Zwei Männer außer Gefecht gesetzt
Polizisten setzen Elektroschocks ein

Die Beamten setzten gleich zweimal einen sogenannten Taser ein. Symbolbild: dpa

sz Altenkirchen. Eine leblose Person liege am Bahnhof in Altenkirchen: Dieser Zeugenhinweis ging am Donnerstagnachmittag bei der Polizei ein. Beamte trafen vor Ort auf einen 30-Jährigen, der auf einer Wiese offensichtlich seinen Rausch ausschlief. Puls und Atmung wurden kontrolliert und nach einer Weile gelang es auch, den Mann zu wecken, heißt es in einer entsprechenden Pressemitteilung.

Bei der Frage nach seinen Personalien gab der Mann, aktuell ohne festen Wohnsitz, diese nur widerwillig an und begann, die Polizisten zu beleidigen. Nachdem er deswegen ermahnt wurde, stand er auf und versuchte, eine körperliche Auseinandersetzung zu provozieren. Die Beamten wollten den Mann nicht alleine zurücklassen, daher sollte er – zur Verhinderung von Straftaten – in Gewahrsam genommen werden.

Dagegen wehrte sich der 30-Jährige vehement, sodass er zu Boden gebracht wurde. Er sperrte sich weiter und versuchte nach den Beamten zu treten, die daraufhin einen sogenannten Taser (Elektroschockpistole) eingesetzt und den Mann gefesselt haben. Der Mann wurde leicht verletzt und nach ärztlicher Untersuchung und Entnahme einer Blutprobe am Abend in der psychiatrischen Abteilung eines Krankenhauses untergebracht. Gegen ihn wurde Anzeige wegen Widerstands und Beleidigung erstattet.

Während dieses Einsatzes befanden sich laut Polizeibericht mehrere andere Personen in unmittelbarer Nähe und schauten sich das Geschehen an. Einige gingen die Beamten verbal an und wollten die Maßnahmen stören, heißt es weiter.

Andere wiederum ergriffen Partei für die Polizisten und versuchten, ein Einwirken auf die Beamten zu verhindern. Die Lage wäre ohne diese „Hilfe“ möglicherweise eskaliert, lautete die Einschätzung der Polizeiinspektion Altenkirchen.

Ein 33-Jähriger Mann ließ sich allerdings nicht beruhigen und leistete gegenüber einer zweiten Streifenwagenbesatzung Widerstand. Er wehrte sich derart, dass auch bei ihm der Taser eingesetzt und er dabei leicht verletzt wurde. Auch er wurde zunächst in Gewahrsam genommen, später, nach Entnahme einer Blutprobe, aber wieder entlassen. Die eingesetzten Beamten blieben unverletzt. Auch den 33-Jährigen erwartet eine Strafanzeige wegen Widerstands und Beleidigung.

Autor:

Redaktion Altenkirchen aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen