Inzidenz im AK-Land klettert weiter
Bewohner des Wissener Seniorenzentrums verstorben

Im Kreis Altenkirchen ist die Zahl der Infizierten erneut gestiegen.

sz Kreis Altenkirchen. Innerhalb von zwei Tagen hat sich das Corona-Virus im Kreis Altenkirchen weiter verbreitet: Zuletzt hatte die Kreisverwaltung am Freitagnachmittag (27. November) zur aktuellen Lage informiert, am Sonntagnachmittag (29. November, 15 Uhr) stellt sich die Situation folgendermaßen dar:

Altenzentrums-Bewohner positiv getestet, aber ohne  Symptome

 Die Gesamtzahl aller seit März positiv Getesteten steigt um 37 auf 1146. Aktuell sind 151 Menschen positiv getestet, 979 geheilt. Die Zahl der im Zuge der Pandemie Verstorbenen steigt auf 16: Im St.-Josef-Seniorenzentrum in Wissen, wo insgesamt 19 Bewohnerinnen und Bewohner positiv getestet wurden, ist ein 95-Jähriger mit Vorerkrankungen gestorben. Er war positiv auf das Virus getestet worden, hatte jedoch keine Symptome. Stationär behandelt werden nun zwölf Frauen und Männer aus dem Kreis Altenkirchen.

Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 98,8. Der Wert wird am Sonntagnachmittag beim Landesuntersuchungsamt Rheinland-Pfalz und beim Robert-Koch-Institut erneut auf Basis der Infektionszahlen von vor einigen Tagen angegeben. Dort kommt es weiterhin zu Verarbeitungsproblemen, was Abweichungen erklärt. 

"Lebenshilfe" erneut betroffen 

Aktuell von Infektionen betroffen ist auch die "Lebenshilfe" im Kreis Altenkirchen: Nach einem bereits bekannt gewordenen Fall unter den Beschäftigten des Pflegedorfes in Flammersfeld gibt es derzeit  jeweils einen Fall in den Einrichtungen in Mittelhof-Steckenstein und in Altenkirchen. Nachverfolgungen und Tests laufen.

Die aktualisierte Corona-Statistik im Überblick

  • Zahl der seit Mitte März kreisweit Infizierten: 1146
  • Steigerung zum 27. November: +37
  • Aktuell Infizierte: 151
  • Geheilte: 979
  • Verstorbene: 16 (+1)
  • in stationärer Behandlung: 12
  • 7-Tage-Inzidenz: 98,8

Der Überblick nach Verbandsgemeinden

  • Altenkirchen-Flammersfeld: 443/+3
  • Betzdorf-Gebhardshain: 226/+12
  • Daaden-Herdorf: 142/+8
  • Hamm: 90/+4
  • Kirchen: 129/+5
  • Wissen: 116/+5
Autor:

Redaktion Altenkirchen aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen