In NRW war Schluss mit der Raserei
Streifenwagen jagen Quartett in altem Audi

Die Raser in dem nicht angemeldeten alten Audi entzogen sich der Polizeikontrolle und gaben stattdessen Gas. Symbolbild: SZ-Archiv
  • Die Raser in dem nicht angemeldeten alten Audi entzogen sich der Polizeikontrolle und gaben stattdessen Gas. Symbolbild: SZ-Archiv
  • hochgeladen von Dr. Andreas Goebel (Redakteur)

sz Birkenbeul/Hamm (Sieg). Eine vorläufige Festnahme markiert das Ende eine Verfolgungsjagd zwischen die Polizei und der jungen Besatzung eines älteren Audi. Die Flucht in halsbrecherischem Tempo führte teilweise über die Landesgrenze nach NRW, teilt die Polizeiinspektion Altenkirchen mit.

Das Ganze spielte sich am Freitagabend zwischen 20.45 Uhr und 21.15 Uhr im Bereich Hamm, Windeck und Birkenbeul ab.

Der Streife war das nicht zugelassene Auto aufgefallen. Erwartungsgemäß entzog sich der Fahrer einer Verkehrskontrolle. Während der halbstündigen Fahrt, schreibt die Polizei weiter, wurden mehrere, zurzeit noch unbekannte Verkehrsteilnehmer durch riskante Manöver des Rasers gefährdet.

In der Ortslage Kratzhahn war dann Schluss mit der Show. Inzwischen hatten mehrere alarmierte Polizeiwagenbesatzungen den Bewegungskreis des Audifahrers und seiner Kumpanen eingeschränkt. Auch ein Polizeihubschrauber hatte den Fluchtwagen im Visier.

Die Beamten stellten die Raser in dem kleinen Ort; einem von ihnen, einem inzwischen namentlich bekannten jungen Mann, gelang die Flucht zu Fuß.

Der 21-jährige Mann am Steuer wurde zunächst in Polizeigewahrsam genommen. Er stammt aus dem Raum Windeck. Er besitzt keinen Führerschein und stand unter Drogen, wie die Blutprobenentnahme bestätigte. Gegen den Mann laufen nun mehrere Ermittlungsverfahren. Die Polizei in Altenkirchen bittet in diesem Zusammenhang darum, dass sich gefährdete Verkehrsteilnehmer als Zeugen unter der Rufnummer (0 26 81) 94 60 melden.

Autor:

Redaktion Altenkirchen aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen