SZ

Schlechtriemen und Chahem nominiert
Landtagswahl: FDP setzt auf junge Kandidaten

Nach der Nominierung der Direkt- und Ersatzkandidaten entstand dieses Foto (v. l.): Stephanie Beinering, Thorsten Koch (Kreisvorsitzender Westerwald-Kreis), Steffen Schlechtriemen, MdB Sandra Weeser, Haithem Kharadja und Christian Chahem.  Fotos: rai
2Bilder
  • Nach der Nominierung der Direkt- und Ersatzkandidaten entstand dieses Foto (v. l.): Stephanie Beinering, Thorsten Koch (Kreisvorsitzender Westerwald-Kreis), Steffen Schlechtriemen, MdB Sandra Weeser, Haithem Kharadja und Christian Chahem. Fotos: rai
  • hochgeladen von Rainer Schmitt (Freier Mitarbeiter)

rai Wissen. Gelbe Decken zierten die Tische, von denen für jeden Liberalen ein eigener bereit stand. Anders als gewohnt hatte die Daadener Liberale Susanne Heun diesmal keine Primelchen platziert – aber: Vier Blumensträuße hatte sie ins Kulturwerk Wissen mitgebracht – für diejenigen, mit denen der FDP-Kreisverband Altenkirchen in den Landtagswahlkampf ziehen wird.

Das sind die Direktkandidaten Christian Chahem (Ortsverband Altenkirchen) für den Wahlkreis II und Steffen Schlechtriemen (Kirchen) für den Wahlkreis I. Ersatzkandidaten sind Stephanie Beinering (Kirchen) und Haithem Kharadja (Hamm). Insgesamt drei Konferenzen hatten die Freien Demokraten zu absolvieren, um die personellen Weichen für die Landtagswahl 2021 zu stellen.

rai Wissen. Gelbe Decken zierten die Tische, von denen für jeden Liberalen ein eigener bereit stand. Anders als gewohnt hatte die Daadener Liberale Susanne Heun diesmal keine Primelchen platziert – aber: Vier Blumensträuße hatte sie ins Kulturwerk Wissen mitgebracht – für diejenigen, mit denen der FDP-Kreisverband Altenkirchen in den Landtagswahlkampf ziehen wird.

Das sind die Direktkandidaten Christian Chahem (Ortsverband Altenkirchen) für den Wahlkreis II und Steffen Schlechtriemen (Kirchen) für den Wahlkreis I. Ersatzkandidaten sind Stephanie Beinering (Kirchen) und Haithem Kharadja (Hamm). Insgesamt drei Konferenzen hatten die Freien Demokraten zu absolvieren, um die personellen Weichen für die Landtagswahl 2021 zu stellen. Kurios: Die Liberalen aus Gebhardshain, die mit Betzdorf einen Ortsverband bilden, durften beim Wahlkreis I nicht mitwählen, sondern erst beim Wahlkreis II. Die Fusion der Verbandsgemeinden spielt hier keine Rolle.

Die Liberalen setzen auf zwei junge Kandidaten. Schlechtriemen ist 27 Jahre alt und studiert Politik- und Bildungswissenschaften. Der 26-jährige Chahem ist Medizin-Student und seit Februar Kreisvorsitzender. Er war bereits 2016 Kandidat. Nach fünf Jahren Abstinenz zog damals die FDP wieder ins Parlament ein und ist seither in der Ampelkoalition: „Die FDP macht seriöse und gute Arbeit, auch in der Krise“, so Chahem.

Er sei glücklich, dass man mit dem Kulturwerk Wissen einen lokalen Veranstalter für die Ausrichtung der Wahlkreiskonferenzen habe gewinnen können, so der Vorsitzende: „Keine Branche leidet aktuell mehr wie die Kulturschaffenden und Veranstaltungsdienstleister.“ 2020 stehe ganz unter dem Eindruck des Coronavirus. „Ich behaupte, wir sind in Deutschland gut durch die Krise gekommen.“ Die große Koalition habe ein Konjunkturpaket auf den Weg gebracht, das seinesgleichen suche. Es sei richtig, so Chahem, Unternehmen, Selbstständigen und Berufstätigen unter die Arme zu greifen – aber: „Die Art und Weise ist falsch.“

Abschaffung des Solis und der Stromsteuer, negative Gewinnsteuer für Unternehmen, um das Verlustjahr abzufedern, Hilfspakete für Selbstständige: Damit skizzierte Chahem die „wirtschaftsbelebenden Vorschläge von uns“. Für ihn steht fest: „Es ist an der Zeit, dass wir 2021 an die Regierung kommen“, auch damit Unternehmer, Selbstständige und Freelancer „wieder eine Stimme haben“.

Trotz Gesundheits- und Wirtschaftskrise dürfe man andere Themen wie Migration und Klimaschutz nicht außer acht lassen. Die Krawallnacht in Stuttgart habe gezeigt, das sich Parallelgesellschaften gebildet hätten. Chahem sprach von einer „gescheiterten Integration“. Es nütze nur der AfD, wenn man diese Themen weiterhin mit Samthandschuhen anpacke. Die kommenden 15 Monate seien richtungsweisend, für Rheinland-Pfalz und Deutschland, blickte er auf das „Superwahljahr“ mit Land- und Bundestagswahl – und ermunterte die Parteifreunde: „Lasst es uns gewinnen.“

Dazu will auch Steffen Schlechtriemen mit beitragen. Der Student aus Niederfischbach ist Mitarbeiter im Wahlkreisbüro der Bundestagsabgeordneten Sandra Weeser. Er steht dem FDP-Gemeindeverband Kirchen vor, der nach seinen Angaben der „aktivste und größte“ im Kreis ist. Der Liberale wirkt in Landesausschüssen der FDP und im Bundesfachausschuss Kultur mit.

Bei seiner Vorstellung griff er zwei Aspekte auf. Zum einem sprach er von „linkskonjungierten Grünen“, zum anderen von einer „rechtskonjungierten AfD“. Letztere würde glauben, in einer Welt zu leben, die sich abschotten könne. Es werde als Schwäche dargestellt, wenn man keine einfachen Lösungen habe. Verbote und Verteuerung seien keine adäquate Lösung, blickte Schlechtriemen auf die Grünen: „Wir sollten Probleme durch Nachdenken lösen.“ Die aktuelle Situation sieht er auch als eine Chance, um die Gesellschaft weiterzuentwickeln, damit diese „offen und liberal bleibt“.

Von einer momentan extrem herausfordernden politischen und wirtschaftlichen Zeit sprach Sandra Weeser: „Wir pumpen viel Geld in den Wirtschaftskreislauf.“ Wichtige Reformen blieben dabei auf der Strecke: „Die Wahlrechtsreform geht total unter.“ Beifall bekam sie, als sie meinte: „Wir machen relativ wenig, um uns für die Zukunft aufzustellen.“ Weeser dankte den Kandidaten, aber auch allen anderen, die sich für die Partei engagieren: „Ihr seid das Gesicht der FDP nach außen.“

Nach der Nominierung der Direkt- und Ersatzkandidaten entstand dieses Foto (v. l.): Stephanie Beinering, Thorsten Koch (Kreisvorsitzender Westerwald-Kreis), Steffen Schlechtriemen, MdB Sandra Weeser, Haithem Kharadja und Christian Chahem.  Fotos: rai
Aus der Kreispolitik berichteten Christof Lautwein (l.) und Udo Piske.
Autor:

Rainer Schmitt (Freier Mitarbeiter) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen