SZ

Landtagswahl Rheinland-Pfalz
Hoffen und Bangen bei Michael Wäschenbach

Es war kribbelig an diesem Wahlabend. Immer wieder ging der Blick zu den aktualisierten Zwischenergebnissen.
  • Es war kribbelig an diesem Wahlabend. Immer wieder ging der Blick zu den aktualisierten Zwischenergebnissen.
  • Foto: Achim Dörner
  • hochgeladen von Jan Krumnow (Redakteur)

dach Wallmenroth. Vielleicht war es die Strickjacke. „Jetzt will ich das Glück heraufbeschwören“, sagt Michael Wäschenbach, nur halb im Scherz, und streift das Kleidungsstück über, das ihm bereits 2016 gute Dienste geleistet hat. Damals holte der Christdemokrat das Direktmandat im Wahlkreis 1. Nach einer echten Zitterpartie steht auch an diesem Sonntagabend kurz nach 21 Uhr fest: Es reicht erneut. 4,1 Prozent Vorsprung sind es am Ende gegenüber Sabine Bätzing-Lichtenthäler.
Ziemlich zeitgleich hört das Handy nicht mehr auf zu klingeln: die CDU-Granden. Landrat Dr. Peter Enders, dessen Vorgänger Michael Lieber und Dr. Josef Rosenbauer, den Wäschenbach seinerzeit in Mainz beerbt hatte.

dach Wallmenroth. Vielleicht war es die Strickjacke. „Jetzt will ich das Glück heraufbeschwören“, sagt Michael Wäschenbach, nur halb im Scherz, und streift das Kleidungsstück über, das ihm bereits 2016 gute Dienste geleistet hat. Damals holte der Christdemokrat das Direktmandat im Wahlkreis 1. Nach einer echten Zitterpartie steht auch an diesem Sonntagabend kurz nach 21 Uhr fest: Es reicht erneut. 4,1 Prozent Vorsprung sind es am Ende gegenüber Sabine Bätzing-Lichtenthäler.
Ziemlich zeitgleich hört das Handy nicht mehr auf zu klingeln: die CDU-Granden. Landrat Dr. Peter Enders, dessen Vorgänger Michael Lieber und Dr. Josef Rosenbauer, den Wäschenbach seinerzeit in Mainz beerbt hatte.
Kurz nachdem die Wahllokale geschlossen sind, taucht der Wallmenrother Ortsbürgermeister in seiner Wahlkampfzentrale auf: das ehemalige Möbelhaus Diehl an der Ortsdurchfahrt. Kalt ist es hier. Hinterm Haus lodert ein Feuerchen, an das es den ehemaligen Pfadfinder immer wieder zieht. Holz nachlegen. Nerven beruhigen.

Der Abend beginnt mit Bangen bei Michael Wäschenbach

„Das wird heute Abend eine Zitterpartie“, orakelt er zu Beginn. Die Stimmung ist mau, denn die Sozialministerin schickt sich den ersten Ergebnissen zufolge an, ihm das Wahlkreismandat abzuluchsen. Wäschenbach übt sich bereits in tröstenden Worten. „Ich bin meinem Team dankbar, wir haben uns reingehangen.“ Er meint unter anderem die 15 Online-Veranstaltungen, die 10.000 verteilten Tüten. Sabine Bätzing-Lichtenthäler sei als Ministerin halt omnipräsent, lässt er einen Moment lang hinter der FFP-2-Maske eine gewisse Niedergeschlagenheit durchblicken. „Ich verliere ja auch Arbeitsplätze“, gibt er mit Blick auf seine Mitarbeiter im Wahlkreisbüro zu bedenken.
Doch je mehr Wahllokale ihre Auszählungsergebnisse übermitteln, umso spannender wird es – zunächst. Das Balkendiagramm auf der Internetseite des Landeswahlleiters erinnert mit jeder Aktualisierung mehr an ein Fieberthermometer: 38,6 – 39,2 – 40,4. Am Ende landet Wäschenbach bei 41,5 Prozent.
Zwischendurch sagt er: „Es ist wirklich ein Krimi.“ Auf einem Tisch liegt eine Schachtel mit „Nervenstark“-Dragees des Herstellers Kneipp. Immer mal wieder geht es an die Feuerschale. „Und Justus, haben wir noch eine Chance?“, fragt Wäschenbach den Kreisvorsitzenden der Jungen Union. Justus Brühl, aufbauend: „Ich bin guter Dinge.“
Der Wahlkampfroboter im ehemaligen Möbelhaus zeigt unermüdlich neue Ergebnisse. Der schwarze Balken setzt sich langsam, aber sicher von seinem roten Pendant ab, wenn auch nicht gerade uneinholbar. Und das ist es, was Michael Wäschenbach zusehends nervöser macht. Er pumpt seine Maske vor Mund und Nase in immer schnellerem Rhythmus auf.
Den Nachmittag hat er in Marienstatt verbracht. „Ich hab’ zwei Kerzen angemacht.“

Der Abend endet mit Freude bei Michael Wäschenbach

Er sei in sich gegangen: Wenn auch immer etwas schief gehe im Leben, es habe auch immer etwas Gutes. Das sei ihm durch den Kopf gegangen. So richtig schief läuft es an diesem Abend aus seiner Sicht allerdings nicht.
Auch wenn die Betzdorfer es an diesem Abend spannend machen – kurz vor Schluss lassen zwei Stimmbezirke deutlich länger auf sich warten als Wäschenbach lieb sein kann –, irgendwann ist es geschafft, und Wäschenbach auch. Das Mandat ist verteidigt. Er holt 1281 Stimmen mehr als seine Kontrahentin. Jetzt wolle er das Vertrauen der Wähler erfüllen, sagt er kurz nach dem Sieg, wie es sich für einen Politiker gehört. Und die Strickjacke? Kommt wieder in den Schrank. Wer weiß, wann er sie als nächstes braucht. Achim Dörner

Autor:

Achim Dörner (Redakteur) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen