»Kolonie« für 1,3 Mill. Euro nach Essen

»Bitte teilen Sie uns den Zählerstand mit« – Bewohner über Besitzerwechsel im Unklaren

goeb Betzdorf. Horst Schwan besitzt noch den 1966 von der Deutschen Bahn ausgestellten Mietvertrag über die Haushälfte an der Kölner Straße 23 in Betzdorf. Er ist noch einer der letzten verbliebenen Eisenbahner, für die die »Kolonie« im Jahr 1904 ursprünglich gebaut worden war. Zusammen mit seiner Frau Ingrid wohnt er jetzt also seit 40 Jahren in dem gemütlich eingerichteten »Schwedenhaus«, wie die charakteristischen 21 Doppelhäuser aus der Gründerzeit auch genannt werden. Zwei Geschosse, drei Kellerräume, ein Gärtchen vor und hinter dem Haus für 160 Euro Kaltmiete – das ist erschwinglich. Wie viele andere Mieter haben die Schwans investiert: Nachtspeicherheizung, Wandvertäfelung und Durchbrüche gehören dazu. Schwan gehört zu den 14 Ex-Eisenbahnern mit Wohnrecht auf Lebenszeit.

BEV bot Gespräche an

Doch die Schwans sind wie viele ihrer Nachbarn beunruhigt, weil sie bis dato nicht wussten, ob das Häuserensemble im Besitz des Bundeseisenbahnvermögens bleibt und damit auch die günstigen Mietkonditionen, die deutlich unterhalb des örtlichen Mietspiegels liegen. Für Unruhe sorgte zunächst das Auftauchen von Amtsrätin Angelika Scholle und Rainer Baran vom Bundeseisenbahnvermögen (BEV) vor Ort. Skeptisch hörten sich laut Schwan die Nachbarn beim Bürger-Informationsgespräch am 20. Juni vergangenen Jahres die Frage an, ob sie geneigt seien, die Häuser selbst zu kaufen. »Die meisten wollten das nicht«, fasst Schwan den Tenor der Nachbarschaft zusammen. Die Mieten nehmen sich gering aus im Vergleich zum avisierten Kaufpreis. »Wir hatten auch den Eindruck, als wäre es denen am liebsten gewesen, die Häuser allesamt an einen Käufer los zu werden.«

Für 1,6 Mill. Euro im Internet

Das bestätigte sich bald: Im vergangenen Jahr war in der Nachbarschaft wie ein Lauffeuer herumgegangen, dass die »Kolonie« in einem im Internet publizierten Exposé für 1,6 Mill. Euro vom BEV zur Veräußerung stand. Die Jahresnetto-Kaltmiete gab das BEV als Besitzer mit 79480 Euro an – nicht viel, wenn man bedenkt, dass dort 42 Parteien wohnen.

Die Schwans wunderten sich nur, weshalb die Offerte nach wenigen Tagen wieder verschwunden war. Immer wieder gab es dann Gerüchte, dass sich diverse Bieter für die 21 Doppelwohnhäuser mit insgesamt 20376 Quadratmetern Grundstücken vor und hinter den Häusern interessierten. Zuletzt sorgte ein Schreiben der »bonncom GmbH – Ihre freundliche Hausverwaltung«, die für das Bundeseisenbahnvermögen den Komplex zuletzt verwaltete, für restlose Verunsicherung. In dem Anschreiben, das Horst Schwan der SZ zeigte, heißt es wörtlich: »Um die Wassergeldabrechnung für die Mietobjekte in der Kölner Straße für die Zeit vom 1. Januar 2006 bis 31. Oktober 2006 (bis zum Besitzübergang) machen zu können, benötigen wir noch folgende Informationen. Bitte teilen Sie uns den Wasser-Zählerstand mit...«

Welcher neue Besitzer? Das Bundeseisenbahnvermögen wollte selbst keine Auskunft geben und verwies stattdessen an die Stadt Betzdorf. Wirtschaftsförderer Michael Becher sagte im Gespräch mit der SZ, der Komplex sei in diesen Tagen vom BEV an die RKI Verwaltungs GmbH in Essen gewechselt. Becher bestätigte, dass das BEV mit vielen Interessenten verhandelt habe und den Essenern den Zuschlag gegeben habe. »RKI ist nach unserem Dafürhalten ein solides Unternehmen«, sagte Becher weiterhin. Dem Vernehmen nach sollen 1,3 Mill. Euro bezahlt worden sein. Dass der neue Eigentümer modernisieren werde und damit die Mieten steigen würden, konnte Becher nicht ausschließen.

Pro forma kann die Stadt noch von ihrem Vorkaufsrecht Gebrauch machen. Im Haupt- und Finanzausschuss der Stadt stand der brisante Punkt jetzt auf der Tagesordnung (vgl. nebenstehenden Bericht).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen