»Last Night of the Proms«

Philharmonie bei der Kulturgemeinde

Betzdorf. Mit ihrem nächsten Konzert bietet die Musikgemeinde Betzdorf-Kirchen etwas Neues in ihrer Konzertreihe, die »Last Night of the Proms«. Was in England seit Jahrzehnten Tradition ist, erlebt der Konzertbesucher in Betzdorf erstmals.

Nach dem Vorbild der englischen Musikfreunde präsentiert die Philharmonie Südwestfalen am Sonntag, 29. Oktober, ab 17 Uhr in der Stadthalle unter ihrem britischen Chefdirigenten Russell N. Harris und unter Mitwirkung von Catriona Smith, Sopran, einen munteren sinfonischen Abend (auch 26. Oktober, 20 Uhr, Gläsersaal Siegen). Auf dem Programm stehen Werke von Gioacchino Rossini, Charles Gounod, Giacomo Puccini, Jaques Offenbach, Nikolai Rymsky-Korsakoff, Georges Bizet, Peter Iljitsch Tschaikowsky, Leonard Bernstein, Henry Wood & Thomas Arne, Hubert Parry und Edward Elgar. Die englische Kurzbezeichnung Proms steht für promenade concerts.

Die Proms haben ihre Wurzeln dabei tatsächlich in den traditionellen, seit dem 18. Jahrhundert beliebten, ebenfalls in London entstandenen Promenadenkonzerten. Sie entwickelten sich jedoch schnell zu einem einzigartigen Musikfestival, das mit den Promenadenkonzerten allenfalls Gemeinsamkeiten in der Ausrichtung auf ein breites Publikum und populäre Musikstücke aufweist.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen