Bundestagswahl: Liveticker Kreis Altenkirchen
Erwin Rüddel und sein härtestes Rennen

Erwin Rüddel.
14Bilder

23.35 Uhr - Der junge Martin Diedenhofen (SPD) jagt dem CDU-Routinier viele sicher geglaubte Bezirke ab.

Erwin Rüddel kommt nur knapp als Erster ans Ziel

21.58 Uhr - "Armin Laschet ist der Verlierer dieser Wahl", kommentiert SZ-Chefredakteur Markus Vogt.

Volkspartei? Ein historisches Ergebnis für die CDU

20.52 Uhr - Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer hat von "einem sehr schönen Abend" für ihre SPD gesprochen. Die CDU habe in Rheinland-Pfalz schon "erdrutschartig an Boden verloren", sagte Dreyer nach den ersten Hochrechnungen am Sonntagabend der Deutschen Presse-Agentur in Mainz. "Wir freuen uns über alle Mandate, die wir gewinnen."
Die rheinland-pfälzische CDU-Chefin und Bundesagrarministerin Julia Klöckner betrachtet die ersten Hochrechnungen der Bundestagswahl in Rheinland-Pfalz mit gemischten Gefühlen. "Natürlich ist es enttäuschend, man wünscht sich als Volkspartei ein besseres Ergebnis", sagte sie am Sonntag. Man sehe aber auch, wie eng es gerade sei. Man müsse noch die Wahlkreisergebnisse in Rheinland-Pfalz abwarten. Klöckner kandidiert selbst im Wahlkreis Kreuznach.

20.44 Uhr -Die Wahlergebnisse der Region im Überblick.

Die Wahlergebnisse der Region im Überblick

20.38 Uhr - Diese Bündnisse hätten jetzt eine Mehrheit.

Diese Bündnisse hätten jetzt eine Mehrheit

19.54 Uhr - Die Stadt Kirchen und die Ortsgemeinde Mudersbach gehen beide an die SPD

19.52 Uhr - In Derschen gibt es ein unansehnliches Unentschieden, wie es im Fußball heißen würden. Schwarz und Rot liegen gleichauf, mit je 25,4 Prozent. Die AfD folgt auf dem Fuße: 19,4 Prozent.

19.40 Uhr - Betzdorf, der größte Ort im AK-Land, hat gewählt: Die SPD kommt auf 29,3 Prozent, die CDU auf 21,3 Prozent. Die AfD ist mit 14,7 Prozent drittstärkste Kraft, die FDP rangiert mit 13,3 Prozent auf vier, die Grünen auf fünf (9,2 Prozent). Die Linke liegt bei 5,1 Prozent.

19.30 Uhr -  Politikwissenschaftler Dr. Christian Zimmermann im Interview mit der SZ.

Dr. Christian Zimmermann analysiert die Hochrechnungen

19.25 Uhr - Herdorf, einst eine der großen katholischen Hochburgen im AK-Land, ist nach fünf von sieben ausgezählten Bezirken bislang rot. Die Sozialdemokramen kommen auf 31,5 Prozent, die Christdemokraten auf bloß auf 23,1.

19.18 Uhr - Nach 169 von 386 ausgezählten Wahlbezirken im Wahlkreis Neuwied liegt Erwin Rüddel (CDU) erstmals knapp vor Martin Diedenhofen (SPD)

19.13 Uhr - Früher holte die Union im Wildenburger Land regelmäßig Ergebnisse weit jenseits der 60-Prozent-Marke. Die Zeiten sind vorbei, dennoch reicht es mit 33,6 Prozent noch für Platz 1 in der Ortsgemeinde Friesenhagen.

19.12 Uhr - Die Ortsgemeinde Kescheid in der Verbandsgemeinde Altenkirchen ist bislang die einzige, die grün auf der Wahlkarte erscheint. Hier haben Annalena Baerbock und Co. mit 32,3 Prozent die Mehrheit geholt.

19.09 Uhr - Was die Erststimmen betrifft: Hier liegt Martin Diedenhofen (SPD) im Moment leicht vorne, kommt nach 113 von 386 ausgezählten Wahlbezirken auf 29,9 Prozent, Erwin Rüddel auf 28,2 Prozent.

19.06 Uhr - In Harbach ist fertig ausgezählt: CDU (32 %), SPD (28), FDP (17,7), Grüne (6,3), AfD (8,0)

19.05 Uhr - Das erste Ergebnis aus der Verbandsgemeinde Kirchen liegt vor: In einem der beiden Wahlbezirke in Brachbach liegt die SPD mit 32 Prozent vorn, die CDU kommt auf 29 Prozent

19.02 Uhr - Es sind zunächst vor allem die kleinen Ortschaften, die ihre Ergebnisse melden. In Schutzbach etwa haben 40,2 Prozent ihr Kreuzchen bei der SPD gemacht, nur 18,8 bei der CDU.

18.59 Uhr - Von wegen, schwarzes Gebhardshainer Land: Von den ersten vier ausgezählten Ortsgemeinden kann sich Erwin Rüddel nur auf zwei verlassen: Elben und Molzhain. Dickendorf und Steineroth haben mehrheitlich rot gewählt.

18.55 Uhr - Die ersten Ergebnisse sind da: Grünebach geht klar an die SPD (34,5 Prozent).

18.43 Uhr - Aufgrund einer Änderung der Bundeswahlordnung mussten die Wahlurnen aus Wahllokalen mit weniger als 50 abgegebenen Stimmen in benachbarten Wahllokalen mit den dort abgegebenen Stimmen ausgezählt werden. Bereits im Vorfeld der Wahl waren daher einige Wahlbezirke/Wahllokale zusammengelegt worden, um dies zu verhindern.

Im Kreis Altenkirchen mussten bei der heutigen Bundestagswahl schließlich in fünf Wahllokalen Wahlurnen transportiert werden. Dabei handelt es sich um folgende Wahlbezirke:

- Bachenberg (31 Wähler - nach Obererbach)
- Giershausen (42 Wähler - nach Walterschen)
- Niedersteinebach (49 Wähler - nach Obersteinebach)
- Ölsen (34 Wähler - nach Heupelzen)
- Seifen (35 Wähler - nach Eichen).

18.30 Uhr - Erste Reaktion des SPD-Kreisvorsitzenden Andreas Hundhausen: "Es wird ein langer Abend, aber ich bin zuversichtlich, dass die SPD am Ende vorne liegen wird."

18.20 Uhr - Auch im AK-Land wird jetzt ausgezählt, so wir hier im Bürgerhaus Freusburg.

Auch im AK-Land wird jetzt ausgezählt, so wir hier im Bürgerhaus Freusburg.

18.01 Uhr - Die Wahllokale sind jetzt auch in der Region dicht.

18 Uhr: Wahllokale in der Region sind dicht

18.00 Uhr - Eilmeldung: SPD wird laut ZDF stärkste Kraft

EILMELDUNG: SPD wird laut ZDF stärkste Kraft

16.42 Uhr - Was ist eigentlich die Fünfprozenthürde?

Was ist die Fünfprozenthürde?

16.15 Uhr - Im Kirchener Rathaus wartet eine Menge Arbeit: Dort müssen die Stimmen, die auf dem Postweg eingegangen sind, ausgezählt werden. In der Verbandsgemeinde hat jeder zweite Wahlberechtigte per Briefwahl abgestimmt: 9354 Wahlberechtigte haben zuhause ihre Stimme abgegeben. Schon während der Nachmittagsstunden laufen die Vorbereitungen für den Zählmarathon: Die Umschläge werden geöffnet und auf Vollständigkeit kontrolliert - dann landen die eigentlichen Stimmzettel in der Urne. Ausgezählt wird ab 18 Uhr.

Im Kirchener Rathaus wartet eine Menge Arbeit: Dort müssen die Stimmen, die auf dem Postweg eingegangen sind, ausgezählt werden.
  • Im Kirchener Rathaus wartet eine Menge Arbeit: Dort müssen die Stimmen, die auf dem Postweg eingegangen sind, ausgezählt werden.
  • Foto: damo
  • hochgeladen von Sarah Groos

14.00 Uhr - Eine "Once-in-a-Lifetime"-Aktion dürfte die Kandidatur für Christian Link aus Herdorf gewesen sein. Er tritt für die Partei an, ist logischerweise chancenlos, wenn es um den Sieg um das Direktmandat geht. Dafür haben er uns sein Team eine amtliche Portion Humor in den hiesigen Wahlkampf gebracht.

13.15 Uhr -Sandra Weeser hat mit Abstand am meisten Text auf ihren Plakaten und Bannern zu bieten. Die Bundestagsabgeordnete aus Betzdorf möchte ihr Mandat im Bundestag gerne verlängern. Das sollte gelingen. Zwar steht sie auf der FDP-Landesliste nur noch auf Platz 4 (2017: 2). Dennoch sieht es gut aus für Weeser.

13.11 Uhr - Marianne Altgeld kämpft zum ersten Mal um ein Bundestagsmandat. Sie hofft auf ein gutes Abschneiden der Freien Wähler auf Bundesebene. Sollte der noch jungen Partei wider Erwarten doch der Einzug ins Parlament schaffen, wäre die Döttesfelderin mit dabei: Sie steht in der Landesliste auf Platz 1.

13.06 Uhr - FDP Bundestagsabgeordnete Sandra Weeser wählte in Betzdorf gemeinsam mit Tochter Margaux, diese als Erstwählerin.

12.50 Uhr - Wählen vor der Sprossenwand: Um die Mittagszeit geht es den Wahllokalen erfahrungsgemäß etwas ruhiger zu, aber dennoch sind zum Beispiel die Wahlhelfer in der Turnhalle im Mudersbacher Ortsteil Niederschelderhütte zufrieden. Von den hier registrierten Wahlberechtigten, die ihre Stimme noch nicht per Brief abgegeben haben, war um 12 Uhr schon ein Viertel da.

12.25 Uhr - 43,2 Prozent holte Erwin Rüddel (CDU) vor vier Jahren. Bereits dreimal hat er den Wahlkreis 197 direkt gewonnen. Klar, dass der Windhagener als Platzhirsch gilt. Das zeigt sich auch im Straßenbild: Rüddel ist im AK-Land mit Abstand der präsenteste Bewerber auf Plakaten und Bannern.


12.12 Uhr -
 Martin Diedenhofen aus Unkel versucht zum zweiten Mal den hiesigen Wahlkreis direkt zu gewinnen. Das zu schaffen, dürfte allerdings schwer werden. Jedoch hat er mit SPD-Listenplatz 7 gute Voraussetzungen für einen Einzug in den Bundestag. Vor vier Jahren schafften insgesamt 8 SPD-Politiker über die Liste den Sprung ins Parlament.

10.55 Uhr - Eindrücke aus dem Wahllokal in Betzdorf in der Martin-Luther-Grundschule.

Wahllokal Betzdorf.

10.02 Uhr - Der Wahlzettel ist lang - auch bei dieser Bundestagswahl. Simon Radonic vom Redaktionsnetzwerk Deutschland, bei dem die SZ Mitglied ist, erklärt uns, wie er auszufüllen ist.

9.52 Uhr - Knapp 3,1 Millionen Wahlberechtigte sind in Rheinland-Pfalz sind heute zur Wahl des neuen Bundestags aufgerufen. Sie können sich mit ihrer Zweitstimme zwischen 20 Parteien entscheiden. Damit sind sechs Landeslisten mehr zugelassen als bei der vorherigen Wahl 2017. Auf den Listen bewerben sich insgesamt 297 Männer und Frauen um einen Sitz im Parlament, 52 mehr als vor vier Jahren. Zusammen mit den Direktkandidaten treten insgesamt 376 Bewerberinnen und Bewerber an. Knapp ein Drittel davon sind Frauen.

8 Uhr - Guten Morgen in den Kreis Altenkirchen! Die SZ-Onlineredaktion hält Sie am Wahlsonntag mit diesem Liveticker über das Geschehen zur Bundestagswahl stets auf dem aktuellsten Stand der Dinge. Die Wahllokale in der Region sind jetzt geöffnet - es ist der Auftakt zu einer historischen Bundestagswahl.

Autor:

Redaktion Altenkirchen aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen