Bernd Brato, „wir werden bunter, wir werden älter“. Umso wichtiger sei es, das Ehrenamt „in den Fokus zu packen“. Schließlich brauche man die Ehrenamtlichen, um die Herausforderungen der heutigen Zeit anzugehen.

Daher solle der Ehrenamtstag eine Anerkennung sein, wenn der Bürgermeister auch betonte, dass so ein „kleines Dankeschön“ gar nicht alles wettmachen könne und zudem hoffen die Macher natürlich auch darauf, weitere Menschen für das Ehrenamt zu gewinnen.

Und für die Teilnehmer, die beim ersten Ehrenamtstag mit dabei sind, hofft Wolfgang Weber vom Fachbereich Bürgerdienste, dass deren Fazit zur Veranstaltung so ausfällt: „Diese Zeit hat sich gelohnt.“

Autor:

Nadine Buderath (Redakteurin) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.