SZ

2-G-plus-Proklamation in Scheuerfeld
Regina Hof regiert die Narren des KVS

Närrische elf Minuten tanzte das Showtanzkorps und zeigte Ausschnitte aus den Tänzen der vergangenen Jahre.
3Bilder
  • Närrische elf Minuten tanzte das Showtanzkorps und zeigte Ausschnitte aus den Tänzen der vergangenen Jahre.
  • Foto: rai
  • hochgeladen von Klaus-Jürgen Menn (Redakteur)

rai Scheuerfeld.  „Kölsches Blut“ fließt durch die Adern von Regina Hof, die gebürtig aus der heimischen Karnevalshochburg Scheuerfeld stammt. Seit Samstagabend ist sie die neue Prinzessin des Karnevalsvereins Scheuerfeld (KVS). In der Hellgoldhalle wurde die 58-Jährige inthronisiert.
Noch bevor der KVS 1982 gegründet wurde, war Regina Hof, geborene Schnitzler, im Karneval ihre Heimatdorfes aktiv: Sie war in der Tanzgruppe des Sportvereins aktiv, aus dem schließlich der KVS gegründet wurde, berichtete der stellv. KVS-Vorsitzende Lars Rassel. Er führte durch den Abend, als der KVS nach lange Pause wieder die Karnevalsfreunde willkommen hieß, wie die neue Sitzungspräsidentin Yvonne Blickhäuser bei der Begrüßung sagte.

Für den Zugang zur Hellgoldhalle bzw.

rai Scheuerfeld.  „Kölsches Blut“ fließt durch die Adern von Regina Hof, die gebürtig aus der heimischen Karnevalshochburg Scheuerfeld stammt. Seit Samstagabend ist sie die neue Prinzessin des Karnevalsvereins Scheuerfeld (KVS). In der Hellgoldhalle wurde die 58-Jährige inthronisiert.
Noch bevor der KVS 1982 gegründet wurde, war Regina Hof, geborene Schnitzler, im Karneval ihre Heimatdorfes aktiv: Sie war in der Tanzgruppe des Sportvereins aktiv, aus dem schließlich der KVS gegründet wurde, berichtete der stellv. KVS-Vorsitzende Lars Rassel. Er führte durch den Abend, als der KVS nach lange Pause wieder die Karnevalsfreunde willkommen hieß, wie die neue Sitzungspräsidentin Yvonne Blickhäuser bei der Begrüßung sagte.

Für den Zugang zur Hellgoldhalle bzw. Proklamation in Zeiten, in denen Corona mehr denn je wütet, hatte der KVS die 2-G-plus-Regel vorgegeben. Genesene und Geimpfte mussten zusätzlich einen Schnelltest vorlegen. Den Karnevalsruf „Kipp’n ronner“ hatten die Karnevalisten nicht verlernt. Und Rassel tat den „Freunden der fünften Jahreszeit“ kund, wer den KVS-Thron besteigen wird: Regina I.
Zu dem Lied „För dich“ und mit Prinzengarde, Siegmöhnen, „Bambinos“ und Showtanzkorps zog die neue Tollität ein. Regina I. verteilte weiße Rosen im Saal. „Ich han kölsches Blood, doch in Scheuerfeld jeht et mir jood“ gab die neue Prinzessin das Motto bekannt, unter dem sie den KVS in der neuen Session regieren wird. Das „kölsche Blood“ kommt von der väterlichen Linie der gebürtigen Scheuerfelderin.

Ehemann sitzt im Elferrat

Seit rund fünf Jahren ist sie Mitglied im KVS und macht bei den Siegmöhnen mit. Rassel verriet, dass sie ihren Ehemann Bernhard Hof an einem 11.11. um 11.11 Uhr geheiratet hatte. Der Gatte sitzt im Elferrat. Die Thronbesteigung machte die neue Vorsitzende Tanja Schmidt perfekt, die das Zepter an Regina I. überreichte. Begleitet wird sie in der Session von Tanja Schmidt, Anni Schlösser und Yvonne Blickhäuser. Bei den Kindern regiert Leonie I. (Hering). Die Zehnjährige kommt aus Gebhardshain. Begleitet wird sie von Alina Blickhäuser. Leonie tanzt bei den „Bambinos“, und das schon seit dem vierten Lebensjahr. Zahlreiche Vereine waren zur Proklamation erschienen und machten mit mehr oder weniger großen Abordnungen den neuen Tollitäten die Aufwartung. Es gab auch Viodeobotschaften, z.B. vom Herkersdorfer Carnevalsclub.

 „Du wirst Scheuerfeld sehr gut in der Öffentlichkeit vertreten“

Aus dem Homeoffice kam der aufgezeichnete Sprachgruß von Harald Dohm. Der Scheuerfelder Ortsbürgermeister wünschte dem neu gewählten Vorstand und der Chefin Tanja Schmidt alles Gute, eine glückliche Hand und richtige Entscheidungen. Prinzessin Regina I. sei „ein waschechtes Scheuerfelder Mädchen“. „Du wirst Scheuerfeld sehr gut in der Öffentlichkeit vertreten“, sagte Dohm, der auch der Kinderprinzessin gratulierte.

Zu vorgerückter Stunde gab sich das Showtanzkorps die Ehre, und zwar mit Ausschnitten aus den Tänzen der vergangenen Jahren. Es waren „Dance For Love“, „Star Wars Galaxy“ und „Dia de los Muertos“ zu sehen, sagte die neue Trainerin Lea Reifenrath.

In schwarzen Glitzerröcken mit blauer Lichterkette tanzten die 14 Tänzerinnen, und auch die Tänzer Jan Hartmann und Marcel Hof gaben eine gute Figur ab. Letzterer ist nicht nur der neue Präsident des KVS, sondern auch der Sohn von Prinzessin Regina I., die nach dem offiziellen Teil noch viele Glückwünsche entgegen nahm.

Autor:

Rainer Schmitt (Freier Mitarbeiter) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen