Großeinsatz der Rettungskräfte
Drei Verletzte bei Wohnhausbrand [Update]

Die Feuerwehren aus Grünebach, Alsdorf und Betzdorf waren im Einsatz, um den Brand zu löschen.
2Bilder
  • Die Feuerwehren aus Grünebach, Alsdorf und Betzdorf waren im Einsatz, um den Brand zu löschen.
  • Foto: dach
  • hochgeladen von Achim Dörner (Redakteur)

dach Grünebach. Zum Brand eines Wohnhauses ist es am Samstagvormittag an der Talstraße in Grünebach gekommen. Wie die Polizei meldet, ist das Feuer offenbar beim Kochen ausgebrochen. Die 76-jährige Hauseigentümerin hatte demnach versucht, den entstehenden Brand mit einer Decke zu löschen, was aber misslang.

Nachbarn als Retter

Beim Eintreffen der Feuerwehr schlugen bereits Flammen aus dem Küchenfenster, wie Grünebachs Wehrführer Martin Schütz auf Nachfrage berichtete. Zudem kam es zu einer starken Rauchentwicklung, die Teile des Straßenzugs vernebelte. Neben der Eigentümerin waren zwei weitere Personen im Haus, davon eine bettlägerig. Sie konnten sich aber selbst in Sicherheit bringen bzw. wurden von Nachbarn gerettet. Alle drei trugen jedoch Verletzungen davon.

Haus unbewohnbar

Die Grünebacher Kameraden wurden bei ihrem ersten Brandeinsatz des Jahres von den Wehren aus Alsdorf und Betzdorf unterstützt. Die Einsatzleitung übernahm Wehrleiter Hans-Peter Halft. Außerdem waren mehrere Rettungswagen angefordert worden. Auch ein Rettungshubschrauber landetet in dem kleinen Dorf im Hellertal. Das Haus ist nun vorerst unbewohnbar. Die Polizei schätzt den Schaden in einer ersten Meldung auf 150 000 Euro. Die Ermittlungen zur genauen Brandursache übernimmt nun die Kriminalpolizei Betzdorf.

Die Feuerwehren aus Grünebach, Alsdorf und Betzdorf waren im Einsatz, um den Brand zu löschen.
Dichter Rauch drang aus dem Wohnhaus.
Autor:

Achim Dörner (Redakteur) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen