Ungewisse Zukunft der Jugendberufshilfe

Keine Mittel für erfolgreiches Projekt:

Versammlung des Vereins »Brücke« / Nicole de Fries-Nickol bleibt Vorsitzende

rai Betzdorf. Die ungewisse Zukunft des Angebotes »Jugendberufshilfe« beschäftigte jetzt auch den Verein »Brücke« in Altenkirchen, der sich zur Jahreshauptversammlung in den Räumen des Betzdorfer Amtsgerichtes getroffen hatte. Bei der Versammlung wählten die Mitglieder zunächst einen neuen Vorstand, dessen Bild sich allerdings kaum änderte. Bestätigt wurde Vorsitzende Nicole de Fries-Nickol, ebenso deren erste Stellvertreterin Annette Dücker. Burkhard Schneider, bislang Beisitzer, übernimmt den Posten des zweiten Vorsitzenden. Als Beisitzer wurden Achim Ramseger, Hermann-Josef Greb, Reiner Rühmann und Dietmar Schumacher bestimmt.

Der Verein kümmert sich sowohl um Jugendliche als auch um Erwachsene, wie dem Bericht von Dienststellenleiterin Kerstin Stahl zu entnehmen war. Sie gab auch einen Einblick in die Statistik. So stieg die Zahl der Neuzugänge im Bereich Jugend gegenüber dem Jahr 2001 von 365 auf 400 an. Im Sozialdienst wurden 358 Fälle gezählt, im Vorjahr 289. Leicht rückläufig war dagegen die Zahl der Betreuungen, die von 32 auf 26 zurück gingen. Gleich geblieben ist die Zahl der Sozialtrainingskurse, die wieder bei 38 lag. Deutlich gesunken war die Zahl bei Maßnahmen zum Täter-Opfer-Ausgleich, die von 47 auf 29 gesunken war. Die Fallauslastung wiederum veränderte sich von 143 Prozent im Jahr 2001 auf nunmehr 131 Prozent.

Im Bereich Erwachsene stiegen die Fallzahlen bei den Neuzugängen von 35 im Jahr 2001 auf 98 an. Entsprechend veränderten sich auch die Zahlen beim Täter-Opfer-Ausgleich, der von 14 auf 61 anstieg, und beim Sozialdienst. Hier wurde mit 35 Fällen gegenüber dem Vorjahr ein Plus von 14 registriert. Zwei Fälle wurden zudem bei der allgemeinen Lebenshilfe registriert. Zum Sozialdienst war zu erfahren, dass die Neuzugänge gut abgewickelt worden seien. Hierzu stellte Kerstin Stahl zufrieden fest, dass kleinere Ortsgemeinden und Kirchengemeinden dazu gewonnen werden konnten, die Klienten einsetzen.

Die Versammlung nutzte Vorsitzende Nicole de Fries-Nickol auch, um den engagierten Mitarbeitern der Dienststelle zu danken und die Kooperation zu loben. Die »Brücke« habe einen hervorragenden Ruf, berichtete Reiner Rühmann, seines Zeichens Jugendrichter am Amtsgericht Betzdorf. Zeitnah und kompetent würden die Fälle behandelt. Sorge bereitet dem Verein jedoch die fragliche Zukunft der Jugendberufshilfe. Im Landkreis ist die Jugendberufshilfe in Altenkirchen, Hamm und Betzdorf angesiedelt. Der bei der »Brücke« angemietete Raum, berichtete Nicole de Fries-Nickol, sei von der Kreisverwaltung für Ende Februar gekündigt worden – denn dann läuft die auf ein Jahr befristete Förderung der Personalkosten in Höhe von 150000 Euro für die drei Stellen von der Arbeitsverwaltung aus. Das Arbeitsamt biete jedoch an, über den befristeten Zeitraum hinaus, monatlich 1000 Euro pro Stelle (36000 Euro im Jahr) beizusteuern – einen Betrag, der allerdings nicht ausreichen wird. Es sollen nun neue Finanzierungsträger gesucht werden. »Das Projekt war erfolgreich«, betonte Reiner Rühmann. Unisono vertraten die Anwesenden die Meinung, dass das wichtige Projekt weitergeführt werden sollte. Der Verein »Brücke« könne jedoch die Aufgabe u.a. aus finanziellen Gründen nicht übernehmen.

Angeregt wurde aus der Versammlung heraus auch, dass die »Brücke« eine Schuldnerberatung ausschließlich für straffällig gewordene Jugendliche anbieten könnte. Aber auch hier steht u.a. die Frage im Raum, ob das geleistet und bezahlt werden kann.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen