„Um MGV nicht bange“

Der geschäftsführende Vorstand des MGV Frohsinn Betzdorf-Bruche (v .l.): Norbert Bayer, Hans Joachim Bernhardt, Marie Theres Ganser, Karin Schuhen, Stephan Brast und Andreas Weißenberg.  Foto: suk
  • Der geschäftsführende Vorstand des MGV Frohsinn Betzdorf-Bruche (v .l.): Norbert Bayer, Hans Joachim Bernhardt, Marie Theres Ganser, Karin Schuhen, Stephan Brast und Andreas Weißenberg. Foto: suk
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

suk Bruche. Auf ein sehr erfolgreiches Jahr konnte der MGV Frohsinn Betzdorf-Bruche am Donnerstag auf seiner Jahreshauptversammlung im Vereinslokal Guthardt zurückblicken. Zahlreiche aktive und fördernde Mitglieder nahmen an der Versammlung teil und erinnerten sich vor allem gerne an die Feierlichkeiten zum 125-jährigen Bestehen des Chores. Vorsitzender Norbert Bayer dankte in diesem Zusammenhang noch einmal allen, die zum Gelingen des Festes beigetragen haben. Ein besonderer Dank ging an den langjährigen Dirigenten Paul Hüsch, der mit seinem Engagement, viel Sachverstand und seiner lebendigen und humorvollen Art die Sängerinnen und Sänger immer wieder zu hervorragenden Leistungen ansporne, so Bayer.

Der Vorsitzende dankte seinen Vorstandskollegen für die große Unterstützung sowie allen Aktiven im Frauen- und im Männerchor. „Wenn wir alle mit gemeinsamer Kraft in die Zukunft sehen und die Begeisterung und das gute Klima im Miteinander weiter festigen, dann ist mir um den MGV Frohsinn nicht bange“, betonte er. Mit 28 Sängern und 33 Sängerinnen stehe der Verein sehr gut da.

Der Jahresbericht von Schriftführer Stephan Brast rief noch einmal die zahlreichen Aktivitäten in Erinnerung. Neben den Jubiläumsfeierlichkeiten, bei denen die Frohsinn-Chöre mit ihrem Gesang das Publikum begeisterten, stellte die erneute Aufführung des modernen Oratoriums „Die Erschaffung der Welt“ in Liebenscheid und im Dom zu Neviges die musikalischen Glanzpunkte dar. Auch in finanzieller Hinsicht war das Jubiläum ein echter Erfolg, was aus dem Kassenbericht von Andreas Weißenberg hervorging. Der Verein konnte im vergangenen Jahr ein Plus verzeichnen und steht finanziell auf einem soliden Fundament.

Bei den anstehenden Neuwahlen des Vorstandes wurde deutlich, dass die Mitglieder mit der Arbeit der MGV-Führungsriege zufrieden sind. Wie in Bruche üblich wurde der geschäftsführende Vorstand zwar geheim gewählt, alle Kandidaten wurden allerdings einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Nicht mehr für ihr Amt zu Verfügung stand die 2. Vorsitzende des Frauenchores, Margarete Pfeifer. Rund 15 Jahre hatte sie das Amt inne und erhielt für ihr Engagement von Norbert Bayer einen Blumenstrauß, verbunden mit einem herzlichen Dankeschön. Zur Nachfolgerin wurde Karin Schuhen gewählt, die bisher Notenwartin im Frauenchor war. 2. Notenwartin Doris Kötting hörte ebenfalls auf, und auch sie erhielt einen Blumenstrauß. Neu ins Amt gewählt wurden Angelika Seethaler und Ursula von Dahlen.

Der geschäftsführende Vorstand des MGV setzt sich wie folgt zusammen: 1. Vorsitzender Norbert Bayer, 2. Vorsitzender Hans Joachim Bernhardt, Schriftführer Stephan Brast, Kassierer Andreas Weißenberg, 1. Vorsitzende Frauenchor Marie Theres Ganser, 2. Vorsitzende Frauenchor Karin Schuhen. In öffentlicher Wahl wurde der erweiterte MGV-Vorstand gewählt. Diesem gehören an: Unterkassierer Franz Josef Pfeifer, Beisitzer Hans Groß, Hans Schmidt, Otto Kraus und Georg Schäfer, Notenwarte Werner Schäfer und Guido Seethaler und Pressereferentin Maria Czichy. Den Vorstand des Frauenchores komplettieren Kassiererin Regina Becher, Schriftführerin Claudia Brast sowie die beiden neugewählten Notenwartinnen.Auch für dieses Jahr haben die Sängerinnen und Sänger aus Bruche bereits Pläne gemacht. Musikalisch soll dabei ein Konzert am Sonntag, 14. Juni, im Mittelpunkt stehen. In der Turnhalle der Christophorus-Schule soll dieses ein musikalisches Erlebnis der besonderen Art werden, mit Chorgesang, Kaffee und Kuchen sowie einem literarischen Teil mit humorvollen Gedichten und Anekdoten. Das Waldfest findet am 21. Mai statt, am 29. August starten die Vereinsmitglieder zum Jahresausflug, und am 11. Oktober trifft sich die Sängerfamilie zur Wanderung mit Kaffeetrinken – und Ehrungen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.