Das »Brucher Ei« ist fertig

Erster Kreisverkehr der VG Betzdorf nicht mehr provisorisch

damo Betzdorf. »Ich glaube, ich parke mal um«: Stadtbeigeordneter Werner Neuhaus wollte nun wirklich nicht dafür verantwortlich sein, dass ausgerechnet bei der offiziellen Einweihung des »Brucher Eis« der Verkehr ins Stocken geriet. Und siehe da: Nachdem Neuhaus seinen Mercedes ein paar Meter weiter weg vom Kreisel geparkt hatte, lief es. Jeder Lkw, der den Kreisverkehr unbeschadet hinter sich ließ, wurde von den Umstehenden mit einem zufriedenen »Gut« kommentiert – die Verkehrsregelung an der Kreuzung zwischen Friedrich-Ebert-Straße, Karl-Stangier-Straße und Scheuerfelder Straße scheint gelungen.

Das ist keine wirklich neue Erkenntnis: Im Jahr 2000 wurde auf Vorschlag von Bauamtsleiter Peter Dietrich ein Kreisel an der vormals gefahrenträchtigen Kreuzung eingerichtet–– vorerst nur provisorisch. Heute ist Dietrich Fachbereichsleiter 3 und das »Brucher Ei« auch baulich als Kreisverkehr zu erkennen. Da, wo vormals Fahrbahnmarkierungen waren, hat die Firma IBS aus Luckenbach jetzt eine Verkehrsinsel gebaut.

Die Kosten für den Kreisel liegen bei rund 130000 Euro, wie Bürgermeister Michael Lieber gestern bei der Inbetriebnahme erklärte. Das Land hat 75 Prozent der Kosten übernommen – dafür schickte Lieber seinen Dank in seine alte Heimat. Aber nicht nur der Landesregierung gilt der Dank des Betzdorfer Stadtoberhaupts: Lieber lobte ausdrücklich die Geduld der Anlieger, die während der zweieinhalbmonatigen Bauphase einige Unannehmlichkeiten aushalten mussten, unter anderem eine Umleitung.

Damit ist der Ausbau der Scheuerfelder Straße in weiten Teilen abgeschlossen; lediglich der Abschnitt zwischen der Einmündung in die Gerstenkampstraße und dem Ortsausgang ist noch nicht saniert. Und noch eine Baumaßnahme steht an: »Das hier ist Betzdorfs erster Kreisverkehr«, sagte Michael Lieber – ein weiterer, deutlich größerer, wird bekanntlich in Form des Siegkreisels folgen. Wenn der fertig ist, werden die Offiziellen sicher noch etwas feierlicher essen gehen als gestern: Zu Ehren des »Brucher Eis« speisten die Kommunalpolitiker, die Planer (Büro von Weschpfennig) und die Vertreter der bauausführenden nämlich nach dem Pressetermin Rührei.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen