Von Freibädern bis Fitness-Studios
Es wird nochmals lockerer in Rheinland-Pfalz

Die Mitglieder des Aufsichtsrats der Freizeitbad Molzberg GmbH schauten sich gestern die Baustelle des neuen Außenbeckens an. Wann Sauna und Bad wieder öffnen, steht derweil noch nicht fest. Foto: rai
  • Die Mitglieder des Aufsichtsrats der Freizeitbad Molzberg GmbH schauten sich gestern die Baustelle des neuen Außenbeckens an. Wann Sauna und Bad wieder öffnen, steht derweil noch nicht fest. Foto: rai
  • hochgeladen von Redaktion Altenkirchen

dpa/thor Mainz/Kreis Altenkirchen. Es darf wieder geschwommen und geschwitzt, getanzt und geklatscht werden. Rheinland-Pfalz läutet am Mittwoch eine weitere Runde in den Corona-Lockerungen ein: Freibäder, Kinos und Fitnessstudios dürfen wieder öffnen. Auch Theater, Konzerthallen, Opernhäuser, Kleinkunstbühnen und Tanzschulen können dann wieder Besucher empfangen, wie die Staatskanzlei mit Blick auf die sinkende Zahl neuer Corona-Fälle mitteilte.

Ebenso möglich sind Hallensport, Floh- und Sondermärkte im Freien sowie Zirkusvorstellungen. Auch Spielhallen und Spielbanken dürfen dann wieder ihre Türen öffnen. Für jeden einzelnen Bereich wurden entsprechende Hygienekonzepte aufgestellt. So gilt beispielsweise für Freibäder und Fitness-Studios mit bis zu 800 qm Nutzfläche, dass eine Person pro 10 qm zugelassen ist. Bei Flächen darüber hinaus wird dann nur noch eine Person pro 20 qm geduldet.

Vor allem auf die Betreiber der Bäder, die eigentlich jetzt schon unter notorischem Personalmangel leiden, kommen große Herausforderungen zu: So müssen die einzelnen Bereiche klar voneinander abgetrennt werden, um eine „Vermischung“ oder Gruppenbildung der Badegäste zu vermeiden. Alle Funktionsbereiche einschließlich Umkleiden, Sanitäranlagen und Kiosk sind durch Markierungen und im Wasser das geltende Abstandsgebot von mindestens 1,5 m und die geeignetes Wegekonzept von den Liegebereichen abzugrenzen. Die Aufsichten sollen sicherstellen, dass auch die geltende Kontaktbeschränkung stets eingehalten wird. Eine gesonderte Ausweisung von Flächen für Familien wird empfohlen. Und wie in Gaststätten bereits praktiziert, sollen die Kontaktdaten der Badegäste für einen Monat dokumentiert werden, einschließend der jeweiligen Verweildauer.

Gegenüber der SZ hatte Christoph Weber als Geschäftsführer der Freizeitbad Molzberg GmbH bereits anklingen lassen, dass er sich angesichts des organisatorischen und personellen Aufwands eine Öffnung vor den Sommerferien kaum vorstellen kann. Auch andernorts wird ob der Auflagen gegrübelt: Mudersbachs Ortsbürgermeister Maik Köhler will nun erstmals mit dem Dienstleister sprechen, der jedes Jahr für den Betrieb des Schinderweihers verpflichtet wird. Der müsse sagen, inwieweit die Vorgaben umgesetzt werden können.

Zurück zu den Lockerungen: Erlaubt sind von jetzt an auch wieder Veranstaltungen im Freien mit bis zu 100 Menschen. Wegen der sehr niedrigen Zahl der Neuinfektionen der vergangenen Woche entschied die rot-gelb-grüne Landesregierung laut Staatskanzlei zudem, die abendlichen Sperrzeiten in der Gastronomie um eine halbe Stunde bis 22.30 Uhr zu verlängern. Überdies soll es wieder Speisen und Getränke an Theken in der Gastronomie und in Anreichen in Hotels beim Frühstück geben.

Voraussetzung für alle diese Lockerungen ist der Staatskanzlei zufolge die Einhaltung der Hygiene- und Sicherheitsregeln. Die Landesregierung habe eine weitere Rechtsverordnung für die Neuerungen erlassen. Ministerpräsidentin Malu Dreyer erklärte: „Aufgrund der erfolgreichen Maßnahmen der letzten Wochen können wir nun sorgfältig und mit Bedacht einen weiteren Schritt hin zu mehr Öffnungen wagen.“

Die Gesundheitsämter in Rheinland-Pfalz hatten zu Beginn der Woche lediglich zwei neue Corona-Infektionen gemeldet. Die Zahl der bestätigten Fälle stieg somit auf 6594. Die Zahl der Todesfälle seit Beginn der Pandemie Ende Februar blieb bei unverändert 228.

Autor:

Redaktion Altenkirchen aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen