Eine Stadt feiert sich selbst

Betzdorf bekam vor 50 Jahren die Stadtrechte verliehen / Mammutprogramm geplant

damo Betzdorf. Es ist fast 50 Jahre her, dass der frühere Ministerpräsident Peter Altmeier mit einem ganz wichtigen Dokument an die Sieg gereist ist. Am 10. Oktober 1953 verlieh er Betzdorf die Stadtrechte und händigte den damaligen Gemeindevertretern die Urkunde aus. In diesem Herbst jährt sich das Ereignis zum 50. Mal – keine Frage, dass die Betzdorfer diesen runden Geburtstag ihrer Stadt gebührend feiern wollen. Gestern stellten Bürgermeister Michael Lieber und Verwaltungsmitarbeiter Peter Dützer das Programm vor.

Wenngleich die eigentliche Festwoche im Oktober stattfindet, gehen die Feiern schon im Sommer los. Am 16. August findet auf dem Schützenplatz das »SWR4-Sommerfest« statt. Mit von der Partie sind Patrick Lindner und das »Alpentrio Tirol«; ferner soll noch ein Comedy-Act ins Programm aufgenommen werden. Anschließend wird in Scheune und Tenne munter weiter gefeiert – und Michael Morgan wird seinen Teil zum Gelingen der »After-Show-Party« beitragen. Wenn der letzte Ton die Kehle des Schlagersängers verlassen hat, gibt es noch ein Höhenfeuerwerk über der Stadt.

Im September soll dann ein Betzdorfer Lesebuch vorgestellt werden. Rund 40 Autoren stellen hier die Entwicklung der Stadt Betzdorf und vieler ihrer Institutionen dar. Wer also über die Geschichte der Kirchengemeinden, die Vergangenheit der Parteien, die Historie des Bergbaus oder der Eisenbahn mehr erfahren will, bekommt hier eine fundierte Quelle. Koordiniert wird das Buch-Projekt von Ernst-Helmut Zöllner und Dr. Thomas Bartolosch.

Den Auftakt zur eigentlichen Festwoche bildet eine Kinder- und Jugenddisco in der Stadthalle, die am 6. Oktober von der Jugendpflege ausgerichtet wird. Einen Tag später werden die Theater-Liebhaber in der Stadthalle auf ihre Kosten kommen – welches Stück gezeigt wird, ist aber noch offen. Weiter geht es mit Ernst-Helmut Zöllner und Dieter Czichy. Die Beiden kramen in den großen Kisten mit den unzähligen Bildern und werden die Betzdorfer Stadtgeschichte in einem Dia-Vortrag darstellen. Der Termin: 8. Oktober. Am Tag des Jubiläums, also am 10. Oktober, steht dann der eigentliche Festakt auf dem Programm. Noch ist offen, wer die Festrede hält – aber Michael Lieber kündigte an, dass neben den Vertretern von Vereinen, Politik und Verbänden aus der Region – und sicher auch aus Mainz – drei Delegationen aus Partnerstädten anwesend sein werden: Decize und Ross-on-Wye schicken Vertreter, und auch aus der befreundeten Stadt Deuna rechnet Lieber mit einer Delegation. Musikalisch wird der Festakt, der natürlich vor allem die Betzdorfer Bürger ansprechen soll, von der Stadtkapelle umrahmt – sie hat vor 50 Jahren auch bei der Verleihung der Stadtrechte Musik gemacht, wenn auch noch unter dem Namen »Feuerwehrkapelle«.

Einen Tag später findet ein Bürgerabend statt. »Wir haben in der Stadt ein großes Potenzial von Kultur treibenden Vereinen«, erklärte Dützer: »Das wollen wir zu einem dreistündigen Programm bündeln.« Man darf also gespannt sein, was die Vereine auf die Beine stellen werden. Einen Tag später findet laut Lieber der »stehende Umzug« statt: Im Rahmen des vorgezogenen Barbarafests wird es anstelle eines Festzugs eine Vereinsmeile geben. Wer also den Bürgerabend verpasst hat, kann dort die Vielfalt des Vereinslebens in Augenschein nehmen.

Am 13. Oktober beginnt eine mehrtägige Ausstellung in der Stadthalle: »Rock around the Betzdorf City«. Hinter diesem Arbeitstitel verbirgt sich eine Dokumentation der Betzdorfer Rockgeschichte der vergangenen 50 Jahre. Und wer Ingo Molly und Manfred Kessler kennt, ahnt sicher schon, dass die beiden Musikliebhaber viele interessante Exponate zusammentragen werden. Eine »Lange Filmnacht« mit der Südwestfälischen Philharmonie im Eule-Kino beschließt nach derzeitigem Stand der Planung am 24. Oktober den Reigen der Festveranstaltungen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen