SZ

Ende der Ungewissheit am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium
Erste Frau auf dem Chefsessel

An neuer Wirkungsstätte im Büro mit der Nummer 007: Simone Löcherbach ist neue Leiterin des Gymnasiums Betzdorf-Kirchen. Mit Stellvertreter Carsten Poppe, der sich ebenfalls beworben hatte, will sie eng als Team zusammenarbeiten.
  • An neuer Wirkungsstätte im Büro mit der Nummer 007: Simone Löcherbach ist neue Leiterin des Gymnasiums Betzdorf-Kirchen. Mit Stellvertreter Carsten Poppe, der sich ebenfalls beworben hatte, will sie eng als Team zusammenarbeiten.
  • Foto: nb
  • hochgeladen von Marc Thomas

nb Betzdorf/Kirchen. Vor 20 Jahren hat sie hier ihr Abiturzeugnis entgegengenommen, jetzt nimmt sie auf dem Chefsessel Platz: Simone Löcherbach ist die neue Schulleiterin des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums Betzdorf-Kirchen.

Bei der Vorstellungsrunde am Mittwoch an ihrer Seite: Carsten Poppe. Er war, wie von der SZ berichtet, als zweiter Bewerber ins Rennen um den Posten gegangen – jetzt zeigen sich die neue Direktorin und ihr Stellvertreter als echtes Team.

Wie kollegial und offen die beiden in das Bewerbungsverfahren eingestiegen sind, das hob auch Marcus Kurz, zuständiger Referent bei der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion hervor, der digital zugeschaltet war: „Wie Sie beide das gemacht haben, hat mir wirklich imponiert.

nb Betzdorf/Kirchen. Vor 20 Jahren hat sie hier ihr Abiturzeugnis entgegengenommen, jetzt nimmt sie auf dem Chefsessel Platz: Simone Löcherbach ist die neue Schulleiterin des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums Betzdorf-Kirchen.

Bei der Vorstellungsrunde am Mittwoch an ihrer Seite: Carsten Poppe. Er war, wie von der SZ berichtet, als zweiter Bewerber ins Rennen um den Posten gegangen – jetzt zeigen sich die neue Direktorin und ihr Stellvertreter als echtes Team.

Wie kollegial und offen die beiden in das Bewerbungsverfahren eingestiegen sind, das hob auch Marcus Kurz, zuständiger Referent bei der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion hervor, der digital zugeschaltet war: „Wie Sie beide das gemacht haben, hat mir wirklich imponiert.“

Unverständnis für Länge des Bewerbungsverfahrens

Für Unverständnis bei Schülern, Kollegium und Eltern hatte hingegen die Länge des Bewerbungsverfahrens gesorgt – „Mit Ungewissheit in die Ferien“ hatte die SZ zuletzt Anfang Juli getitelt. Gelegen habe dies, wie Kurz ins Gedächtnis rief, daran, dass die Widerspruchsfrist bis in die Ferien hineinreichte. Nun aber geht es mit Gewissheit aus den Ferien.

„Ich freue mich auf die Zeit am Gymnasium“, so Simone Löcherbach. Wenn für sie natürlich auch gelte, das Gymnasium mit Unterstützung der Schulgemeinschaft „neu kennenzulernen.“

Als „Kind der Region“, wie sie selbst sagt, wurde Simone Löcherbach 1981 geboren. 2001 „baute“ sie ihr Abi am Betzdorfer Gymnasium und studierte anschließend Mathe und Sozialwissenschaften für Lehramt an der Uni Siegen. Nach dem Referendariat führte sie ihr Weg zum ersten Mal zurück an ihre alte Schule: Am Gymnasium bekam sie ihre erste Planstelle.

Vom Vater geprägt

2017 dann der Wechsel an die IGS, wo die Harbacherin erst Orga-Leiterin und schließlich ab 2019 stellvertretende Schulleiterin wurde. Da habe sie gemerkt, wie viel Spaß es ihr mache, eine Schule weiterzubringen und zu entwickeln. Entscheidend geprägt habe sie sicherlich auch ihr Vater, vielen in der Region noch als ehemaliger Leiter der damaligen Dualen Oberschule Kirchen bekannt. Als Kind sei sie schon gerne mit ihm ins Büro gegangen – und: „Mein Vater ist immer mein Ansprechpartner Nummer 1 gewesen.“

Bei der „Schule der Zukunft“ sei sicherlich die Digitalisierung ein ganz wichtiger Baustein, so der Blick nach vorn. Ein weiterer, für den das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium schon lange stehe: die Teamarbeit „Es ist uns am wichtigsten, wie die Schüler vorankommen.“ Der Schüler, so die neue Chefin, stehe stets im Mittelpunkt.

"Ich freue mich auf die Zeit am Gymnasium."
Simone Löcherbach
Neue Schulleiterin

Dem stimmte auch Carsten Poppe bei: „Wir schauen auf den einzelnen Schüler. Das Wichtigste ist, dass jeder seinen Weg geht.“ Mit dem Begriff „Elite“ könne er hingegen wenig anfangen, der sei für ihn negativ belegt. Jeder solle die Chance haben, Abitur zu machen, so der 51-jährige Lehrer für Sport und Erdkunde. Klar sei aber auch, dass von den Schülern viel verlangt werde, was sich in wiederum positiven Rückmeldungen von Ehemaligen niederschlage, die sich gut ausgebildet fühlten.

Leitung von 950 Schülern und 75 Lehrern

Mit Simone Löcherbach wird zum ersten Mal eine Frau das Gymnasium mit derzeit rund 950 Schülerinnen und Schülern und gut 75 Lehrkräften leiten. Sie folgt auf Heiko Schnare und Joachim Langhauser, der als kommissarischer Leiter zuletzt die Geschicke der Schule leitete.

Auch die guten Kooperationen mit beispielsweise den Berufsschulen in der Region wollen Löcherbach und Poppe fortführen. Und natürlich nicht zuletzt mit der IGS Betzdorf-Kirchen. Dort aber dürfte derzeit getrübte Stimmung und weiter Unsicherheit herrschen. Denn mit Schuljahresende war Rektorin Betty Berg-Bronnert in den Ruhestand gegangen und nun folgte der Fortgang von Simone Löcherbach. Also muss auch dort eine neue Leitung her – kein einfaches Unterfangen.

IGS höchste Priorität

Auf die Zäsur angesprochen versicherte Marcus Kurz: „Diese Schule hat höchste Priorität.“ Die Situation sei natürlich bitter für die IGS, aber die dritte Ausschreibung laufe, es seien bereits Gespräche geführt worden und die Behörde ist „guter Dinge, dass wir da jemanden finden.“

Simone Löcherbach wird sich derweil in den kommenden Wochen nicht nur auf ihre neue Aufgabe, sondern auch ganz praktisch in ihrem neuen Büro einrichten. Ihr Raum trägt auf jeden Fall die richtige Nummer für Herausforderungen: 007.

Autor:

Nadine Buderath (Redakteurin) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen