SZ

562 statt 230 Euro für Reihengrab
Friedhofsgebühren "drastisch erhöht"

Die Gebühren rund um den Grünebacher Friedhof schnellen mit der neuen Satzung gezwungenermaßen in die Höhe.
  • Die Gebühren rund um den Grünebacher Friedhof schnellen mit der neuen Satzung gezwungenermaßen in die Höhe.
  • Foto: Achim Dörner
  • hochgeladen von Pascal Mlyniec (Redakteur)

dach Grünebach. Die Gebühren rund um den Friedhof in Grünebach werden deutlich teurer. Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am Donnerstagabend einstimmig eine neue Satzung verabschiedet.
Diese hatte Johannes Hebel von der Verbandsgemeindeverwaltung ausgearbeitet – auf Grundlage der „ursprünglich nicht vorhandenen Kalkulation“. Die Gebühren für einen Friedhof sollten laut Gesetz möglichst kostendeckend sein, erläuterte er. Doch davon war man in der Hellergemeinde offenbar weit entfernt. „Die Beträge waren schon sehr niedrig“, so Hebel. Es gebe in Grünebach relativ wenig Bestattungen, zuletzt sechs pro Jahr. „Und die müssen dann die Kosten decken.“

Bedeutet nun, dass einige Posten stark nach oben gehen, andere exorbitant. So steigt der Preis für ein Kindergrab von 77 auf 301 Euro.

dach Grünebach. Die Gebühren rund um den Friedhof in Grünebach werden deutlich teurer. Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am Donnerstagabend einstimmig eine neue Satzung verabschiedet.
Diese hatte Johannes Hebel von der Verbandsgemeindeverwaltung ausgearbeitet – auf Grundlage der „ursprünglich nicht vorhandenen Kalkulation“. Die Gebühren für einen Friedhof sollten laut Gesetz möglichst kostendeckend sein, erläuterte er. Doch davon war man in der Hellergemeinde offenbar weit entfernt. „Die Beträge waren schon sehr niedrig“, so Hebel. Es gebe in Grünebach relativ wenig Bestattungen, zuletzt sechs pro Jahr. „Und die müssen dann die Kosten decken.“

Bedeutet nun, dass einige Posten stark nach oben gehen, andere exorbitant. So steigt der Preis für ein Kindergrab von 77 auf 301 Euro. Der „Klassiker“, also ein Reiheneinzelgrab, schlug bisher mit 230 Euro zu Buche, nun sind es 562 Euro. Ein Urnenreihengrab kostet nun 244 Euro, bislang waren es 154 Euro. Auch für das Ausheben und Schließen der Gräber ruft die Ortsgemeinde nun mehr auf, wenn auch die Steigerung bei Weitem nichts so deutlich ausfällt (692 statt bisher 580 Euro).
Die Pflege eines Reihenwiesengrabs kostet für 25 Jahre nun 1950 Euro (1915 Euro) und die eines Urnenwiesengrabs (15 Jahre) wird mit der neuen Satzung sogar günstiger: 780 statt 1050 Euro.

"Wir waren vorher zu günstig."
Johannes Hebel
Verbandsgemeindeverwaltung

Vor der Abstimmung hakte Stephan Euteneuer nach: „Auf den ersten Blick sieht das nicht moderat aus. Das sind teils drastische Erhöhungen.“ Ortsbürgermeister Mike Pfeifer hielt entgegen: „Die Gemeinde macht ja keinen Gewinn.“ Oder wie es Johannes Hebel ausdrückte: „Wir waren vorher zu günstig.“ Bisher habe die Ortsgemeinde die Differenz von (zu niedrigen) Gebühren und tatsächlichen Kosten subventioniert. Die letzte Gebührensatzung stammte aus dem Jahr 2010.

Euteneuer plädierte dafür, die Gebühren nun fortlaufend an die tatsächlichen Kosten anzupassen, damit nicht noch einmal ein solcher Sprung notwendig werde. Ortsbürgermeister Pfeifer meinte, man wolle das auch genauso machen, analog zum Vorgehen der Stadt Betzdorf.

Autor:

Achim Dörner (Redakteur) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen