Risiko am Busbahnhof

sz Betzdorf. Mit der Entwicklung der Sicherheit für die Schüler an der Haltestelle Struthof sind die Bündnisgrünen nicht zufrieden. „Schüler und Eltern wären sicher froh gewesen, wenn sich über die Ferien eine Lösung abgezeichnet hätte“, meint Fraktionssprecherin Marion Pfeiffer. Die Situation am Struthof sei „weiterhin sehr bedrohlich“. Alle Gefahrenquellen sollen durchdacht und möglichst rasch abgestellt werden.

Die Grünen fordern nach Einblick in die Geschichte des Busbahnhofes eine direkte Zufahrt für die Busse von der B 62 in die Anlage hinein. So wäre bereits eine große Gefahrenquelle beseitigt. Denn bisher umkreisen die Busse die Haltestellen, anstatt sie nur einmal zu durchfahren und queren den Hauptzugang der Fußgänger. Zudem müssten die Bussteige durch Drängelgitter gesichert sein.

Aber ein Gitter nützt nichts, wenn sich davor die Schüler stauen. Darum sollen einseitig zugängige Wellenbrecher das Bilden einer Warteschlange am Bus vorbereiten. Schließlich könnte durch das Sperren von zwei bis drei Bussteigen die nötige Aufstellfläche für die betroffenen Schüler erheblich erweitert werden. Dies wäre laut der Grünen eine ganz kurzfristig umsetzbare Maßnahme.

„Zwar sind wir froh darüber, dass alle Beteiligten die gefährliche Lage am Struthof erkannt haben, aber wir sollten nicht vor den Gefahren erstarrt sitzen bleiben. So wie es jetzt ist, bleibt es ein tägliches Spiel mit der Gesundheit der Kinder“, so Grünensprecher Horst Vetter.

Die Zuständigen der Unfallkasse Andernach, der Landesbetrieb Mobilität, die Busunternehmen, die Stadt Betzdorf sowie die Schülervertretungen, Schulleitungen und Eltern sollten sich jetzt rasch an einen Tisch setzen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.