Kurzer Imagefilm zeigt alle Sehenswürdigkeiten
Das ist das AK-Land

Der Druidenstein gehört zweifelsohne zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten im Kreis Altenkirchen.
4Bilder
  • Der Druidenstein gehört zweifelsohne zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten im Kreis Altenkirchen.
  • Foto: Imagefilm Kreis Altenkirchen/ancorafilm GmbH (Screenshots)
  • hochgeladen von Sonja Schweisfurth (Redakteurin)

dach Betzdorf. Am Nordseestrand, am Hotelpool auf Kreta, am Ufer des Titisees: Im Gespräch mit der Urlaubsbekanntschaft ist eine Frage vorprogrammiert. „Wo kommt ihr denn her?“ Wem die Angabe „zwischen Köln und Frankfurt“ zu vage und wenig aussagekräftig ist, kann nun behände zum Smartphone greifen. Nach exakt 2 Minuten und 28 Sekunden hat das Gegenüber einen ziemlich guten Eindruck davon, was den Kreis Altenkirchen ausmacht.
Denn die Kreisverwaltung hat einen sogenannten Imagefilm erstellen lassen. Und der kann sich wirklich sehen lassen. In fein komponierten Bildern zeigt sich das AK-Land darin von seiner allerbesten Seite.
Klar, es wurde weder das Betonkorsett der Sieg unter dem Betzdorfer Busbahnhof noch das Klärwerk in der Muhlau oder die zum Abriss freigegebene Häuserzeile an Steinaus Eck in Herdorf gefilmt. Denn der Clip dient der „Weiterentwicklung der Tourismusstrukturen im Landkreis Altenkirchen“, wie das Leader-Projekt heißt, das den Überbau bildet. Mit finanziellen Mitteln aus diesem Topf hat man im Kreishaus die Anstrengungen noch einmal verstärkt. Und ein Aspekt dessen ist eben der Film. „Wir müssen sichtbarer werden“, betont Jennifer Siebert, Leiterin der Regionalentwicklung.

Imagefilm über den Kreis Altenkirchen

Zur Strategie gehört auch ein neuer Internetauftritt, der auf westerwald-sieg.de abrufbar ist. Dort stößt man auf der Startseite unweigerlich auf den Imagefilm, der auch etwa auf Youtube zu finden ist.
Es ist ein Ritt über sämtliche Sehenswürdigkeiten des AK-Kreises – aber eben professionell in Szene gesetzt, und zwar von einer Hamburger Agentur, die nach einem Ausschreibungsverfahren den Zuschlag erhalten hatte.
Das Flaggschiff Druidenstein darf dabei genauso wenig fehlen wie etwa die Freusburg oder die Hüllbuche in Daaden. Ein Konzert im Wissener Kulturwerk oder eine Wanderung mit Alpakas am Hof Erlenbruch im Wildenburger Land gefällig? All das haben die Kreativen aus der Hansestadt – logischerweise mit reichlich Unterstützung aus dem Kreishaus (neben Jennifer Siebert auch Jana Dott) – ins rechte Licht gerückt. Dickendorfer Mühle, Raiffeisenmuseum in Hamm, der Turm der Burg Lahr oder das Fachwerkdorf Mehren: vom Südwesten bis zum Nordosten des Landkreises ist alles dabei. Hier eine glückliche Familie auf dem Auenlandwanderweg in Wissen, dort eine (eigentlich dieselbe) unter Tage in der Grube Bindweide.

Den Kreis Altenkirchen nach außen darstellen

Achim Heinz vom Bergbaumuseum in Sassenroth mit seinen Exkursionen darf ebenso nicht fehlen wie die Trödelsteine, das Kloster Marienthal, die Seilhängebrücke bei Flögert über die Nister und, und, und. Nur an einer Stelle hat die stürmische Realität das geföhnte Tourismusbild des AK-Kreises schon wieder überholt: Im Film stehen an der Anna-Kapelle in Friesenhagen noch zwei große Bäume.
„Der Imagefilm ist ein Baustein, die Region nach außen darzustellen und besser vermarkten zu können“, sagt Jennifer Siebert. Dazu gehört auch die Vernetzung der neuen Internetseite mit Datenbanken anderer Portale, etwa von rlp-tourismus.com – dem Angebot des Landes Rheinland-Pfalz. Aber auch bei privaten Anbietern wie outdooractive.com oder komoot.de habe man nun die Wanderwege und Radtouren im AK-Land hinterlegt.
Wo das blaue Band der Sieg durch das Grün des Westerwaldes schimmert: So wird im Film der Kreis Altenkirchen im Begleittext einer Sprecherin beschrieben. Ob hier nun wirklich jede Bewegung die Rythmen des Körpers mit dem mentalen Zustand zu vereinen vermag, sei dahingestellt. Dass die Natur Kleinode preisgibt, die der Seele eine Atempause schenken? Schon eher. Dass sich hier Menschen einst mit Mühe und Fleiß einen Weg in die Tiefe bahnten? Auf jeden Fall.
„In der Urlaubsregion Westerwald-Sieg, im Norden von Rheinland-Pfalz, wird Vielfalt zum Erlebnis“, heißt es zum Abschluss. Nach diesen 2:28 Minuten weiß jedenfalls jede Urlaubsbekanntschaft bestens Bescheid.

Autor:

Achim Dörner (Redakteur) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen