Von null auf hundert
Die Corona-Pause der Tafel ist vorbei

Die Corona-Pause ist vorbei: Das Tafel-Team hat mehr als 150 Taschen gepackt, sodass die Lebensmittelausgabe beginnen kann.
  • Die Corona-Pause ist vorbei: Das Tafel-Team hat mehr als 150 Taschen gepackt, sodass die Lebensmittelausgabe beginnen kann.
  • Foto: damo
  • hochgeladen von Praktikant Online

damo Betzdorf. Theoretisch sollte in Deutschland niemand durchs soziale Netz fallen – aber die Praxis zeigt, dass die Maschen für viele Menschen einfach zu groß sind. Allein im Raum Betzdorf kommen gut 450 Menschen mit ihrer Grundsicherung nicht über die Runden. Für all die, die nicht nur jeden Cent zweimal rumdrehen müssen, sondern am Ende trotzdem nicht hinkommen, gibt es jetzt eine gute Nachricht: Die Tafel im ev. Gemeindezentrum an der Gontermannstraße nimmt am Mittwoch wieder ihren Betrieb auf.

Keiner der 70 ehrenamtlichen Helfer fehlt

Und es ist ein Start von null auf hundert, wie im Gespräch mit Bruno Georg, dem Leiter der Tafel, deutlich wird. Denn obwohl der Betrieb seit Beginn der Pandemie bestenfalls auf Sparflammen laufen und seit November gar nichts mehr angeboten werden konnte, sind bei der Wiedereröffnung noch alle Akteure mit von der Partie: Nicht ein Supermarkt schert aus, nicht einer der 70 ehrenamtlichen Helfer fehlt. „Ganz im Gegenteil: Alle brennen darauf, dass es wieder losgeht“, sagt Georg.

Denn alle, die mit der Tafel zu tun haben, wissen, wie sehr ihre Hilfe gefehlt hat. „Wir haben viele Anrufe bekommen, wann wir endlich wieder aufmachen“, berichtet Georg. Aber es wäre keinem damit gedient gewesen, ein Risiko einzugehen, sagt er: „Praktisch alle unserer Ehrenamtler gehören zur Risikogruppe.“ Denn de facto engagieren sich in der Tafel fast nur Rentner – ob nun als Fahrer, als Koch oder bei der Essensausgabe.

Schutzmaßnahmen für die Wiedereröffnung

Um deren Gesundheit nicht aufs Spiel zu setzen, greifen bei der Wiedereröffnung Schutzmaßnahmen. Bislang sei etwa die Hälfte der Helfer durchgeimpft, berichtet Georg – was im Umkehrschluss auch bedeutet, dass jeder zweite Ehrenamtler eben noch keinen Immunschutz gegen das Coronavirus aufgebaut hat. Also wird getestet: Am Dienstag hat die Bärenapotheke ausgeholfen, in den kommenden Wochen will die Tafel eigene Testkits einsetzen.

Tafel deckt wieder für mehr Menschen

Zunächst kein warmes Mittagessen

Zudem wird – zumindest vorerst – das Angebot der Tafel reduziert: Es wird kein warmes Mittagessen geben, und die Gäste können das Gemeindezentrum nicht betreten. „Wegen der großen Anzahl der Besucher wird das nicht gehen“, erklärt Georg. Um aber trotzdem die Versorgung mit Lebensmitteln sicherstellen zu können, sind am Dienstag mehr als 150 Taschen gefüllt worden – mit frischem Obst und Molkereiprodukten, mit Konserven und Grundnahrungsmitteln. Diese Pakete werden im Eingangsbereich des Gemeindezentrums ausgegeben.

Wie viele Gäste tatsächlich heute in der Gontermannstraße aufschlagen, weiß keiner, schließlich arbeitet die Tafel nicht mit Anmeldungen. „Wir werden überrascht“, sagt Georg. Er lässt aber keinen Zweifel daran, dass das Team präpariert sein wird: „Wir haben mittlerweile so viel Erfahrung, dass das klappen wird.“

35 Lebensmittelmärkte unterstützen die Tafel

Die Vorbereitungen jedenfalls sind am Dienstag auf Hochtouren gelaufen: Die Fahrer sind zu vier Touren aufgebrochen, um alle Abgabestellen abzuklappern. 35 Lebensmittelmärkte in den Verbandsgemeinden des Oberkreises unterstützen mittlerweile die Tafel.

Was bei der Wiedereröffnung noch fehlen wird, ist die soziale Komponente – schließlich ist das Gemeindezentrums mittwochs auch ein Treffpunkt. Die Nutzer der Tafel kennen sich, und ein umfangreiches Angebot an Kursen und Aktivitäten ergänzt die reine Lebensmittelausgabe. Wann das wieder möglich sein wird, steht noch in den Sternen.

Autor:

Daniel Montanus (Redakteur) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen