SZ

Kontroverse Diskussion
Verbandsgemeinde setzt weiter auf Wirtschaftsförderung

Das Gewerbegebiet Steinebach sichert Arbeitsplätze. Die Frage, wo Wirtschaftsförderung ansetzt, wurde im Fachausschuss lebhaft diskutiert.  Foto: goeb
  • Das Gewerbegebiet Steinebach sichert Arbeitsplätze. Die Frage, wo Wirtschaftsförderung ansetzt, wurde im Fachausschuss lebhaft diskutiert. Foto: goeb
  • hochgeladen von Dr. Andreas Goebel (Redakteur)

goeb Betzdorf. Braucht die Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain überhaupt eine Wirtschaftsförderung? Das kommt ganz auf die Perspektive an. In der Vergangenheit habe die VG Betzdorf enorm von der seinerzeit gegründeten Regionalen Entwicklungsgesellschaft (REG) profitiert, legte Bürgermeister Bernd Brato in der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am Donnerstag dar und wandte sich an den Kritiker Peter Schwan (FWG). „Unnötig ist das“, hatte der geurteilt und damit Brato aus der Reserve gelockt.

„Die hat Erhebliches geleistet“, unterstrich Brato und verwies auf Zeiten, da der „Gewerbepark Sieg“ (ehemaliges Gelände der Fa. Lampertz) noch in großen Teilen verwaist gewesen sei.

goeb Betzdorf. Braucht die Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain überhaupt eine Wirtschaftsförderung? Das kommt ganz auf die Perspektive an. In der Vergangenheit habe die VG Betzdorf enorm von der seinerzeit gegründeten Regionalen Entwicklungsgesellschaft (REG) profitiert, legte Bürgermeister Bernd Brato in der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am Donnerstag dar und wandte sich an den Kritiker Peter Schwan (FWG). „Unnötig ist das“, hatte der geurteilt und damit Brato aus der Reserve gelockt.

„Die hat Erhebliches geleistet“, unterstrich Brato und verwies auf Zeiten, da der „Gewerbepark Sieg“ (ehemaliges Gelände der Fa. Lampertz) noch in großen Teilen verwaist gewesen sei. Nur durch die kontinuierliche Arbeit der REG und der Wirtschaftsförderung im Rathaus sei es gelungen, den gesamten Komplex in ein florierendes Gewerbegebiet zu verwandeln.

„Und das zweite Großprojekt, das wir mit der REG umsetzen konnten, war das Glasfasernetz“, argumentierte der Verwaltungschef weiter. Heute betreibt Betzdorf zusammen mit NetCologne ein leistungsfähiges Netz, das bereits das Niveau des Oberzentrums Siegen hatte, während das Umland dagegen derbe abfiel. Brato gab sich überzeugt, dass dies manche Unternehmen zur Übersiedlung bewogen bzw. zum Ausbau in der Region Betzdorf angeregt habe.

Schwan führte als Gegenbeispiel die VG Gebhardshain (alt) an. „Da lief das prima ohne extra ausgewiesene Wirtschaftsförderung.“ Schwan nannte als Beispiel das Gewerbegebiet Steinebach, schon lange ein großer Gewerbesteuerzahler und Garant für Arbeitsplätze.

Schaut man genau auf den Haushaltsplanentwurf 2020 – um dessen Vorberatung ging es in der zweiten HFA-Sitzung –, entdeckt man einen Posten über 25 000 Euro, für die sich die Verbandsgemeinde gerne eine externe Beratung einkaufen würde.

„Wir stehen vor einem umwälzenden digitalen Wandel“, argumentierte Brato. „Da müssen wir Unternehmen in Netzwerke einbinden und sie beraten, weil viele dafür gar nicht die Zeit haben.“

Zwar wurde der betreffende Experte in der Sitzung nicht namentlich genannt, Benjamin Geldsetzer (SPD) nannte ihn einen „Berater von exzellentem Ruf“.

„Wir sitzen doch alle in einem Boot“, machte Hans-Joachim Greb (CDU) einen Vorschlag zur Güte. Er ist Ortsbürgermeister von Steinebach. Die Wirtschaftsförderung gehöre auf Ebene der Verbandsgemeinde, fand er. Befürchtungen, die Ortsgemeinden müssten dafür „bluten“, trat er entgegen. „Das wird ja über die Verbandsgemeinde-Umlage finanziert. Arme Gemeinden zahlen kaum was.“ Große Anteile müsse beispielsweise die Stadt Betzdorf aufbringen.

Autor:

Dr. Andreas Goebel (Redakteur) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen