Mit »Hightech« gegen Eis und Schnee

Betzdorfer Bauhofteam rückt Winterwetter ab sofort mit nagelneuem Unimog zu Leibe

Betzdorf. Nagelneu und knackig orange glänzend steht der Unimog im Betzdorfer Bauhof. Und wer das 150 PS starke, allradbetriebene Gerät aufs Glatteis führen möchte, hat schon verloren, denn Huckepack transportiert der Unimog zweieinhalb Kubikmeter Streusalz. Seit zwei Wochen ist der Bauhof im Besitz des apfelsinenfarbenen Traums eines jeden Bauhofmitarbeiters. Mit den dazugehörigen Winterdienstgeräten wurden rund 280000 DM investiert. Trotzdem musste man in Betzdorf nach der Bestellung noch lange auf den begehrten Unimog warten, erklärt Bauhofleiter Tobias Wäschenbach. Jetzt steht der »U 300" endlich auf dem Hof. Gerade noch rechtzeitig, denn ab sofort müssen AK-Autofahrer mit Glatteis und Schneefall rechnen. Wann der Zeitpunkt zum Wintereinsatz gekommen ist, erfährt das Bauhofteam übrigens nicht aus dem hundertjährigen Kalender oder vom Hahn auf dem Mist.

Damit das Salz rechtzeitig auf die rund 200 Kilometer langen Straßen der Verbandsgemeinde Betzdorf kommt, geht der Bauhofleiter täglich surfen. Und zwar im Internet. Doch nicht nur die meteorologischen Messungen der regionalen Wetterstationen werden zu Rate gezogen, entscheidend ist oft auch die langjährige Wetter-Erfahrung der Bauhofmitarbeiter.

Dem ersten Bodenfrost und den ersten Schneeflocken sieht Christoph Hebel, zuständig für den Fuhrpark des Bauhofes, in »seinem« Unimog jedenfalls gelassen entgegen. Der Betzdorfer Eisbrecher auf vier Rädern ist auch in der Fahrerkabine mit Hightech ausgestattet. Über ein »Streupult« reguliert der Fahrer Streubreite und Streumenge. Wird die Konsole an einen Computer angeschlossen, lässt sich die Streumenge für jeden Straßenabschnitt einzeln ablesen.

Es kann also losgehen. Das Streusalzsilo und der »Drehklappen-Schneepflug« wurden bereits gestern an den Unimog montiert. Innerhalb von 15 Minuten ist das passiert. Vor dem Streueinsatz ging es dann erst einmal zum Salzsilo. Hier lagern 50 Tonnen Streusalz. Tobias Wäschenbach: »Bei Schnee und Eis wird das innerhalb eines Wochenendes verbraucht.«

Bis minus 10 Grad Celsius ist dann erst einmal Ruhe. Bei niedrigeren Temperaturen versagt das Salz seinen Dienst. Auf Knopfdruck fällt Streusalz aus dem Lagerbehälter in den Streusalzsilo des Unimogs. Dann geht es auf die Straße. Notfalls mit Ketten.

Wäschenbach erklärt: »In Betzdorf gibt es besonders viele enge und steile Straßen.« Die entwickeln sich bei Schnee und Eis zu gefährlichen Rutschbahnen. In zwei Schichten mit jeweils sieben Mann wird das Straßennetz der Verbandsgemeinde passierbar gemacht. Hinzu kommen natürlich jede Menge Fußgängerpassagen, die ebenfalls freigehalten werden müssen. Insgesamt stehen dafür zwei Unimogs, ein Traktor und mehrere »Handkolonnen« zur Verfügung. »Notfalls wird dann rund um die Uhr gearbeitet«, beruhigt Bauhofleiter Wäschenbach, damit sich die Parole »Ski und Rodel gut« auch in diesem Winter ausschließlich auf die heimischen Wiesenhänge bezieht.

dima

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen