Ernste Musik

rai Betzdorf. Als Trauermonat mit seinen Totengedenktagen und als letzte Phase im kirchlichen Jahreszyklus steht der November nicht nur einfach als Synonym für Vergänglichkeit, Tod und Trauer. Einen Stellenwert nimmt der November vor allem ein, um lieber Verstorbener zu gedenken. Dabei bedarf es auch tröstender Momente, so, wie sie bei einer kirchenmusikalischen Vesper am Sonntagabend in der ev. Kreuzkirche Betzdorf zum Ausdruck gebracht wurden.

Unter der Leitung von Hellmuth Geldsetzer gestalteten der Kammerchor und das Kammerorchester Betzdorf die besinnliche Gedenkstunde am Totensonntag, dem ev. Gedenktag für Verstorbene. „Lass dich nur nichts nicht dauern mit Trauern, sei stille, wie Gott es fügt, so sei vergnügt mein Wille“, heißt es in dem geistlichen Lied op. 30 von Johannes Brahms, das die Ensembles gemeinsam darboten.

Ernste Musik, zum Ewigkeitssonntag passend, war in das Programm geschrieben. Es war ein Anfang mit einem Requiem, in dem sich mit mal leisen und stillen Tönen zugleich die darin verborgene große Kraft erschloss. In Ludwig van Beethovens elegischem Gesang für Chor und Streicher op. 118 intonierten, von den 13 Streichern begleitet, die 25 Sängerinnen und Sänger: „Sanft, wie du lebtest, hast du vollendet. Zu heilig für den Schmerz!“

Dass jeder liebgewordene Menschen verloren hat, daran erinnerte Leiter Hellmuth Geldsetzer in seiner kurzen Begrüßung. Angesichts der gut besetzten Kirchenbänke stellte er mit Verweis auf die ernste Musik fest, dass offensichtlich ein Interesse daran bestehe und Leute das für sich persönlich für notwendig erachten.

Und bei den Werken von Komponisten wie Felix Mendelssohn Bartholdy, dem Requiem in d-Moll op. 194 von Josef Gabriel Rheinberger bis hin zu Joseph Haydns Sinfonie Nr. 16 B-Dur mit Allegro, Andante und Presto bot die kirchenmusikalische Vesper den Besuchern Raum und Zeit zum Gedenken an liebe Verstorbene.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.