Ein Leben im Zeichen der Kirche und der Musik

Bruder Valentin MSF in der Nacht zu Dienstag gestorben

damo Bruche. Bruder Valentin MSF ist in der Nacht zu Dienstag gestorben. Der Bruder, der seit fast 70 Jahren im Missionshaus der Heiligen Familie in Bruche lebte und wirkte, hat sich in seinem 86-jährigen Leben viele Verdienste erworben – insbesondere um das Jugendblasorchester Bruche, das er ins Leben gerufen und über Jahrzehnte geformt und begleitet hat.

Als Karl Sluga wurde er am 2. Oktober 1916 im polnischen Lubowitz (Kreis Ratibor) geboren. Nach seinem Schulabschluss im Jahr 1931 trat er eine Tischlerlehre an; noch im selben Jahr kam er nach Betzdorf. Im Kloster Bruche setzte er seine Ausbildung fort. 1933 begann er das Noviziat, im März 1934 legte er das erste Ordensgelübde ab. Zu dieser Zeit arbeitete er als Handwerker im Kloster.

Nach der Einziehung zum Reichsarbeitsdienst und später zur Wehrmacht geriet Bruder Valentin in Kriegsgefangenschaft; 1947 kehrte er aus Italien zurück nach Betzdorf. 1949 legte er die Gesellenprüfung ab, zwei Jahre später absolvierte er die Meisterprüfung im Tischlerhandwerk. Diese berufliche Fertigkeit bescherte dem Mönch mehrere wechselnde Einsatzgebiete: So arbeitete er als Schreiner in einer Niederlassung des Ordens in der Eifel und wirkte in den Jahren 1953 bis 1959 beim Bau des Generalatshauses in Rom mit. Danach kam er zurück nach Betzdorf – und blieb.

Seine besondere Liebe galt immer der Musik. Schon als kleiner Junge spielte er Geige und Mandoline. Während seiner Zeit beim Militär bekam er beim Staatsmusikcorps Trier eine gründliche Ausbildung für alle Blasinstrumente. Diese Fähigkeit nutzte Bruder Valentin auch in Bruche: Er gründete eine kleine Bläsergruppe im Kloster.

Schnell fand sich eine immer größere Interessentenschar, und Bruder Valentin rief das Jugendblasorchester Bruche ins Leben. Schnell machten sich die jungen Musiker weit über die Stadtgrenzen Betzdorfs hinaus einen Namen; unzählige überregionale Konzerte fanden begeisterten Zuspruch.

Auch in der Landeshauptstadt Mainz wurde man auf das Engagement des Ordensmannes aufmerksam: Mehr als 500 Jugendliche wirkten über die Jahre im Orchester mit, und für den Einsatz, den Bruder Valentin in deren Ausbildung steckte, wurde er im Jahr 1991 mit der Ehrennadel des Landes dekoriert. 2001 gehörte er zu den ersten Betzdorfern, die in einer feierlichen Ratssitzung die Ehrennadel der Stadt verliehen bekamen.

Aufgrund seines hohen Alters legte Bruder Valentin vor einigen Jahren den Dirigentenstab weg – dem Blasorchester blieb er aber weiter verbunden.

Ein Krebsleiden führte schließlich dazu, dass der Ordensmann vor einigen Wochen ins Kirchener Krankenhaus eingeliefert und später in die Mainzer Uni-Klinik verlegt werden musste. Einen Tag vor seinem Tod kam er auf seinen Wunsch zurück in seine Heimat: ins Kloster Bruche.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen