Einzelhändler freuen sich auf Kunden
„Schön, dass Sie wieder da sind“

Auf Abstand wurde gestern das Plakat vorgestellt, das die Einzelhändler nach der <jleftright>Lockerung der Corona-Einschränkungen ins Schaufenster hängen können.
  • Auf Abstand wurde gestern das Plakat vorgestellt, das die Einzelhändler nach der <jleftright>Lockerung der Corona-Einschränkungen ins Schaufenster hängen können.
  • Foto: rai
  • hochgeladen von Rainer Schmitt (Freier Mitarbeiter)

rai Betzdorf. „Schön, dass Sie wieder da sind“: Das steht auf den Plakaten, die Oliver Rohrbach, Geschäftsführer der IHK-Regionalgeschäftsstelle Altenkirchen, gestern an die Aktionsgemeinschaft Betzdorf überreichte. Diese sollen die Einzelhändler in die Schaufenster hängen, wenn sie am Montag nach der Lockerung der Corona-Einschränkungen, die Läden wieder aufsperren.

„Es freut uns, dass es für den Einzelhandel teilweise am Montag los geht“, sagte Rohrbach bei der Übergabe am Ausdauer-Shop Betzdorf. Man hätte sich gerne nicht nur mit einem Teil der Einzelhändler gefreut, sondern auch für die anderen Einzelhändler und Dienstleister, sagte er mit Blick auf die Grenze von 800 Quadratmetern im Allgemeinen und das Möbelhaus Pagnia im Speziellen (die SZ berichtete exklusiv). Statt nach Quadratmetern hätte man sich besser an Möglichkeiten der Hygienestandards und Abstandsregelungen orientieren sollen, sagte Rohrbach. Es sei nicht zufriedenstellend, auch die Gastronomie könne Hygienestandards und Abstandsregelungen einhalten.

Man freue sich für diejenigen, die wieder aufmachen können, sagte Christoph Weller, Vorsitzender der Aktionsgemeinschaft. Die meisten hätten Ladenflächen unterhalb der 800 Quadratmeter. Er sprach von 95 Prozent. Die Krux sei das Möbelhaus Pagnia, das aufgrund der Größe benachteiligt sei. Man müsse da noch ein bisschen nachstellen.

Freude darüber, dass es für den Einzelhandel wieder los geht, äußerte auch Stadtbürgermeister Benjamin Geldsetzer. Es sei irreführend, wenn in NRW gelockert werde und große Geschäfte aufmachen dürften. Und es sei ärgerlich, wenn einzelne ausscheren würden, ohne dass die Tinte trocken sei. Das passe im Dreiländereck nicht. Geldsetzer war sich sicher, dass aus Mainz noch etwas kommen werde.

Ähnlich sah es Landtagsabgeordneter Michael Wäschenbach mit Blick auf Mainz: „Ich bedauere, dass wir einen föderalen Flickenteppich haben.“ So habe man nun 16 verschiedene Landesverordnungen. In einer Grenzregion sei es schwierig, die unterschiedlichen Regelungen zu vermitteln. Wäschenbach mahnte Geduld und Disziplin bei den Hygiene- und Abstandsregeln an. Es bewahrheite sich, wie Experten es geäußert hätten, dass ein solches Verhalten schwieriger sei als in einem kompletten Lockdown.

Steffi Stieler, stellvertretende Vorsitzende der Aktionsgemeinschaft, forderte, dass man über Lösungen und Konzepte für ganz kleine Betriebe sprechen müsse. „Wer jetzt schon am Abgrund ist, der ist in vier Wochen drüber“, sagte sie. Die Soforthilfe sei eine gute Unterstützung, aber langwierig. Kleinere Betriebe unter zehn Personen müssten sich auch Geld leihen können, sagte Stieler u. a. mit dem Verweis auf die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) – und: „Gutscheine zu kaufen, darüber freut sich die Gastronomie.“

Betty Stern, Beiratsmitglied der Aktionsgemeinschaft, berichtete, wie man im Ausdauer-Shop Hygienestandards mit der Eröffnung erfüllt: „Wir wollen uns und alle unsere Kunden schützen.“

Die Plakate wird die Aktionsgemeinschaft an die Einzelhändler weitergeben. Auch der Aktionskreis Daaden und die Aktionsgemeinschaft Niederfischbach werden die Plakate der IHK mit dem Logo „Heimat shoppen“ bekommen.

Autor:

Rainer Schmitt (Freier Mitarbeiter) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen