SZ

Postfiliale an der Hellerstraße schließt
Verändertes Kundenverhalten ausschlaggebend

Die Post – oder exakt: Postbank – nahe der Stadthalle wird es bald nicht mehr geben. Immer weniger Kunden nutzten das stationäre Angebot, so die Begründung.
  • Die Post – oder exakt: Postbank – nahe der Stadthalle wird es bald nicht mehr geben. Immer weniger Kunden nutzten das stationäre Angebot, so die Begründung.
  • Foto: Nadine Buderath
  • hochgeladen von Michael Sauer

nb Betzdorf. Wer ein Paket auf die Reise schicken oder sich eine Portion neue Briefmarken zulegen möchte, muss dafür demnächst im Betzdorfer Zentrum die Decizer Straße ansteuern. Dort wird am 16. November eine neue Postfiliale öffnen. Allerdings gehört auch zu den Neuigkeiten: Die Post an der Hellerstraße wird dicht machen, das markante Gebäude nahe der Stadthalle seine Pforten schließen. Damit wird ein weiteres Gebäude in der Innenstadt leer stehen.

Wann genau sich dort der Schlüssel zum letzten Mal herumdreht, steht noch nicht fest, so ein Sprecher der Postbank. Denn auch wenn im Volksmund gemeinhin von „der Post“ die Rede ist, handelt es sich bei dem Gebäude Ecke Hellerstraße/Steinerother Straße genau gesagt um eine Filiale der Postbank, einem Kooperationspartner der Deutschen Post.

nb Betzdorf. Wer ein Paket auf die Reise schicken oder sich eine Portion neue Briefmarken zulegen möchte, muss dafür demnächst im Betzdorfer Zentrum die Decizer Straße ansteuern. Dort wird am 16. November eine neue Postfiliale öffnen. Allerdings gehört auch zu den Neuigkeiten: Die Post an der Hellerstraße wird dicht machen, das markante Gebäude nahe der Stadthalle seine Pforten schließen. Damit wird ein weiteres Gebäude in der Innenstadt leer stehen.

Wann genau sich dort der Schlüssel zum letzten Mal herumdreht, steht noch nicht fest, so ein Sprecher der Postbank. Denn auch wenn im Volksmund gemeinhin von „der Post“ die Rede ist, handelt es sich bei dem Gebäude Ecke Hellerstraße/Steinerother Straße genau gesagt um eine Filiale der Postbank, einem Kooperationspartner der Deutschen Post.

Wir stellen fest, dass unsere Online-Angebote zunehmend stärker genutzt werden und zwar über alle Altersgruppen hinweg.
Ein Sprecher der Postbank zur Filialschließung

Als Grund für die Schließung wird das sich verändernde Kundenverhalten angeführt. Zunehmend würden digitale Angebote genutzt und stationäre Angebote in den Filialen weniger nachgefragt: „Wir stellen fest, dass unsere Online-Angebote zunehmend stärker genutzt werden und zwar über alle Altersgruppen hinweg.“ Ein Trend, der sich durch die Pandemie noch einmal verstärkt habe.
„Mit Blick darauf hat sich die Postbank entschieden, die Filiale in Betzdorf bis spätestens Ende März 2022 zu schließen“, wird in der Mitteilung wörtlich angegeben. Einen exakten Schließungstermin gebe es noch nicht. Allerdings könnte, diese Informationen stehen auch im Raum, eine Schließung auch noch in diesem Jahr erfolgen. Die Filialschließung werde keine Kündigungen mit sich bringen, heißt es weiter. Die entfallenden Stellen würden „sozialverträglich im Rahmen bestehender betrieblicher Vereinbarungen abgebaut“.

Postfiliale an der Hellerstraße: Neuer Standort wird eröffnet

Kunden der Postbank können einige Bankgeschäfte – zum Beispiel Abgabe von Überweisungen oder Ein und Auszahlungen auf das Girokonto – weiterhin Kirchen (Jungenthaler Straße 2) oder in Herdorf (Schreibwaren Herz) erledigen. Außerdem bieten unter anderem mehrere Supermärkte und Discounter in der Region das sogenannte Cashback-Verfahren. Wer allerdings eine umfangreichere Finanzberatung wünscht, muss künftig die Postbank-Filiale in Siegen aufsuchen.

Anders ist es, wenn es rund um Postdienstleistungen geht. Die neue Postfiliale, so schreibt die Pressestelle des Konzerns, wird im Kiosk Raffenberg ihren Platz finden. Und dies wiederum wird an der Decizer Straße 14 eröffnet. Durch die Neueröffnung, so versichert die Post AG in ihrer Stellungnahme, würden „Standort und Kundenservice in Betzdorf weiter sichergestellt“.
Das „klassische“ Postgeschäft werde hier abgedeckt – also der Verkauf von Packsets und Brief- und Paketmarken sowie die Annahme von Brief- und Paketsendungen. Ebenso könne dort der Service „Postfiliale Direkt“ genutzt werden. Heißt: Wer etwas bestellt, kann es sich an die Filiale schicken lassen und dort abholen.

Autor:

Nadine Buderath (Redakteurin) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen