Ein ausnahmsweise milde gestimmter Richter

Erneute Bewährungschance für einen Wiederholungstäter/Vorweihnachtliche Milde

ruth Betzdorf. Ein Hauch von Weihnachten scheint sich in diesen Tagen über die Gerichtssäle des Betzdorfer Amtsgericht gelegt zu haben. Der für seine Strenge bekannte Einzelrichter Dr. Orlik Frank zeigte sich in diesen Tagen gnädig. Der 45-jährige Rudi L. wird dies bezeugen können, denn er musste sich erneut wegen Fahrens ohne Führerschein, Versicherungsbetrug (Fahren ohne gültige Haftpflichtversicherung) und Urkundenfälschung (Fahren mit gestohlenen Kennzeichen) vor Gericht verantworten.

Sowohl Richter Dr. Frank als auch der Angeklagte wollten den Prozess so schnell wie möglich hinter sich bringen, denn aufgrund einer Verkettung unglücklicher Umstände war der Termin für die Hauptverhandlung bereits sieben Mal angesetzt worden, jetzt sollte er über die Bühne gehen. Der Angeklagte, ein selbstständiger Industriekaufmann, zeigte sich reuig und legte ein Geständnis ab. Seit drei Jahren ist er arbeitslos, doch hat er Aussicht, bald bei einer Firma die Internetseiten pflegen zu können ––ein Vollzeitjob, wie er Oberamtsanwalt Bernhard Ersfeld, dem Vertreter der Staatsanwaltschaft, versicherte. Dann könne er seine Versicherungen bezahlen, versprach der 45-Jährige.

Und jetzt kommt der weihnachtliche Aspekt dieser Hauptverhandlung: Der Vertreter der Staatsanwaltschaft plädierte auf eine zwölfmonatige Haftstrafe, die noch einmal zur Bewährung ausgesetzt werden könne. Und dies, obwohl Rudi L. unter laufender Bewährung die ihm vorgeworfenen Taten verbrochen hatte. Dass sein Verteidiger, in diesem Fall Peter Stahl, um ein mildes Urteil bat, ist nur allzu verständlich. Doch auch Richter Dr. Frank ließ sich erweichen, hob die laufende Bewährung nicht auf und ließ Milde walten: ein Jahr auf Bewährung, Führerscheinentzug für neun Monate. »Dass Sie nicht einfahren müssen, haben Sie der friedvollen Stimmung der Staatsanwaltschaft und des Gerichtes zu verdanken –– und den Bemühungen ihres Verteidigers«, redete Dr. Frank dem Angeklagten ins Gewissen. Ja, er schäme sich sogar, den Bewährungsbeschluss vorzulesen: »Drei Jahre zur Bewährung, und Ihnen wird ein Bewährungshelfer zur Seite gestellt, damit Sie jemanden haben, der Sie daran erinnert, dass Sie unter Bewährung stehen. Sie müssen weder arbeiten, noch Geld abdrücken. Sie müssen jedoch wahrscheinlich eine MPU machen, um eine neue Fahrerlaubnis beantragen zu können«, so der mild gestimmte Richter.

»Süßer die Glocken nie klingen«, mag sich der Angeklagte da gedacht haben, »Ich freue mich darauf, mich bewähren zu dürfen«, gelobte Rudi L. Besserung. Peter Stahl schob seinen Mandanten behutsam zur Tür, bevor es sich das Gericht noch einmal anders überlegte. Weihnachten muss nicht immer an einem 24. sein.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen