Bis auf Weiteres geschlossen
Betzdorfer Tafel bleibt Corona-bedingt zu

Das Sortieren und Packen von Tüten war seit dem ersten Lockdown der Betzdorfer Tafel ein wichtiger Bestandteil der Arbeit. Aber das geht nicht mehr: Es wären zu viele Menschen in einem Raum  (Archivbild).
  • Das Sortieren und Packen von Tüten war seit dem ersten Lockdown der Betzdorfer Tafel ein wichtiger Bestandteil der Arbeit. Aber das geht nicht mehr: Es wären zu viele Menschen in einem Raum (Archivbild).
  • Foto: rai
  • hochgeladen von Klaus-Jürgen Menn (Redakteur)

dach Betzdorf.  „Es trifft wieder die Ärmsten – und das tut mir auch unheimlich leid“: Bruno Georg weiß genau, was es für manch einen bedeutet, dass die Betzdorfer Tafel nun ein zweites Mal für dieses Jahr die Schotten dicht macht. Grund dafür ist nun – wie bereits im März – die Corona-Pandemie und damit einhergehend die steigenden Infektionszahlen.
Wie kurz vermeldet, ist das Hilfsangebot der evangelischen Kirchengemeinde für finanziell schlecht aufgestellte Menschen vorübergehend eingestellt worden. „Bis auf Weiteres“, wie es in einer E-Mail an die Redaktion heißt. Allerdings macht Bruno Georg, der hier für die Organisation verantwortlich zeichnet, deutlich, dass dies absolut kein Indiz dafür sei, dass die Betzdorfer Tafel nun das Zeitliche segnet. Im Gegenteil: „Sobald es wieder möglich ist, werden wir wieder anfangen.“
Die Krux an der Sache ist, dass der Betrieb der Tafeln grundsätzlich weitergehen darf. Zumindest sieht das die aktuelle Corona-Verordnung des Landes Rheinland-Pfalz vor bzw. ist es dessen Auslegungshilfe zu entnehmen. In der Praxis vor Ort sei das aber kaum zu bewältigen, so Georg.

Massive Probleme mit den Kontakten der Gäste

Es sind vor allem zwei Aspekte, die nun zur zeitweisen Schließung der Tafel geführt haben. Einerseits ist es die Situation vor dem Gemeindehaus an der Gontermannstraße: Zwar habe das Tafelteam hier Markierungen angebracht, gewissermaßen Wartezonen ausgewiesen. Das mit dem Daran-halten sei aber so eine Sache. In den vergangenen Monaten habe man „massive Probleme mit den Kontakten der Gäste untereinander“ gehabt, sagt Bruno Georg, der auch betont, dass die Mannschaft der Betzdorfer Tafel keinen Einfluss darauf habe, was die Bedürftigen dort unter freiem Himmel machen. Nur gelten seit dieser Woche strengere Vorschriften, und das passe nun nicht mehr zusammen.
Der zweite, noch gewichtigere Grund ist die Arbeit im Hintergrund der Lebensmittelausgabe. Stets am Vortag werde die Ware sortiert und seit der Wiedereröffnung im Juni auch in Tüten gepackt. Und das übernimmt laut Georg ein gutes Dutzend Damen. Die sind aber nicht nur im Alter von 65 bis 85 Jahren, also potenzielle Corona-Risikopatientinnen, sondern kommen logischerweise allesamt aus eigenen Haushalten. Hier greift die Corona-Verordnung: Es dürfen maximal zehn Personen aus höchstens zwei Hausständen zusammenkommen.

Vorgaben machen Arbeit unmöglich

Diese Vorgaben machten die Arbeit in Betzdorf quasi unmöglich, sagt der Kopf des Tafelteams. Denn die Ausgabe der Tüten an der Tür – schon seit dem Frühjahr wird hier weder frisch gekocht noch gelangen die Gäste ins Gemeindehaus selbst – sei nur ein kleiner Teil des Gesamtaufkommens. Und: Auch das hiesige Ordnungsamt habe dazu geraten, den Tafelbetrieb einzustellen.
Und auch wenn Bruno Georg insgesamt attestiert: „Das Risiko ist mir zu groß“, so gibt er im Gespräch gleich mehrfach die Zusage, dass die Tafel in Betzdorf wieder aufmacht, wenn sich die Lage entspannt hat. „Das garantieren wir.“
Das muss Kurt Höblich überhaupt nicht. Er ist Mitglied der „Tafelrunde“ Wissen, und dieses Angebot bleibt bestehen – wenn auch etwas eingeschränkt. Denn das Gemeindehaus, auch in Wissen ist die evangelische Kirchengemeinde Trägerin des Angebots, biete einfach mehr Möglichkeiten als das in Betzdorf. „Wir haben einen Durchlauf“, sagt Höblich und meint damit, dass die Gäste zum Notausgang hineinkommen und dann gewissermaßen durch das Angebot an Lebensmitteln geschleust werden. Am Ausgang bekommen sie ihren Warenkorb, die Sachen müssen dann draußen verstaut werden. Maximal vier Bedürftige dürfen gleichzeitig ins Gemeindehaus. „Wir haben dann ungefähr 20 Quadratmeter pro Nase“, so Höblich.
Das Tragen einer Maske und das Desinfizieren der Hände ist hier obligatorisch, das warme Mittagessen gibt es nicht mehr. So ist es seit der Wiedereöffnung der Wissener Tafel im Sommer (auch hier war seit dem Frühjahr zunächst „Sense“). Seit dieser Woche wird jedem Gast vorher die Temperatur gemessen.
Allerdings, und das ist höchstwahrscheinlich ebenfalls der Pandemie und der Angst vor einer Ansteckung mit dem Virus geschuldet, ist der Kundenstamm deutlich kleiner geworden. Vor einem Jahr habe man jede Woche 75 bis 80 Haushalte versorgt, so Höblich, im Moment seien es nur 35 bis 40.

Autor:

Achim Dörner (Redakteur) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen