Betzdorfer Schützenverein hat einen neuen Regenten
Ignatius Hof ist neuer König

Ignatius Hof ist neuer König in Betzdorf. Das Foto zeigt ihn mit seiner Frau Rita, den Insignienschützen und der Vorsitzenden Sabina Kniep.
  • Ignatius Hof ist neuer König in Betzdorf. Das Foto zeigt ihn mit seiner Frau Rita, den Insignienschützen und der Vorsitzenden Sabina Kniep.
  • Foto: rai
  • hochgeladen von Daniel Montanus (Redakteur)

rai Betzdorf. Ignatius Hof hat am Samstag Geschichte im Schützenverein Betzdorf geschrieben, denn das gab es in 151 Jahren Vereinsgeschichte noch nie: Ignatius Hof hat den Vogel abgeschossen – wie vor zwei Jahren seine Ehefrau Rita Hof. Mit dem Hofs haben erstmals Ehefrau und Ehemann jeweils für sich den Königstitel im Traditionsverein errungen.

Dem gebürtigen Betzdorfer Ignatius Hof war die Freude über seinen Schuss ins Schwarze anzusehen, als er am frühen Samstagabend die Glückwünsche entgegennahm – und seine Ehefrau Rita Hof freute sich mit ihm.

Ins Schwarze getroffen hatte im Vorjahr Fabian Bodora, der nun zu Beginn einen Ehrenschuss abgab, ebenso Bürgermeister Bernd Brato und Vorsitzende Sabina Kniep. Danach rupften 17 Teilnehmer den Holzaar, der in rund zwölf Metern Höhe auf der so genannten Holzvogelstange darauf wartete, den letzten Flug nach unten zu machen.

Die Preise holten sich Nicole Feierling (Krone, linker Flügel), Thomas Schmidt (Zepter), Jens Hof (Reichsapfel) und Thomas Hof (rechter Flügel). Danach legten zunächst 13 Teilnehmer auf den Rumpf an. Nur noch 31 Schüsse waren nötig, bis der 62-jährige Ignatius Hof als neuer König bejubelt wurde. Mit dem 539. Schuss gab der Vogel auf und der Erdanziehungskraft nach.

Nun freuen sich Ignatius und Rita Hof auf das Schützenfest, das sie vor zwei Jahren bereits als Protagonisten erlebt haben – da allerdings als Königin und Prinzgemahl. „Ein schönes und spannendes Vogelschießen“, sagte Vorsitzende Sabina Kniep, als sie anschließend die Preisschützen prämierte. Für den künftigen König gab es einen Pokal. Dass der Vogel bereits mit dem 539. Schuss gefallen sei, das finde sie sensationell, sagte Kniep. Es seien bereits deutlich mehr Schüsse nötig gewesen. Bis zu 1600 Schüsse seien schon gefallen, erinnerte Geschäftsführer Thomas Schmidt.

Die Resonanz beim Vogelschießen sei gut gewesen, und abgesehen von ein paar kräftigen Böen habe das Wetter mitgespielt. Die befreundete Schützenbruderschaft aus Königsdorf war auch erschienen. Nun freuen sich Ignatius und Rita Hof, die seit vier Jahren in dem Verein organisiert sind, auf das Schützenfest. Das wird am zweiten Wochenende im September gefeiert, wobei der Festzug am Sonntag mit Krönung und Königsparade ein Glanzpunkt sein wird.

Vorher wird noch die neue Jugendmajestät ermittelt werden: Am Sonntag, 18. August, wird die Jugend ab 15 Uhr auf dem Schießstand in der Klingelsbach um die Würde schießen.

Autor:

rai (Freier Mitarbeiter) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.