SZ

Fast 60 Betzdorfer Geschäfte beteiligen sich
Einkaufen und Geld gewinnen

Sie rühren die Werbetrommel für die heimische Geschäftswelt: Stadtbürgermeister Benjamin Geldsetzer, City-Managerin Janine Horczyk, die 2. Vors. der Aktionsgemeinschaft Betzdorf, Steffi Stieler, der 1. Vors. der Aktionsgemeinschaft Betzdorf, Christoph Weller, und IHK-Regionalgeschäftsführer Oliver Rohrbach (v. l.).  Foto: goeb
  • Sie rühren die Werbetrommel für die heimische Geschäftswelt: Stadtbürgermeister Benjamin Geldsetzer, City-Managerin Janine Horczyk, die 2. Vors. der Aktionsgemeinschaft Betzdorf, Steffi Stieler, der 1. Vors. der Aktionsgemeinschaft Betzdorf, Christoph Weller, und IHK-Regionalgeschäftsführer Oliver Rohrbach (v. l.). Foto: goeb
  • hochgeladen von Dr. Andreas Goebel (Redakteur)

goeb Betzdorf. Stattliche Gewinne in bar warten auf die Besucher und Kunden der Betzdorfer Fachgeschäfte, die an der Aktion Heimatshoppen vom 13. bis 20. September teilnehmen.

Am Dienstag stellten die Aktionsgemeinschaft Betzdorf, die Stadt Betzdorf und die Industrie- und Handelskammer Koblenz die Initiative der Öffentlichkeit vor. Motto: Kaufen in der Heimatstadt lohnt sich immer, denn dies sichert Arbeitsplätze, die Infrastruktur und hält den Ort am Leben.

Während der Aktionstage, hieß es weiter, lohne sich der Einkauf doppelt, denn man könne wieder tolle Geldpreise gewinnen.

Christoph Weller, 1. Vorsitzender der Aktionsgemeinschaft Betzdorf, und seine Stellvertreterin Steffi Stieler sind vom Erfolg der Aktion überzeugt.

goeb Betzdorf. Stattliche Gewinne in bar warten auf die Besucher und Kunden der Betzdorfer Fachgeschäfte, die an der Aktion Heimatshoppen vom 13. bis 20. September teilnehmen.

Am Dienstag stellten die Aktionsgemeinschaft Betzdorf, die Stadt Betzdorf und die Industrie- und Handelskammer Koblenz die Initiative der Öffentlichkeit vor. Motto: Kaufen in der Heimatstadt lohnt sich immer, denn dies sichert Arbeitsplätze, die Infrastruktur und hält den Ort am Leben.

Während der Aktionstage, hieß es weiter, lohne sich der Einkauf doppelt, denn man könne wieder tolle Geldpreise gewinnen.

Christoph Weller, 1. Vorsitzender der Aktionsgemeinschaft Betzdorf, und seine Stellvertreterin Steffi Stieler sind vom Erfolg der Aktion überzeugt. „Wir hatten grob mit etwa 40 teilnehmenden Geschäften gerechnet“, berichtete Weller. „Knapp 60 haben sich dieses Jahr dazu entschlossen mitzumachen. Das ist der Hammer!“

Hauptgewinn 1000 Euro

Dabei nimmt die Stadt erst zum zweiten Mal an der Aktion teil. Vergangenes Jahr kamen auf diese Weise 4000 Lose unter die Kunden. Sie finden sie in den grafisch hübsch gestalteten Papiertüten mit dem eingängigen Logo. Zu gewinnen gibt es 200 Euro, 500 Euro und als Hauptgewinn 1000 in bar.

Die Verlosung findet am Freitag, 20. September, ab 18 Uhr auf den Betzdorfer Siegterrassen (Klostergarten) statt und soll im Rahmen eines kleinen Events mit Musik, Bierzeltgarnituren und Getränken vonstatten gehen, erklärte Stefanie Stieler. Wichtig: Bei der Ziehung müssen die betreffenden Gewinner vor Ort sein, sonst wird neu gezogen.

Sage und schreibe 18 000 Tüten sind im Landkreis Altenkirchen an die teilnehmenden Geschäfte verteilt worden, ergänzte IHK-Regionalgeschäftsführer Oliver Rohrbach. Er freute sich auch, dass am 13. und 14. September ganz Rheinland-Pfalz an der Aktion teilnimmt sowie die Mehrheit der anderen deutschen Bundesländer. Man kann sich vorstellen: Die Breitenwirkung der Aktion gewinnt auf diese Weise an Wucht. Bei den Menschen bleibt hängen: Es ist auch wichtig, vor Ort zu kaufen und nicht alles online zu erstehen.

"Wie professionell die sind"

Das sorge für lebendige Innenstädte, es sichere Arbeitsplätze, halte die Früchte der Kaufkraft in den Städten und sei letztlich auch umweltfreundlicher, weil Transport und Verpackung entfielen. „Wir versuchen die Menschen dafür zu sensibilisieren“, so Rohrbach. „Es ist sensationell, wie die Aktionsgemeinschaft sich einsetzt, wie professionell die sind.“

Auch Weller brach eine Lanze für Betzdorfs Geschäftswelt. „Wir sind einige der wenigen Städte, die noch einen in der Mehrheit inhabergeführten Einzelhandel besitzen.“

Das bestätigte Stadtbürgermeister Benjamin Geldsetzer. Es müsse mal Schluss sein mit dem Schlechtreden. „Es ist doch ganz erstaunlich, was wir hier alles haben“, stellte er fest. „Wie groß das Angebot ist.“

In den Geschäften liegen auch Postkarten bereit mit eingängigen Slogans. Die Lieblingspostkarte von Steffi Stieler trägt die Botschaft: „Quatsch dir dein Zuhause nicht kaputt.“

"Impulsgeber für uns"

Die Aktionsgemeinschaft, fügte sie hinzu, sei auch Veranstalterin der beiden großen Stadtfeste in Betzdorf, dem Frühlingsfest und dem Barbarafest. „Und natürlich ist so eine Aktion wie Heimatshoppen auch ein Impulsgeber für uns.“

Auf den Langzeit-Effekt setzt auch Oliver Rohrbach. Die Aktion sei geeignet, den Kunden zu zeigen, welche Geschäfte mit welchem Angebot es vor Ort gibt. „Man darf natürlich das ganze Jahr über heimatshoppen.“

Autor:

Dr. Andreas Goebel (Redakteur) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen