Cannabis an Jugendliche veräußert?

Anklagter soll 48 Mal gegen Betäubungsmittelgesetz verstoßen haben / Verhandlung vertagt

ubau Betzdorf. Die Szenerie gestern Morgen um kurz vor 9 Uhr in der 5. Etage des Betzdorfer Amtsgerichts erinnerte eher an ein Casting für eine Teenie-Show als an einen schnöden Gerichtstermin – so viele jugendliche Mädchen und Jungen wuselten über den Flur. Doch auf dem Plan stand nicht das Vorsingen vor einer Promi-Jury, sondern das Aussagen vor Justitia. Und dem Prüfungsausschuss saß nicht Dieter Bohlen, sondern Richter Hubert Ickenroth vor. Der hatte die Pennäler im Alter zwischen 15 und 18 Jahren als Zeugen geladen, damit sie im Fall »Ronny W.« (Name geändert) Stellung beziehen. Dem 36-Jährigen wurden in 48 Fällen Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz angelastet – unter anderem musste er sich auch wegen des Verkaufs von Cannabis-Produkten an Personen unter 18 Jahren verantworten.

Diesen Vorwurf stritt der gebürtige Meißener jedoch vehement ab. Vielmehr sei es so gewesen, dass die Tochter der jetzigen Lebensgefährtin von Ronny W. die illegalen Betäubungsmittel für ihre Freundinnen und Freunde aus seiner Wohnung »stibitzt« hätten. Die Jungen und Mädchen, so vermutete der Anwalt von Ronny W., hätten den Angeklagten beim damaligen Polizeiverhör wohl in die Pfanne hauen wollen, weil er einige von ihnen eines Abends aus der Wohnung hinaus geworfen hatte. Gestern verstrickten sich die jugendlichen Zeugen jedoch des öfteren in Widersprüche zu den Aussagen, die sie seinerzeit gegenüber der Polizei gemacht hatten. »Sie sollten sich vor Augen halten, dass wir hier vor Gericht stehen und es für den Angeklagten um sehr viel geht«, redete Vorsitzender Richter Ickenroth den recht labil wirkenden »Teenies« ins Gewissen.

Die schienen sich ihrer Verantwortung nicht immer ganz bewusst zu sein. Zwei Mädchen wurden unter Ausschluss der Öffentlichkeit und des Angeklagten vernommen. In Anbetracht der Tatsache, dass zwei geladene Zeugen nicht anwesend waren und noch weitere Personen angehört werden sollen, um zu einem abschließenden Urteil zu kommen, vertagte Richter Ickenroth schließlich die Sitzung. Fortsetzungstermin ist der Donnerstag, 11. Dezember, 9 Uhr.

Blieben noch die anderen Vorwürfe: Der zuletzt in Hachenburg lebende Ronny W. gestand, dass er seit 1999 regelmäßig Marihuana und Haschisch konsumiert habe und davon körperlich abhängig sei. »Pro Tag habe ich drei bis vier Tüten geraucht. Mal mehr, mal weniger«, gab er zu Protokoll. Dies habe er jedoch hauptsächlich deshalb getan, um die Schmerzen seiner (ärztlich attestierten) Nierenerkrankung ertragen zu können. In der Zeitung habe er einen Bericht gelesen, dass Marihuana »krampflösend und schmerzlindernd« sei. »Ich habe es ausprobiert und es hat sich positiv bei mir ausgewirkt«, erzählte Ronny W., der seit dem 13. August dieses Jahres inhaftiert ist.

Die Drogen habe er nur für den Eigengebrauch benutzt. »Handel«, so der Angeklagte, »habe ich damit nicht betrieben.« Besorgt habe er sich die Ware – jeweils »nur in geringen Mengen« – in den Niederlanden. Auf kritische Nachfrage von Richter Ickenroth räumte Ronny W. schließlich ein, dass er den »Stoff« auch von Dealern aus »Köln und Siegen« bezogen habe. Namen wollte er aber partout nicht nennen. Dafür gab er aber zu, eine Cannabis-Pflanze in der eigenen Wohnung gezüchtet zu haben.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen