SZ

Dinge des Grundbedarfs und „tolle Geschenke“ für Bedürftige
„So viele Menschen mit Herz“

Schöne Dinge verschenkte Sarah Giermann-Striegl (l.) an die Menschen. Schokonikoläuse, hübsch verpackte Geschenke und auch Schutzengel gab sie weiter.
4Bilder
  • Schöne Dinge verschenkte Sarah Giermann-Striegl (l.) an die Menschen. Schokonikoläuse, hübsch verpackte Geschenke und auch Schutzengel gab sie weiter.
  • Foto: Rainer Schmitt
  • hochgeladen von Alexander W. Weiß (Redakteur)

rai Betzdorf.  „Hier, noch ein Schutzengel, und schön gesund bleiben“, sagt Sarah Giermann-Striegl. Auf der anderen Seite des Tisches gibt es ein dankbares und erfreutes Lächeln zu sehen, bevor sich die Dame mit prall gefüllten Taschen voller Lebensmittel, Gemüse und hübsch verpackter Geschenke am ev. Gemeindehaus an der Gontermannstraße auf den Weg macht.
Kein Einzelfall, aber eine Szene, die Bände spricht. Giermann-Striegl, Pfarrerin Anja Karthäuser und die weiteren Helfer dürfen sich nach der Aktion ruhig ein bisschen wie das Christkind fühlen. Denn jede Menge voller Papiereinkaufstaschen reichten sie am Mittwoch über den Tisch am Eingang zum Gemeindehaus.

rai Betzdorf.  „Hier, noch ein Schutzengel, und schön gesund bleiben“, sagt Sarah Giermann-Striegl. Auf der anderen Seite des Tisches gibt es ein dankbares und erfreutes Lächeln zu sehen, bevor sich die Dame mit prall gefüllten Taschen voller Lebensmittel, Gemüse und hübsch verpackter Geschenke am ev. Gemeindehaus an der Gontermannstraße auf den Weg macht.
Kein Einzelfall, aber eine Szene, die Bände spricht. Giermann-Striegl, Pfarrerin Anja Karthäuser und die weiteren Helfer dürfen sich nach der Aktion ruhig ein bisschen wie das Christkind fühlen. Denn jede Menge voller Papiereinkaufstaschen reichten sie am Mittwoch über den Tisch am Eingang zum Gemeindehaus.

Um die Ecke gab es zusätzliche Geschenke

Lang war die Reihe der Menschen, die sich Lebensmittel, Getränke, Hygieneartikel und Geschenke abholten. Mehr als 70 Personen, auch Angehörige von Bedarfsgemeinschaften, kamen am Vormittag, teilte Pfarrerin und Tafelseelsorgerin Anja Karthäuser mit: „Es hat richtig super geklappt“, freute sie sich, wie diszipliniert die Menschen auf Abstand anstanden. Wer vorne mit Lebensmitteln, Hygieneartikeln und Dingen für den Grundbedarf beschenkt war, der hörte von den Helfern: „Einmal um das Gebäude herum, da gibt es noch tolle Geschenke.“ Über die Einbahnregelung ging es hinter den Anbau.
Vor einer Tür war ein Tisch aufgebaut. Giermann-Striegl holte Geschenke für Kinder, 25-Euro-Einkaufsgutscheine und Schokoladennikoläuse herbei – und legte einen Schutzengel dazu. Eine Stunde war eingeplant, nach anderthalb waren die Sachen im ersten Schwung verteilt – nachmittags ging es weiter. Die Aktion war vom „Team Gabenzaun“ in Kooperation mit der Tafel und der ev. Kirchengemeinde initiiert worden, als etwas Einmaliges vor dem Weihnachtsfest. Im Vorfeld habe man eine überwältigende Spendenbereitschaft erlebt, zeigten sich alle beeindruckt: „Das waren so viele Menschen mit Herz aus der Region.“

Großer Mangel an Geld und Lebensmitteln

90 Prozent kamen von Privatleuten, aber auch Vereine und Institutionen trugen ihr Scherflein bei. Lebensmittel sowie Geldspenden – von denen Dinge besorgt wurden, um den Grundbedarf zu decken, – kamen zusammen. „Unser ganzer Keller war voll“, sagte David Giermann. Mit dem Teil-Lockdown war auch die Tafel in Betzdorf wieder geschlossen worden (die Siegener Zeitung berichtete). Im November sei es mit der Not noch so gegangen, schilderte die Pfarrerin. Nun sei es anders. Karthäuser und Giermann-Striegl konstatierten im Gespräch: „Die Not ist wirklich groß.“ Es sei erschreckend, wie viele Menschen Hilfe brauchen.
Auch sie habe die Not der Menschen erfahren, sagte Karthäuser. Als Seelsorgerin sei sie verstärkt gefragt. Es sei dieser große Mangel an Finanziellem und Lebensmitteln. Dazu komme eine gewisse Ausweglosigkeit, weil es für die Betroffenen „kein Netz zum Auffangen gibt“.

Anrührende Momente beim Verteilen

Es wurden nicht nur Tafelbesucher beschenkt. Zwei Obdachlose seien gekommen, so Giermann-Striegl, ebenso Menschen, die arbeitslos geworden oder von Kurzarbeit betroffen seien. Sie erinnerte an den Gabenzaun im ersten Lockdown: Der Sinn des Gabenzauns sei es gewesen, allen Bedürftigen zu helfen, nicht nur jenen, die eine Bescheinigung zum Besuch der Tafel haben. Ein Obdachloser etwa sei immer bedürftig, betonte sie.
Es war nicht verwunderlich, dass es gestern anrührende Momente beim Verteilen gab. Da war die Mutter, die weinte, weil sie ohne diese Hilfe nicht wusste, was sie hätte machen sollen, und eine andere Mutter, die ohne das erhaltene Geschenk keines für ihr Kind gehabt hätte, so Giermann-Striegl. „Es ist dramatisch“, ergänzte Karthäuser, die dem Team Gabenzaun dankte: „Ihr habt euch so bewährt.“

Autor:

Rainer Schmitt (Freier Mitarbeiter) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen