SZ-Plus

In der Betzdorfer Innenstadt
Fußgängerbrücke wird erst im Frühjahr fertig

Hier herspazieren ist nach wie vor nicht drin.

goeb Betzdorf. Sie wird schmerzlich vermisst – die Konrad-Adenauer-Brücke, die die Fußgänger vom Busbahnhof Betzdorf über die Bahnlinie zur Wilhelmstraße bringt und umgekehrt. Eigentlich sollte die Baumaßnahme Ende Oktober fertig sein (die SZ berichtete), doch daraus wurde nichts.

Schon das letzte Barbarafest musste ohne den barrierefreien Übergang auskommen. Über eine Million Euro investiert die Stadt seit der Sperrung im März in die Grundsanierung des Bauwerks. Rasch stellte man fest, dass die Schäden gravierender waren als ursprünglich angenommen, trotzdem kam die Fa. STH Hüttental gut voran – bis das schlechte Wetter einsetzte. „Der Herbst war total verregnet und hat uns leider einen Strich durch die Rechnung gemacht“, sagte Stadtbürgermeister Benjamin Geldsetzer auf Nachfrage.

 SZ-Plus
Dieser Artikel ist Bestandteil unseres SZ+-Angebots.
Lesen Sie mit einem unserer Digital-Abos weiter. Infos dazu finden Sie hier.
Autor:

Dr. Andreas Goebel (Redakteur) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen