Betzdorf will Freundschaft zu Denizli weiter vertiefen

Offizielles Freundschaftsabkommen wird unterzeichnet

ruth Betzdorf. Mit einem offiziellen Festakt will die Stadt Betzdorf am kommenden Freitag, 4. April, die freundschaftlichen Bande zwischen der Verbandsgmeinde Betzdorf und der befreundeten Partnerstadt Denizli in der Türkei festigen. Einen entsprechenden Beschlussvorschlag nahm der Verbandsgemeinderat am Mittwoch bei nur einer Gegenstimme an.

Bürgermeister Michael Lieber betonte, dass »Städtepartnerschaften die größte und wirksamste Friedensbewegung dieser Welt« seien und die Grundlage für ein friedliches Miteinander bilden. »Der heutige Zeitpunkt ist der richtige Zeitpunkt, eine solche Beschlussfassung vorzunehmen«, betonte der Verwaltungschef. In der Verbandsgemeinde Betzdorf leben fast 1000 türkische Mitbürger.

Neu sind die Bemühungen um eine weitere Städtepartnerschaft nicht. Bernd Rödder berichtete dem Verbandsgemeinderat über die ersten Schritte, die seine Schule in Richtung Denizli getan habe. Dank ihres Kollegen Abdullah Özcan habe die Duale Oberschule bereits 1997 Kontakt mit Denizli aufnehmen können. Im darauf folgenden Jahr besuchte die Klasse 10 erstmals die 300000-Einwohner-Metropole. In guter Erinnerung ist allen Beteiligten die Übergabe eines Rettungswagens, für den viele Vereine, Verbände und Politiker Spenden gesammelt hatten. Weitere Begegnungen folgten. So besuchte eine Reisegruppe der kath. Pfarrei St. Ignatius Denizli und wurde von Bürgermeister Ali Aygören empfangen.

Abdullah Özcan stellte dem Verbandsgemeinderat schließlich die türkische Großstadt vor und berichtete über das wirtschaftliche und kulturelle Leben der Stadt. Im Beschlussvorschlag des Verbandsgemeinderates heißt es, dass »menschliche und kulturelle Beziehungen eine Brücke zwischen den Bürgern beider Kommunen schlagen sollen. Dabei sollen Bedingungen geschaffen werden, die den Austausch von Meinungen und Informationen, insbesondere zwischen der jungen Generation unterstützen. Auf diese Weise wollen die beiden Kommunen beim Aufbau eines geeinten Europas mitwirken«.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen