SZ

„Nacht der Entscheidung“ in Wolf-Hallen
Gottesdienst auf 250 Teilnehmer begrenzt

500 bis 600 Menschen füllten in den vergangenen elf Jahren bei Gottesdienst in der Reformationsnacht die ev. Kreuzkirche. In Zeiten der Pandemie ist daran nicht im Ansatz zu denken.
2Bilder
  • 500 bis 600 Menschen füllten in den vergangenen elf Jahren bei Gottesdienst in der Reformationsnacht die ev. Kreuzkirche. In Zeiten der Pandemie ist daran nicht im Ansatz zu denken.
  • Foto: Archivfoto: rai
  • hochgeladen von Katja Fünfsinn (Redakteurin)

rai Betzdorf/Bruche. Dicht sitzen 500 bis 600 Menschen auf den Bänken in der ev. Kreuzkirche bei der „Nacht der Entscheidung“. Ein Bild, das es die vergangenen elf Jahre am Reformationstag zu sehen gab. In der Pandemie undenkbar – aber: Das Dutzend dieser besonderen Gottesdienstform soll in diesem Jahr trotzdem voll gemacht werden – an einem neuen Standort, in den alten Wolf-Hallen in Bruche.
An einem Ort, wo einst Gartengeräte in den Farben Rot und Gelb mit dem markanten Wolfs-Kopf-Logo das Produktionsband in alle Himmelsrichtungen verließen, werden der CVJM und die ev. Kirchengemeinde Betzdorf zur „Nacht der Entscheidung“ einladen. Allerdings können es diesmal bei weitem nicht so viele Besucher sein, die vor Ort dabei sein können. Hier hat man auch eine Lösung in petto.

rai Betzdorf/Bruche. Dicht sitzen 500 bis 600 Menschen auf den Bänken in der ev. Kreuzkirche bei der „Nacht der Entscheidung“. Ein Bild, das es die vergangenen elf Jahre am Reformationstag zu sehen gab. In der Pandemie undenkbar – aber: Das Dutzend dieser besonderen Gottesdienstform soll in diesem Jahr trotzdem voll gemacht werden – an einem neuen Standort, in den alten Wolf-Hallen in Bruche.
An einem Ort, wo einst Gartengeräte in den Farben Rot und Gelb mit dem markanten Wolfs-Kopf-Logo das Produktionsband in alle Himmelsrichtungen verließen, werden der CVJM und die ev. Kirchengemeinde Betzdorf zur „Nacht der Entscheidung“ einladen. Allerdings können es diesmal bei weitem nicht so viele Besucher sein, die vor Ort dabei sein können. Hier hat man auch eine Lösung in petto.

Hygienekonzept und viel logistischer Aufwand

Auf den Standortwechsel angesprochen, erklärte Jugendreferent Eckart Weiss, dass man in der ev. Kreuzkirche nicht so viele Menschen hätte unterbringen können. 50 bis 70, dann wäre das Potenzial in der Pandemie ausgeschöpft gewesen. Bereits eine ganze Weile sei man der Frage nachgegangen, was man machen könnte. Es seien mehrere Ansätze verfolgt worden. Auf der Suche nach geeigneten Räumlichkeiten habe sich eine Möglichkeit aufgetan, weil ein Vorstandsmitglied des CVJM Miteigentümer der Wolf-Hallen geworden ist.Nun soll dort am 31. Oktober, dem Reformationstag, der zu einem guten Brauch gewordene Gottesdienst stattfinden. Das bedeutet nicht nur, dass ein Hygienekonzept erarbeitet werden musste, sondern auch viel logistischer Aufwand gestemmt werden muss. Denn die riesige Halle ist leer und muss noch mit jeder Menge Equipment ausgestattet werden. Bühne, Technik und Befestigungsmöglichkeiten für Scheinwerfer müssen herbeigeschafft werden. Auch die Sitzgelegenheiten für Besucher und Mitarbeiter. „Es ist deutlich aufwendiger und kostenintensiver.“
Für die Halle habe man einen Sponsor. Bei der Kreuzkirche sei es einfacher: „Die Kirche muss nur aufgeschlossen werden.“ Auch dort wird von den Helfern immer mit viel Fleiß alles für die Reformationsnacht hergerichtet, auch auf dem Kirchhof. Nach der bislang letzten Änderung der Corona-Verordnung konnte man die auf 150 begrenzte Zahl der Teilnehmer erhöhen. 250, inklusive der 50 Mitarbeiter, das lasse sich realisieren, sagte Weiss und verwies auf das Hygienekonzept, das es einzuhalten gilt.

Übertragung per Live-Stream

250 nach derzeitigem Stand: Es sei noch knapp ein Monat bis zum Reformationstag, sagte der Jugendreferent. Keiner wisse, ob bis dahin noch eine andere Corona-Verordnung kommen wird. So hoffen alle, dass sich nicht noch etwas verschärfen wird. Hat man mit den Wolf-Hallen eine optimale Lösung gefunden? „Es gibt keine optimale Lösung“, antwortete Weiss, und machte dies an der Tatsache fest: Weil auch mit der Zahl von 250 Menschen immer noch weniger teilnehmen können als üblich. Den Jugendlichen sei es wichtig gewesen, die „Nacht der Entscheidung“ auch diesmal auszurichten: „Es ist das größte Aushängeschild der ganzen Arbeit der Jugend.“ Diese stelle jedes Mal etwas Tolles auf die Beine. Es sollen aber auch die Menschen, die diesen Gottesdienst gewohnt sind, nicht im Regen stehen gelassen werden.Weil am Ende doch nicht alle einen Platz finden werden, wird der Gottesdienst per Stream übertragen. „Message, Lightshow, Industrial-Flair und Live-Musik“ steht auf dem Flyer, und für letztgenanntes ist die Band „Grenzenlos“ zuständig.
Beginn ist um 19.30 Uhr. Anmeldung, Infos und Stream unter www.reformationsnacht.kreuzkirche-betzdorf.de.

500 bis 600 Menschen füllten in den vergangenen elf Jahren bei Gottesdienst in der Reformationsnacht die ev. Kreuzkirche. In Zeiten der Pandemie ist daran nicht im Ansatz zu denken.
In den ehemaligen Wolf-Hallen in Bruche wird die 12. „Nacht der Entscheidung“ stattfinden.
Autor:

Rainer Schmitt (Freier Mitarbeiter) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen