Pausenkonzert am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium
Musikalische Auszeit

Unter Leitung von Angela Isenberg und Annette Uebe gab es keltische Klänge ebenso wie Filmmusik aus dem „Avengers“-Universum.
  • Unter Leitung von Angela Isenberg und Annette Uebe gab es keltische Klänge ebenso wie Filmmusik aus dem „Avengers“-Universum.
  • Foto: nb
  • hochgeladen von Sonja Schweisfurth (Redakteurin)

sz Betzdorf. Coronavirus? Nieselwetter? Egal – gute Musik macht trotzdem Spaß. Das zeigte sich gestern Vormittag auf dem Schulhof des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums Betzdorf-Kirchen. Eine kleine, aber feine Alternative zu den eigentlich üblichen Weihnachtskonzerten wurde da geboten. Denn kurz nach den Sommerferien durften die Orchester der Schule zwar wieder ihre Probenarbeit aufnehmen, aber wie gesagt, größeren Konzerten macht das Virus einen Strich durchs Notenblatt. Einfach so ohne Ziel „ins Blaue“ hineinüben macht aber logischerweise auf Dauer auch keinen wirklichen Spaß und so wurde die Idee der „Pausenkonzerte“ geboren.

Konzerte in den großen Pausen

Jeweils in den großen Pausen spielten die jungen Musikerinnen und Musiker gestern für ihre Mitschüler. In der ersten Pause war die Bläserklasse Plus dran, in der zweiten die Streicher sowie das Blasorchester. Gespielt wurde im Schutz des überdachten Gangs des Schulhofs – und die Zuhörer ließen sich vom Regen nicht abschrecken. „Gerade in tristen Zeiten gute Laune reinbringen“: Das Ziel wurde bestens umgesetzt. Unter Leitung von Angela Isenberg und Annette Uebe gab es keltische Klänge ebenso wie Filmmusik aus dem „Avengers“-Universum. Unter Leitung von Angela Isenberg und Annette Uebe gab es keltische Klänge und Filmmusik aus dem „Avengers“-Universum. Foto: nb

Autor:

Nadine Buderath (Redakteurin) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen