Haushalt Grünebach
Sanierung der Hellerbrücke als dickster Brocken

Die Hellerbrücke soll 2022 saniert werden. Dieses Vorhaben ist mit 45.000 Euro der dickste Brocken im Haushalt des kommenden Jahres.
  • Die Hellerbrücke soll 2022 saniert werden. Dieses Vorhaben ist mit 45.000 Euro der dickste Brocken im Haushalt des kommenden Jahres.
  • Foto: dach
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

dach Grünebach. Einem nackten Mann in die Tasche zu greifen, ist sprichwörtlich nicht ganz einfach. Immerhin ist es ganz gut, wenn dieser Mann einigermaßen sparsam agiert. So wird es jedenfalls in Grünebach gehandhabt. Mit Reichtümern ist das kleine Dorf im Hellertal nicht gerade gesegnet, daher geht der Gemeinderat entsprechend zurückhaltend vor, was das Geldausgeben angeht. Das belegt der Doppelhaushalt 2021/22, den der Rat am Donnerstagabend einstimmig verabschiedet hat.

Grünebach will ab 2023 den Etat ausgleichen

„Die Haushalte werden erfreulicherweise nicht von tiefdunkelroten Zahlen begleitet“, kommentierte Mike Pfeifer. Rot sind sie dennoch, auch wenn sich der Ortsbürgermeister optimistisch gab. Denn ab 2023 – so die derzeitigen Planungen – werde Grünebach mit einem ausgeglichenen Etat agieren.
Bei Volumina von je ca. 600.000 Euro im Ergebnishaushalt fehlen am Ende 24.000 Euro in diesem und 18.000 Euro im kommenden Jahr. In den Finanzhaushalten belaufen sich die Fehlbeträge auf 50.000 Euro bzw. 53.000 Euro, die nun als Kredite aufgenommen werden müssen.

Das bedeutet, dass die Summe der Investitionskredite bis Ende 2022 auf rund 377.000 Euro ansteigt. Gravierender: Die sogenannten Kassenkredite, also gewissermaßen der Dispo einer Kommune, werden sich bis Ende des kommenden Jahres auf 510.000 Euro belaufen. Immerhin: Danach, so hatte es „Finanzministerin“ Regina Neuhaus (O-Ton Pfeifer) von der Verwaltung der Verbandsgemeinde ermittelt, wird diese Zahl wieder sinken.

Grünebach zahlt 209.000 Euro als Umlage an den Kreis

Demnach bleiben die Einnahmen in puncto Gewerbesteuer konstant – allerdings auf sehr niedrigem Niveau (knapp 62.000 Euro). Der Anteil an der Einkommensteuer der Bürger Grünebachs steigt unterdessen stetig, von 285.000 Euro im vergangenen Jahr über 292.000 Euro aktuell bis 303.000 Euro im Jahr 2022.

Die größten Posten auf der Ausgabenseite sind die Umlagen an den Landkreis (aktuell 209.000 Euro, gestiegen um 13.000 Euro) und an die Verbandsgemeinde (144.000 Euro, plus 10.000 Euro).
In diesem Jahr sind 85.000 Euro an Investitionen vorgesehen, allem voran der Kauf von Grundstücken (65.000 Euro), in erster Linie für die geplante Photovoltaikanlage auf der Grünebacher Hütte. Weitere 15.000 Euro sind für eine Beteiligung an der Mäxwell Energie-Genossenschaft geplant, die die Anlage betreiben wird.

2022 will man 59.000 Euro investieren, unter anderem in eine neue Kühlanlage in der Gaststätte Bürgerstube und in die Instandsetzung der Wege auf dem Friedhof (je 5000 Euro). Der dickste Batzen wird dann die Sanierung der Hellerbrücke im Ort ausmachen. Das wird voraussichtlich 45.000 Euro kosten.
Für die folgenden Jahre bahnt sich indes eine Straßenbaumaßnahme an. Je 15.000 Euro sind 2023 und 2024 an Planungskosten für den Ausbau der Talstraße anvisiert.

Autor:

Achim Dörner (Redakteur) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen