SZ

Stadtrat gab einstimmig grünes Licht
Betzdorfer Ehrenring für Werner Neuhaus

Werner Neuhaus hat das moderne Betzdorf ein halbes Jahrhundert maßgeblich mitgeprägt. Er soll den Ehrenring der Stadt erhalten.
  • Werner Neuhaus hat das moderne Betzdorf ein halbes Jahrhundert maßgeblich mitgeprägt. Er soll den Ehrenring der Stadt erhalten.
  • Foto: rai
  • hochgeladen von Klaus-Jürgen Menn (Redakteur)

goeb Betzdorf. Christdemokrat Werner Neuhaus wird der nächste Träger des Ehrenringes der Stadt Betzdorf werden. Darauf verständigte sich gestern Abend der Rat der Stadt einstimmig.
Der Ehrenring wird seit dem Jahr 1982 als höchste Auszeichnung der Stadt verliehen. Die wenigen Bürger, die ihn bisher erhalten haben, haben für die Stadt Herausragendes geleistet. So auch der Christdemokrat Neuhaus, der ein halbes Jahrhundert Mitglied des Gremiums war, ehe er aus gesundheitlichen Gründen ausschied.
Der Vorschlag kam von der CDU, für die Fraktionssprecher Werner Hollmann die Begründung vortrug. Die ergibt sich größtenteils aus der beachtlichen Vita des Betzdorfers. Neuhaus bekleidete von 1969 bis 2019 durchgängig verschiedenste Positionen in der Kommunalpolitik.

goeb Betzdorf. Christdemokrat Werner Neuhaus wird der nächste Träger des Ehrenringes der Stadt Betzdorf werden. Darauf verständigte sich gestern Abend der Rat der Stadt einstimmig.
Der Ehrenring wird seit dem Jahr 1982 als höchste Auszeichnung der Stadt verliehen. Die wenigen Bürger, die ihn bisher erhalten haben, haben für die Stadt Herausragendes geleistet. So auch der Christdemokrat Neuhaus, der ein halbes Jahrhundert Mitglied des Gremiums war, ehe er aus gesundheitlichen Gründen ausschied.
Der Vorschlag kam von der CDU, für die Fraktionssprecher Werner Hollmann die Begründung vortrug. Die ergibt sich größtenteils aus der beachtlichen Vita des Betzdorfers. Neuhaus bekleidete von 1969 bis 2019 durchgängig verschiedenste Positionen in der Kommunalpolitik.

Acht Jahre CDU-Fraktionssprecher

„In diese Zeit fielen wichtige und richtungsweisende Beschlüsse“, schilderte Christdemokrat Hollmann. Er erlebte den Bau der Stadthalle und den Um- und Anbau des Rathauses mit, ebenso die Hoch-Zeit des Aka-City-Kaufhauses und seinen Fall. Auch die Betzdorfer Innenstadt, wie sie heute erscheint, trägt die Handschrift von Werner Neuhaus als einen der „Stadtväter“ mit.
Besondere Verantwortung übernahm er von 1996 bis 2004. In diesen acht Jahren führte er die CDU als Fraktionssprecher. Stets war er unter denen, die die politischen Entscheidungen maßgeblich mitgestalteten.
Im Jahr 2009 wählte ihn der Rat zum Ersten Beigeordneten der Stadt. Man erinnert sich noch, wie er zusammen mit Bernd Rödder, dem damaligen Ersten Beigeordneten der Verbandsgemeinde, während fünf Monaten das Rathaus führte, als es eine Bürgermeistervakanz zu überbrücken galt.
In der politischen Landschaft galt es schwere Brocken aus dem Weg zu räumen. Unter anderem hat er in dieser Funktion die Verhandlungen mit der Gläubigerbank geführt und den Kaufvertrag für das Gebäude des AKA-Kaufhauses unterzeichnet.

Auch gesellschaftlich engagiert

„Werner Neuhaus ist neben seinen politischen Tätigkeiten aber auch gesellschaftlich in unserer Stadt engagiert“, ergänzte Hollmann. Seit 1964 ist er Mitglied im Verwaltungsrat der kath. Kirche Bruche. Von 1969 bis 2016 hat er als stellv. Vorsitzender mitgearbeitet. Danach war er drei Jahre lang 1. Vorsitzender des Verwaltungsrats.
Aufgaben als ehrenamtlicher Prüfer für Kaufmannsgehilfen bei der IHK sowie als Schöffe beim Amtsgericht Betzdorf runden die Tätigkeiten ab. Neuhaus war zudem
25 Jahre Vorsitzender des kath. Kirchenchors Betzdorf und zwölf Jahre Vorsitzender der hiesigen Kolpingfamilie.

Autor:

Dr. Andreas Goebel (Redakteur) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Spar-Abo der Siegener Zeitung
Schnell abonnieren und bares Geld sparen!

Das Abonnement der Siegener Zeitung ist der bequemste Weg, um jeden Morgen die wichtigsten Nachrichten aus Siegen, dem Siegerland, Wittgenstein, Altenkirchen und Olpe zu in kompakter Form zu lesen ‒ als gedruckte Zeitung direkt aus dem Briefkasten oder als digitale Version in Form eines E-Papers. Das E-Paper lesen Sie bequem am PC oder ganz mobil mit unserer App für Android und Apple. Schnell Abo buchen und bares Geld sparenSchnell sein lohnt sich jetzt, denn je früher Sie bestellen, desto mehr...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen