Betzdorfer Hammel zum 1. FC Kaiserslautern

Daniel Hammel wechselt zum 1. FC Kaiserslautern.

null

hwl  - Erst am Mittwochabend hatten sich die Verantwortlichen beider Vereine auf die Wechselmodalitäten geeinigt. Im Gegensatz zum Transfer von Sascha Mockenhaupt im Sommer Richtung Betzenberg, als die SG auf eine mögliche Ablösesumme verzichtet hatte, "wird diesmal auch etwas Geld fließen", so SG-Abteilungsleiter Uli Kempf.

Kooperation mit Kaiserslautern

Kempf meinte jedoch: "Wichtiger für uns ist, dass der FCK mit uns enger kooperieren
möchte, so wie es u.a. seit längerer Zeit Mainz und Eisbachtal machen.
Da kam es uns schon gelegen, dass Daniel dem FCK gegenüber dem VfR
Aalen den Vorzug gegeben hat, von dem ihm ja ebenfalls ein Angebot
vorlag. Auch aus sportlichen Gründen ist das verständlich. In Aalen
hätte er vorab mit den Profis trainieren können, vermutlich aber in der
2. Mannschaft in der Landesliga spielen müssen. In der U23 des FCK hat
er in der Regionalliga die klar bessere Perspektive." Welche
Konsequenzen zieht die SG aus dem Verlust ihres Top-Torschützen? Kempf:
"Keine. Ersatz für Günter Borr gibt es nicht."

Beachtliche Trefferquote

Was der 20-Jährige in dieser Saison und in der vergangenen Saison als
A-Junior für das Betzdorfer Team wert war, lässt sich beim Blick auf
die messbaren Leistungsnachweise gut nachvollziehen. In der vergangenen
Saison war er bei 27 der 34 Partien im Kader und 20 Mal in der
Startelf. Die Ausbeute war schon damals in Anbetracht des
Abstiegskampfs beeindruckend: acht Tore. In dieser Saison hat er seine
durchschnittliche Trefferquote pro Einsatz fast verdreifacht - von 0,3
auf 0,83.

Dreierpack in Gonsenheim

In bisher allen 18 Punktspielen stand er auf dem Platz, 15 Mal in der
Startelf. Bei vier Aus- und drei Einwechslungen (je 101 Minuten) bringt
er es exakt auf 1350 Spielminuten. Einmal traf er im Dreierpack (5:4 in
Gonsenheim), viermal war er in einer Partie zweimal erfolgreich,
viermal traf er einmal. Will heißen: In jedem zweiten Spiel hat der
Youngster getroffen. Ebenso offensichtlich ist, dass er im doppelten
Sinn Anlauf braucht - nur zwei der 15 Tore glückten dem offensiven
Mittefeldspieler in der ersten halben Stunde einer Partie. 

null

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.