Gutscheinheft auf Markt

Das Eule-Programm stellten Hartmut Fischer (r.), Frank Germann (l.) und @coustics-Musiker Stefan Bender vor.  Foto: rai
  • Das Eule-Programm stellten Hartmut Fischer (r.), Frank Germann (l.) und @coustics-Musiker Stefan Bender vor. Foto: rai
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

rai Betzdorf. Vor noch nicht mal einem Jahr wurde der Kleinkunstverein Eule gegründet, die Initiative startete im Februar mit Black Lechleiter ins erste Programm. Für Vorsitzenden Hartmut Fischer und seine Mitstreiter haben bereits die Veranstaltungen im ersten Halbjahr die Vielfalt bewiesen, die in dem Begriff Kleinkunst steckt. „Das möchten wir fortsetzen“, hieß es jetzt bei der Vorstellung der Angebote von September bis Dezember. Gehobener Nonsens, klassisches Polit-Kabarett, Chansons in deutscher Sprache, anspruchsvolle Lesung, altjiddische, angejazzte Folklore und Interpretationen von U-Musik der 1970er- und 1980er-Jahre mit akustischen Instrumenten sind die Stil- und Kunstrichtungen, die man vorstellen möchte.

In die neue Saison startet die Eule mit einem neuen Gutscheinbuch. Hier können Stempel gesammelt werden, die zu ermäßigten Eintrittspreisen führen. Wer sich die Karte am heutigen Dienstag, 31. August, am Eule-Stand auf dem Wochenmarkt abholt, der bekommt bereits einen Stempelabdruck gratis.

Los geht das Programm am Samstag, 25. September, im Haus Hellertal in Alsdorf mit dem unglaublichen Heinz. Zum Auftakt konnte die Eule den aus diversen Comedy-Shows bekannten Heinz Gröning gewinnen – und zwar zu einer exklusiven Vorpremiere seines neuen Programms „Scheiß drauf, eigentlich bin ich Liedermacher“. Stolz ist der Verein, dass der unglaubliche Heinz speziell für die Eule eine Ausnahme gemacht hat: Erst im Oktober wird die Premiere in Köln geben.

„Die Nacht der leidenden Reichen“ heißt das Programm, mit dem der Kabarettist und Chansonnier Michael Z am Freitag, 22. Oktober, in der Bürgergesellschaft Betzdorf auftreten wird. Die Vielseitigkeit von Kleinkunst spiegelt sich in besonderer Weise mit einem nachdenklichen, im positiven Sinne besinnlichen Abend am Freitag, 19. November, in der Scheune im Breidenbacher Hof wider: Unter dem Motto „Klezmer und Literatur“ wird das Trio A Tickle In The Heart die altjiddische Folklore, um moderne Jazz- und Swing-Elemente ergänzt, vorstellen. Mit ihren Liedern stimmt das Trio auf eine Lesung ein: Wolfgang Sarrazin liest aus „Adressat unbekannt“.

Das Eule-Jahr schließt mit einem Leckerbissen der besonderen Art am Donnerstag, 16. Dezember, in der Tenne. Die Band @coustics wird ihre etwas andere Weihnachtsgeschichte vortragen. Nach der Premiere 2009 in Daaden wird nun eine Version dargeboten, die um kleine Geschichten ergänzt wurden. Alle Veranstaltungen beginnen um 20 Uhr; der Vorverkauf läuft. Auch für 2011 wird bereits geplant. Im Februar wird die Brucher Blues Band spielen. Eine „Wahlparty mal ganz anders“ plant man anlässlich der Landtagswahl in Rheinland-Pfalz mit Kabarettisten und Liedermachern.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.